Skigebiet Topschiregion Katschberg in der Katschberg-Rennweg: Position auf der Karte

Skiurlaub Topschiregion Katschberg

Partner
Pistenplan Topschiregion Katschberg
Über den Autor
am 14 Sep 2008
Bewerte das Skigebiet
38
3.55

Allgemeines

Höhe1,066 m - 2,220 m
Saisonstart3 Dec 2016
Öffnungszeiten09:00 - 16:00

Lifte

8
6
2
Gesamt: 16

Pisten

Leicht
Mittel
Schwer
Skirouten
Präpariert gesamt: 70 km

Skipasspreise Topschiregion Katschberg

1 Tag Erwachsene €44
1 Tag Jugendliche €36.50
1 Tag Kinder €22
6 Tage Erwachsene €233
6 Tage Jugendliche €187
6 Tage Kinder €117
Alle Preisinfos
Offizieller Testbericht
Es gibt selten Skigebiete, die gleichermaßen für Familien und Profis perfekte Bedingungen bieten. Familien finden mit Katschis Kinderwelt und mehreren Kinderparks auf der Katschberghöhe und an der...
Kompletten Testbericht lesen
4.2
50/60
Auszeichnungen
Könner
Freeride
Familien
Angebote & Tipps

Schnee & Wetter

Berg 2,220 m
cm
0
Tal 1,066 m
cm
0
max 11 °C

Offene Lifte & Pisten

Lifte
0/16
Pisten
0/35
Pistenbericht

Wissenswertes

  • Der Höhenunterschied zwischen Tal- und Bergstation beträgt 1,154 m. Der durchschnittliche Höhenunterschied in Skigebieten in Österreich beträgt 741 m. Die Pisten sind also überdurchschnittlich lang.
  • Topschiregion Katschberg gehört zu den 3 bestbewerteten Skigebieten in Kärnten.
  • Das Skigebiet gehört zu den 10 familienfreundlichsten in Kärnten.
  • Die durchschnittliche Schneehöhe während der Saison (zwischen 3 Dec und 27 Sep) beträgt 50 cm am Berg und 30 cm im Tal. Der schneereichste Monat im Skigebiet Topschiregion Katschberg ist der März mit einer durchschnittlichen Schneehöhe von 107 cm am Berg und 38 cm im Tal.
  • Mit 70 km Pisten ist Topschiregion Katschberg unter den 3 größten Skigebieten in Kärnten.

Neuigkeiten

  • seit 2013/2014: neuer Speicherteich zur Absicherung der Schneesicherheit

Das Skigebiet Topschiregion Katschberg

Mitten im Herzen der österreichischen Alpen im Bezirk Lungau liegt das Skigebiet Aineck-Katschberg. Wintersportler können hier auf 70 Kilometer alpinen Pisten aller Schwierigkeitsgrade genussvoll ihre Schwünge ziehen. Im sonnenverwöhnten Skigebiet sind zehn Pistenkilometer blau markiert, 50 Kilometer der Abfahrten sind rot gekennzeichnet und zehn Kilometer wurden schwarz markiert. Im mittelgroßen Skigebiet findet jeder das richtige Wintersport-Terrain für sich – ob Anfänger, Wiedereinsteiger, Fortgeschrittener oder Profi. Die bestens präparierten und abwechslungsreichen Pisten gelten dank modernster Beschneiungstechnologien als schneesicher. Von dem Talstationen Katschberg und St. Margarethen bringen 16 moderne Liftanlagen die Wintersportler auf Aineck (2.220 Meter) und Tschaneck (2.030 Meter), die beiden Berge des Skigebiets.

Nachtschwärmer kommen beim Nachtskifahren auf der Königswiese am Katschberg voll auf ihre Kosten. Und Freestyler können im kleinen Funpark an der Doppelsesselbahn Aineck in St. Margarethen an ihren Tricks feilen. Hier warten eine Halfpipe und einige Jumps.

Auch die Kleinsten haben im Skigebiet jede Menge Gaudi. Kinder ab zwei Jahren, die noch nicht auf die Bretter wollen, sind in Katschi’s Kinderland am Aineck gut aufgehoben. Bei den vielfältigen Möglichkeiten – vom Malen und Basteln über Schlittenfahren und Schneemann bauen – kommt mit Sicherheit keine Langeweile auf. Die etwas größeren Kids können sich in Katschi’s Kinderwelt auf die Skier wagen. Ein spezieller Kinderlift bringt die Skizwergerl auf die kindgerechten Pisten, die mit lustigen Figuren und Hindernissen liebevoll gestaltet wurden. Unterstützt werden sie von den Teams der lokalen Ski- und Snowboardschulen. Zum Aufwärmen geht es zwischendurch in den Wärmepavillion.

Mit dem Skipass „Lungo“ können Wintersportler in allen Skigebiete des Lungaus Pistenspaß pur erleben. Die Skigebeite Grosseck-Speiereck, Fanningberg und Obertauern liegen beispielsweise nur wenige Fahrminuten von St. Margarethen entfernt. Und das Beste: mit dem kostenlosen Skibus können sich die Ski- und Snowboardfahrer bequem dorthin bringen lassen.

Hütten und Einkehr

Ist es Zeit für den Einkehrschwung stehen im Skigebiet verschiedene gemütliche Skihütten und Bergrestaurants zur Auswahl. Am Gipfel des Ainecks liegt das Gipfelrestaurant Adlerhorst. Bei einem herrlichen Ausblick von den Nockbergen bis zu den Hohen Tauern kann man sich Lungauer und Kärntner Hausmannskost schmecken lassen. Die Kösslbacher-Alm neben dem Ainecklift in St. Margarethen serviert ihren Gästen Köstliches aus der Almküche und die Gaststube des modernen SB-Restaurants Aineckstube mit gemütlichem Kachelofen lädt zum länger bleiben ein. Direkt an der Piste befindet sich auch der Gasthof Schlögelberger. Hier werden die Wintersportler mit kulinarischen Schmankerln vom heimischen Wild und den Hochlandochsen aus biologischer Landwirtschaft verwöhnt. Besonders lecker sind auch die Kärntner Kasspatzn. Die neu errichtete Branntweiner-Alm lockt mit ihrer großen Sonnenterrasse und Blick ins weite Murtal und die Asenhütte an der Sonnalmpiste punktet mit Kärntner Hausmannskost direkt vom Bauernhof. Pizza-Fans sollten die leckeren Holzofenpizzen im Stamperl probieren. In der rustikalen Gamskogelhütte gibt es ebenfalls leckere Kärntner Hausmannskost und gemütliche Kachelofenstimmung während im Lärchenstadl nachmittags Hüttenzauber pur herrscht und am Abend mächtig gefeiert wird. Auch in der kleinen, urigen Skihütte Schneeflockerl an der Tschaneckpiste kann man mittags gemütlich einkehren und danach Après-Ski und Hüttengaudi vom Feinsten erleben. Auf der Wilderer-Alm werden Leckerbissen aus Österreich serviert, bevor die Après-Ski-Party startet. Und auch in der Kärntner Einkehr, der ultimativen Hütte für Einkehrschwünge und Après-Ski-Erlebnisse kann man sich bei Kaminfeuer und kulinarischen Themenabenden verwöhnen lassen. Almstubn, Chrizzly Bar, Gamskogelhütte, Gasthof Bacher und Pritzhütte runden das Angebot ab.

Pisten, die man nicht verpassen sollte

Rennfahrer und solche die es werden wollen, können am permanenten Slalomhang ihr Talent unter Beweis stellen. Liebhaber langer Abfahrten sollten unbedingt die rot markierte Abfahrt Nr. 27 von der Bergstation auf dem Aineck bis zur Talstation von St. Margarethen fahren. Die breite und vor allem lange Abfahrt kann man genussvoll hinunterwedeln und zwischendurch herrliche Ausblicke auf die umliegende Berglandschaft genießen. Für Könner sind natürlich die schwarzen Abfahrten ein Muss, beispielsweise die ebenfalls recht lange Talabfahrt Nr. 11a.

Nach dem Skifahren

Abseits der Pisten laden leichte und mittelschwere Loipen zum Langlaufen ein. Und auch bei einer gemütlichen Winterwanderung oder beim Schneeschuhwandern lassen sich die herrliche verschneite Landschaft und die klare Bergluft genießen. Ganz romantisch kann man sich bei einer Pferdekutschfahrt eingekuschelt in warme Decken durch die winterliche Natur ziehen lassen. Ein Spaß für große und kleine Rodelfans ist die beleuchtete, 1,5 Kilometer lange Rodelbahn. Auf schnellen Kufen geht es von der Gamskogelhütte zur Katschberghöhe.

Après Ski Topschiregion Katschberg

Neben den vielen Après-Ski-Parties auf den Hütten am Berg laden im Tal das Almrausch und die chrizzlyBar zum gelungenen Tagesausklang. Gemütlich in der Sonne chillen oder mit Familie und Freunden Abfeieren – all das ist hier möglich.

Anfahrt

Das Skigebiet Aineck-Katschberg ist verkehrsgünstig an der A10 (Tauernautobahn) gelegen und daher gut zu erreichen.

Mit dem Auto:
Vom nördlichen Salzburg aus sind es etwa 125 Kilometer bis nach Katschberg. Einfach der A10 bis nach St. Michael im Lungau nehmen. Dort abfahren und über die B96 auf die B99, die direkt nach Katschberg oder St. Margarethen führt, fahren.  Aus dem südlich gelegenen Villach sind es etwa 75 Kilometer bis zum Skigebiet. Ebenfalls die A10 nehmen und an der Ausfahrt Rennweg am Katschberg abfahren. Von dort der B99 bis nach Katschberg folgen.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:
Der nächst gelegene Flughafen befindet sich im 120 Kilometer entfernten Salzburg. Ein Bahnhof ist in Radstadt, 35 Kilometer vom Skigebiet entfernt. Vor Ort kann man den kostenlosen Skibus nutzen. Auch aus dem Süden sind Bus- und Bahnverbindungen möglich.
Aktuelles aus anderen Regionen

Kontakt

Tourismusregion Katschberg-Rennweg
Katschberghöhe
9863
Rennweg
Anfrage senden
%75%72%6c%61%75%62%40%6b%61%74%73%63%68%62%65%72%67%2e%61%74
Tel.:+43(4734)630
Fax:+43(4734)753
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Martinam 22.12.2010

Ich war Mitte Dezember am Katschberg und muss sagen, dass ich das Skigebiet äußerst durchwachsen finde. Die Pisten am Tschaneck sind mehr oder weniger langweilig, da sie meist schon aufhören bevor ...

Monaam 09.03.2010
Hallo Leute!Ich fahre jetzt schon seit 10 Jahren nach St.Margarethen. Das Skigebiet im Aineck gefällt mir, anders als so machen von euch, super. Besonders die Almstubn hat es uns angetan. Wir si...
Claudiaam 10.12.2009
Also nach letzter Woche kann ich eure Begeisterung für das Schigebiet kaum verstehen ;)Wir fanden die Pisten gänzlich unpräpariert vor, haben für 4 offene Lifte anfangs den Normalpreis wie in d...
Alle Usermeinungen anzeigen
Login mit Google+