Skigebiet Ramsau am Dachstein in Ramsau am Dachstein: Position auf der Karte

Skiurlaub Ramsau am Dachstein

Partner
Pistenplan Ramsau am Dachstein
Über den Autor
Bewerte das Skigebiet
18

Allgemeines

Höhe1,000 m - 2,700 m

Lifte

8
1
1
Gesamt: 10

Pisten

Leicht
Mittel
Schwer
Skirouten
Präpariert gesamt: 25 km

Skipasspreise Ramsau am Dachstein

1 Tag Erwachsene €35.50
1 Tag Jugendliche €26.50
1 Tag Kinder €18
6 Tage Erwachsene €183
6 Tage Jugendliche €137
6 Tage Kinder €91.50
Alle Preisinfos
Angebote & Tipps

Schnee & Wetter

Berg 2,700 m
cm
0
Tal 1,000 m
cm
0
max 11 °C

Offene Lifte & Pisten

Lifte
1/10
Pisten
0/13
Bedingungen
keine Angabe
Pistenbericht

Webcam

Bergstation Dachstein
Panoramaaussicht von der Bergstation Dachstein auf 2700 Meter
Alle Webcams

Wissenswertes

  • Mit einer Seehöhe zwischen 1,000 m und 2,700 m gehört das Skigebiet zu den 3 höchstgelegenen in der Steiermark. Der Höhenunterschied zwischen Tal- und Bergstation beträgt 1,700 m. Der durchschnittliche Höhenunterschied in Skigebieten in Österreich beträgt 741 m. Die Pisten sind also überdurchschnittlich lang.
  • Der schneereichste Monat im Skigebiet Ramsau am Dachstein ist der Februar mit einer durchschnittlichen Schneehöhe von 88 cm am Berg und 53 cm im Tal. Damit gehört es zu den 3 schneesichersten Skigebieten in der Steiermark.
  • Mit 25 km Pisten ist Ramsau am Dachstein unter den 3 größten Skigebieten in der Steiermark.

Das Skigebiet Ramsau am Dachstein

Auf einem Sonnenplateau unterhalb des prächtig anmutenden Dachsteins liegt die familienfreundliche Skiregion Ramsau am Dachstein. Das weitläufige Wintersportgebiet lockt mit seinem ursprünglichen Charakter, sonnigen Carvingpisten und sogar einigen Rennstrecken Ski- und Snowboardfahrer aller Könnerstufen an. Abseits vom Massentourismus kann man hier ein Skierlebnis erster Klasse genießen.

Anfänger finden mit den breiten Skiwiesen am Fuße des Rittisberg ein ideales Gebiet für die ersten Schwünge vor. Von den insgesamt 25 Pistenkilometer sind 14 Kilometer blau markiert. Die einfachen, überwiegend im Talbereich verlaufenden Abfahrten sind bestens für Neulinge im alpinen Wintersport geeignet. Wer schon etwas fortgeschrittener ist, sollte den Rittisberg und die Höhenpisten am Dachsteingletscher erkunden. Zur Auswahl stehen dabei im Skigebiet Ramsau zehn Kilometer mittelschwere und ein Kilometer schwere Abfahrten.

Kinder sind hier herzlich willkommen. Gemeinsam mit dem Drachenmaskottchen Kali können die Pistenzwerge in den Kinderländern der Skischulen am Fuße des Rittisberges die ersten Versuche auf den Brettern wagen. Kalis Winterwelt hat aber noch mehr zu bieten: Adler- und Bergkristallhöhle, Drachengesichter und mystische Klänge sorgen bei den Kleinen für märchenhaften Pistenzauber. Die acht verschiedenen Erlebnis-Abfahrten lassen sicherlich keine Langeweile aufkommen!

Freestyler sollten sich zum Snowpark am Dachsteingletscher aufmachen. Und auch Freeride-Fans kommen hier auf ihre Kosten. Unzählige Skitouren, Steilabfahren, Skirouten und Freerides führen sowohl auf das Dachsteinplateau als auch in die Ramsau und bis nach Hallstatt. Den Höhepunkt hierbei bildet die Edelgrieß-Abfahrt, die zu den schönsten Freeride-Abfahrten der Alpen zählt und sogar exzellente Skifahrer fordert. Für Anfänger in Sachen „Abseits der Piste“ besteht in Ramsau die Möglichkeit den Tiefschnee-Pass zu absolvieren. Dabei werden sie Schritt für Schritt an das Abenteuer Tiefschnee herangeführt.

Die Skiregion Ramsau liegt im Herzen der 4-Berge Skischaukel und Ski amadé. So stehen Wintersportlern mit dem gemeinsamen Skipass sogar über 760 Pistenkilometer zur Verfügung.

Hütten und Einkehr

Insgesamt 14 Berghütten und Almen mit leckeren, regionalen Spezialitäten sowie herrlichen Sonnenterrassen sorgen rund um Ramsau für Hüttenzauber. Am Gipfel des Rittisberg lädt das Rittisstadl zu einer Pause mit einzigartigem Panorama. Hausgemachte Strudel und Kuchen oder Köstlichkeiten von der neuen Grillstation können Wintersportler in der Ramsauer Tenne beim Zauberlift genießen. Deftigen Jausen und Klassiker der österreichischen Küche gibt es auch im Knollstüberl beim Bergkristalllift oder in der Walcheralm und der Brandalm bei den Adlerliften.

Pisten, die man nicht verpassen sollte

Ein Höhepunkt für Familien ist die Märchenabfahrt an der Rittisbergbahn. Groß und Klein können auf der drei Kilometer langen Piste liebevoll gestaltete Märchenfiguren, wie Zauberer, Zwerge und Hexen, entdecken. Für Freerider zählt die Edelgrieß-Abfahrt zu den absoluten Höhepunkten. Diese führt über das Südmassiv des Dachsteins bis nach Ramsau-Ort. Um die spektakuläre Abfahrt mit herrlichem Tiefschnee und Hangneigungen mit bis zu 45 Grad genießen zu können ist allerdings Trittsicherheit und fortgeschrittenes Können notwendig.

Video zum Skigebiet Ramsau am Dachstein

Skiregion Ramsau | 05:30

Nach dem Skifahren

Neben Ski- und Snowboardfahren bieten sich Wintersportlern rund um Ramsau zahlreiche weitere Freizeitmöglichkeiten. Ein Highlight für die Kleinen ist die beleuchtete Nacht-Rodelbahn, die rasante Fahrten ins Tal verspricht. Wer die winterliche Natur erkunden möchte, kann auf den gespurten Langlaufloipen durch die Landschaft gleiten. Das Ramsauer Hochplateau lädt aber auch mit 80 Kilometer Winterwanderwegen und verschiedenen Schneeschuhtracks zu einer Erkundungstour. Ein Erlebnis der besonderen Art ist die Fahrt mit einem Fatbike. Diese Mountainbikes sind speziell für den Einsatz auf Schnee geeignet. Romantische Gefühle kommen bei einer Fahrt mit der Pferdekutsche auf. Eingehüllt in warme Decken kann man die herrliche Umgebung in vollen Zügen genießen. Wer Entspannung sucht, kann die vielfältigen Wellnessangebote in Ramsau nutzen.

Après Ski Ramsau am Dachstein

In Ramsau am Dachstein geht es aufgrund des familiären Ambientes abseits der Pisten eher ruhiger zu. Der gelungene Skitag wird am Abend in gemütlicher Runde gefeiert.

Kulinarik und Restaurants

Das Restaurant des Ennstalerhof wurde mit 81 Punkten im Falstaff Restaurantguide ausgezeichnet. Hier können Gourmets ihre Gaumen mit Steirischen Schmankerln und Spezialitäten der internationalen Küche verwöhnen. Zu 100 Prozent biologische Speisen und Getränke können Gäste des Restaurants im Ramsauhof genießen. Die à la carte Restaurants des Hotel Pehab-Kirchenwirt servieren Kulinarik-Fans leckere Gerichte aus regionalen Produkten. Als Mitglied der "Guten steirischen Gaststätten" beziehen sie Großteil dieser Produkte sogar aus ihrer eigenen Landwirtschaft. Ein Gaumenschmaus der besonderen Art sind die Alpen Tapas des Auwirt in Ramsau.

Anfahrt

Mit dem Auto:
Von Salzburg aus sind es knapp 100 Kilometer bis ins Skigebiet. Am besten folgt man der Tauernautobahn A10 bis nach Eben im Pongau (Ausfahrt 60) und wechselt dort auf die L219 (Filzmooserstraße). Über Filzmoos und Schildlehen führt diese bis nach Ramsau am Dachstein. Das rund 55 Kilometer entfernte Liezen ist über die A9 zu erreichen. Von dort geht es auf der E651 bis nach Aich-Assach und dann über die L725 bis nach Ramsau.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:
Der zum Skigebiet nächst gelegene Flughafen befindet sich in Salzburg, etwa 90 Kilometer weit weg. Von dort, aber auch von anderen österreichischen Städten verkehren Züge bis zum Bahnhof von Schladming. Die restlichen acht Kilometer bis nach Ramsau müssen mit dem Taxi zurückgelegt werden. Vor Ort können Wintersportler die gratis Skibusse der Skiregion Ramsau am Dachsteinnutzen, die die verschiedenen Ortsteile der Ramsau mit den Liftanlagen verbinden.
Aktuelles aus anderen Regionen

Kontakt

Tourismusverband Ramsau am Dachstein
Ramsau 40
8972
Ramsau am Dachstein
Anfrage senden
%69%6e%66%6f%40%72%61%6d%73%61%75%2e%63%6f%6d
Tel.:0043 (0) 3687 81833
Fax:0043 (0) 3687 81085
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

münchneram 5 Nov 2013
hi zusammen,Ich war dieses jahr über Ostern für eine woche in ramsau.Als münchner kenne ich die verschiedenen alpenskigebieteNur allzu gut. Was mir an ramsau aber so gefallen hat War, war...
Alle Usermeinungen anzeigen
Login mit Google+