Skimagazin

Partner

Ski-Weltcup Herren in Beaver Creek: Startzeiten und Ergebnisse 2018

Wer bezwingt die "Birds of Prey" am schnellsten? Die Strecke am Beaver Creek (USA) zählt neben der Streif in Kitzbühel und der Pista Stelvio in Bormio zu den anspruchsvollsten Skipisten der Welt. Von 30. November bis 2. Dezember 2018 werden sich die Herren dort wieder in den Disziplinen Super-G, Abfahrt und Riesenslalom messen. Skigebiete-Test präsentiert Startzeiten und Ergebnisse.

>> Mehr Infos zum Skigebiet in Beaver Creek (Pistenplan, Webcams, Schneebericht,...)

>> Der komplette Weltcup-Kalender Ski Alpin 2018/2019

Ergebnis Riesenslalom in Beaver Creek am Sonntag, 2.12.2018

Luitz wird der Sieg aberkannt, Hirscher rutscht nach

Nachträgliche Änderung im Riesenslalom-Ergebnis von Beaver Creek: Stefan Luitz (GER) wird der Sieg aberkannt. Zweitplatzierter Marcel Hirscher, der 14 Hundertstel Rückstand hatte, wird zum offiziellen Sieger erklärt. Luitz hatte zwischen den Rennen in Beaver Creek Sauerstoff über eine Maske aufgenommen. Dies ist laut FIS-Regeln verboten. Da es aber nach den Regeln der Anti-Dopingagentur erlaubt ist, entstand ein wochenlanger Rechtsstreit vor dem Internationalen Sportgerichtshof. 

Der offizielle Endstand:

PlatzNameZeit
1Marcel Hirscher (AUT)2:36,52
2Thomas Tumler (SUI)+0,37
3Henrik Kristoffersen (NOR) +0,53
4Loic Meillard (SUI)+0,70
5Matts Olsson (SWE)+0,76
6Mathieu Faivre (FRA)+ 0,77
7Ted Ligety (USA)+ 0,96
 Riccardo Tonetti (ITA)+ 0,96
9Victor Muffat Jeandet (FRA)+ 0,98
10Rasmus Windingstad (NOR)+ 1,13


Ergebnis Vorjahr: Gewinner Riesenslalom in Beaver Creek 2017:

1. Platz: Marcel Hirscher (AUT)
2. Platz: Henrik Kristoffersen (NOR)
3. Platz: Stefan Luitz (GER)

Ergebnis Super-G in Beaver Creek am Samstag, 1.12.2018

Der Endstand:

PlatzNameZeit
1Max Franz (AUT)1:01,91
2Mauro Caviezel (NOR)+0,33
3A. Aamodt Kilde (NOR)+0,41
 Dominik Paris (ITA)+0,41
 Aksel Lund Svindal (NOR)+0,41
6Christoph Krenn (AUT)+0,46
7Vincent Kriechmayr (AUT)+0,58
8Matthias Mayer (AUT)+0,61
9Klemen Kosi (SLO)+0,67
10Kjetil Jansrud (NOR)+0,68
...  
30Josef Ferstl (GER)+1,37


Ergebnis Vorjahr: Gewinner Super-G in Beaver Creek 2017:

1. Platz: Vincent Kriechmayr (AUT)
2. Platz: Kjetil Jansrud (NOR)
3. Platz: Hannes Reichelt (AUT)

Ergebnis Abfahrt in Beaver Creek am Freitag, 30.11.2018

Der Endstand:

PlatzNameZeit
B. Feuz (SUI)1:13,59
2M. Caviezel (SUI)+0,07
3A. Svindal (NOR)+0,08
4A. Theaux (FRA)+0,21
5V. Kriechmayr (AUT)+0,26
5J. Clarey (FRA)+0,26
7H. Reichelt (AUT)+0,45
8C. Walder (AUT)+0,54
9B. Bennett (USA)+0,56
9S. Nyman (USA)+0,56
...  
13J. Ferstl (GER)+0,90


Schwer gestürzt ist Thomas Dressen mit der Startnummer 9, als er mit Zwischenbestzeit in Führung lag. Der 25-Jährige rutschte mit 100 km/h in ein Fangnetz. Der Deutsche war ansprechbar, musste aber mit dem Rettungsschlitten abtransportiert werden. Für Dressen ist es das vorzeitige Ende der Saison. Er hat sich das Kreuzband gerissen und an der Schulter verletzt. 

Ergebnis Vorjahr: Gewinner Abfahrt in Beaver Creek 2017:

1. Platz: Aksel Lund Svindal (NOR)
2. Platz: Beat Feuz (SUI)
3. Platz: Thomas Dressen (GER)

Über den Autor
erstellt am 27 Nov 2018
Ähnliche Artikel im Skimagazin
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Aktuelles aus anderen Regionen
Login mit Google+