Skimagazin

Partner

Neuinfektionen rückläufig: Skigebiete in Spanien dürfen öffnen

Auf Skiern stand ich schon als Kind und kann es seitdem jeden Winter aufs Neue kaum erwarten wieder auf die Piste zu kommen. Deshalb ist es umso schöner, dass ich nach meinem Studium in Medien und Kommunikation einen Job als Redakteurin bei Skigebiete-Test gefunden habe, in dem sich alles um mein Lieblings-Hobby dreht. Wenn ihr Fragen zu mir oder rund um das größte Wintersportportal... Mehr erfahren

aktualisiert am Mar 16, 2021

Während in Deutschland die Infektionszahlen weiter steigen, hat sich die Corona-Lage in Spanien bereits deutlich entspannt. Die Zahl der Neuinfektionen ist stark rückläufig. Deshalb dürfen auch die Skigebiete in Spanien unter strengen Hygieneauflagen wieder öffnen. In einigen Regionen laufen die Lifte bereits, andere warten noch auf den Schnee.

Zweite Welle schon überstanden

War Spanien im Frühjahr noch einer der Corona-Hotspots in Europa, hat das Land jetzt im Dezember den Scheitelpunkt der zweiten Welle bereits hinter sich. Das liegt auch daran, dass die zweite Welle dort bereits früher begonnen hatte als in Deutschland.

Schon im Oktober sind die Zahlen in Spanien stark gestiegen. Damals wurde ziemlich schnell die Bewegungsfreiheit innerhalb des Landes eingeschränkt. Während Restaurants, Geschäfte und Kulturbetriebe zum Teil geöffnet blieben, wurden ganze Regionen, in denen die Infektionsraten besonders hoch waren, abgesperrt. Einwohner durften ihre Gemeinde oder Region nur noch bedingt verlassen.

Jetzt im Dezember sind die Zahlen in Spanien deutlich gesunken und landesweit bereits Lockerungen möglich. Geschäfte und Restaurants sind mit Auflagen geöffnet und auch die Skigebiete dürfen noch vor Weihnachten in die Wintersaison starten, ebenfalls mit umfangreichen Schutzkonzepten.

>> Ticker Coronavirus: Aktuelle Lage in den Skigebieten

Unterschiedliche Regeln in den Autonomen Regionen

Maßnahmen und Einschränkungen um das Coronavirus einzudämmen werden in Spanien vor allem von den Autonomen Gemeinschaften selbst beschlossen. Dementsprechend gibt es regionale Unterschiede, was erlaubt ist und was nicht. Auch die Öffnung der Skigebiete fällt in die Verantwortung der Comunidades Autónomas.

In Katalonien durften die Skigebiete wie Baqueira Beret bereits am 14. Dezember öffnen. Am Freitag, 18. Dezember folgt auch Andalusien mit dem Resort Sierra Nevada. Die Skigebiete in den Pryrenäen von Aragón nehmen den Liftbetrieb am 23. Dezember auf. Andere Regionen warten noch auf ausreichend Schnee, um in die neue Skisaison starten zu können, so z.B. Valdesquí.

>> Offene Skigebiete in Spanien

Corona-Maßnahmen in den Skigebieten

Um öffnen zu können, haben die Skigebiete umfangreiche Schutz- und Hygienekonzepte entwickelt. In den Anstehbereichen und während der Liftfahrt gilt zum Beispiel eine Maskenpflicht. Auch in geschlossenen Räumen muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen und der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden.

Kapazitätsbeschränkungen gibt es nahezu überall in geschlossenen Einrichtungen wie Restaurants, Skishops und Verleihstationen. In manchen Skigebieten werden auch Gondeln nicht voll besetzt. Viele Skiresorts bieten zudem einen Online-Shop für Skipässe an, um lange Schlangen an den Kassen zu vermeiden. In Sierra Nevada können Tickets in dieser Saison ausschließlich online oder per App gekauft werden.

Welche Maßnahmen in den einzelnen Gebieten gelten, ist in den Skigebietseinträgen nachzulesen. Dort gibt es auch weiterführende Links zu den ausführlichen Corona-Regeln der Skigebiete.

Reisebeschränkungen aus In- und Ausland

Wie in den Nachbarländern sind die spanischen Skigebiete aber in erster Linie für die einheimische Gäste geöffnet. Denn wer aus einem Risikogebiet nach Spanien einreisen möchte, muss einen negativen Corona-Test vorweisen können, der nicht älter als 72 Stunden alt ist.

Darüber hinaus gelten in einigen autonomen Gemeinschaften auch innerhalb des Landes Reisebeschränkungen. Das gilt u.a. in Katalonien, Aragón und Andalusien. Reisen in andere Regionen und Provinzen sind nur aus triftigen Gründen erlaubt. Kontaktbeschränkungen, nächtliche Ausgangssperren und Reisebeschränkungen sind je nach Region unterschiedlich. Einen Überblick, was in den Comunidades Autónomas gilt, findest du hier auf der Seite des spanischen Ministeriums für Gesundheit.

So sieht es in Europa aus

Während die Skigebiete in Spanien öffnen, bleiben die Lifte in Frankreich und Italien noch bis mindestens Januar geschlossen. Auch in Deutschland startet der Liftbetrieb erst im neuen Jahr (wir berichteten). In Mitteleuropa sind aktuell nur in der Schweiz die Skigebiete ebenfalls geöffnet. In Österreich ist Skifahren ab dem 24. Dezember für Einheimische wieder erlaubt.

>> Skifahren im Corona-Winter: So sieht es in den Ländern aus

Anzeige
Ähnliche Artikel im Skimagazin
Angebote & Tipps

Aktuelle Umfrage

Sommerurlaub in den Bergen?
Hinweise zum Datenschutz

Forum und Usermeinungen

Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+