Skigebiet St. Johann in Tirol in Kitzbüheler Alpen - St. Johann - Oberndorf - Kirchdorf: Position auf der Karte

Testbericht St. Johann in Tirol: Angebot für Könner

St. Johann in Tirol
Partner

Userwertungen

Anfänger
0.0
Könner
0.0
Freeride
0.0
Freestyle
0.0
Familien
0.0
Après Ski
0.0
Service
0.0
Schneesicherheit
0.0
Preis/Leistung
0.0
Bergrestaurants
0.0
Zu den Userbewertungen Testbericht verfassen

Aktuell

Informiert mich bei Neuschnee

Du willst immer up to date sein, wenn in deinem Lieblingsskigebiet Schnee vorhergesagt wird? Dann melde dich zu unserem Schnee-Ticker an. Sobald Neuschnee im Anmarsch ist, wirst du per E-Mail kostenlos informiert. Die Anmeldung ist ganz einfach:
Hinweise zum Datenschutz
Angebote & Tipps
Über den Autor
aktualisiert am Sep 12, 2020
Bewerte das Skigebiet
91
(9)
Skigebiete-Test
Kategorie Könner: Offizielle Wertung von
3.0
Skigebiete-Test
Hilfreich?
00
Wertungen:
Könner 6 / 10
Gesamt: 73 / 100
  • Vielfältiges Pistenangebot
  • Moderne Liftanlagen
  • Sehr großes Skigebiet
  • Keine ausgeschilderte Skirunde/Skisafari
  • Nur wenige Abfahrten für Könner vorhanden

Ein interessantes Skigebiet auch für geübte Skifahrer

Mit einer Gesamtgröße von 60 Pistenkilometern zählt St. Johann zwar nicht zu den größten Skigebieten in Tirol, gute Skifahrer werden sich hier auf 28 km mittelschweren Pisten trotzdem wohl fühlen. Fährt man mit der Gondelbahn zum zentralen und höchsten Punkt des Harschbichl auf 1700m hinauf, so hat man fast ausschließlich rote Abfahrten ins Tal zu bewältigen. Ein kurzes Stück über die 1a zur Abfahrt 3a oder die Abfahrten 4a und b des Eichenhof 2 Schlepplifts sind für geübte Skifahrer herrlich zu fahren, denn die Pisten sind hier breit und sehr abwechslungsreich.

Aber nicht nur die roten Pisten sind für den fortgeschrittenen Wintersportler interessant. Auch einige blaue Abfahrten lassen bei besseren Skifahrern keine Langeweile aufkommen. Die lange blaue Talabfahrt zur Hauptkasse 1d ist von der Breite her optimal zum carven. Wem eine blaue Abfahrt zu wenig Herausforderung ist, der kann sich auf der schwarzen Piste 7a ins Tal so richtig austoben. Hier sind selbst geübte Skifahrer keineswegs unterfordert.

Die Profis unter den Skifahrern sollten sich gleich Richtung Penzing bewegen, da dort die anspruchsvolleren Abfahrten des Skigebiets zu finden sind. Zügige und lange Hänge locken, wobei die 5 km lange schwarze Saureggabfahrt eine FIS-Abfahrt mit einem Höhenunterschied von 775 m für Profis am spannendsten ist.

Testkategorien

Angebote & Tipps
Login mit Google+