Skigebiet Mürren - Schilthorn in der Jungfrau Region: Position auf der Karte

Testbericht Mürren - Schilthorn: Angebot für Freerider

Mürren - Schilthorn
Partner
Offizieller Testbericht
Anfänger 7Könner 8Freeride 9Freestyle 8Familien 7Après Ski 6Service--Schneesicherheit--Preis/Leistung--Bergrestaurants--
3.8
45/60
Skigebiete-Test.de Wertung

Userwertungen

Anfänger
0.0
Könner
0.0
Freeride
0.0
Freestyle
0.0
Familien
0.0
Après Ski
0.0
Service
0.0
Schneesicherheit
0.0
Preis/Leistung
0.0
Bergrestaurants
0.0
Zu den Userbewertungen Testbericht verfassen

Aktuell

Informiert mich bei Neuschnee

Du willst immer up to date sein, wenn in deinem Lieblingsskigebiet Schnee vorhergesagt wird? Dann melde dich zu unserem Schnee-Ticker an. Sobald Neuschnee im Anmarsch ist, wirst du per E-Mail kostenlos informiert. Die Anmeldung ist ganz einfach:
Hinweise zum Datenschutz
Angebote & Tipps
Bewerte das Skigebiet
34
(8)
Skigebiete-Test
Kategorie Freeride: Offizielle Wertung von
4.5
Skigebiete-Test
Hilfreich?
00
Wertungen:
Freeride 9 / 10
Gesamt: *45 / 60
*6 von 10 Kategorien bewertet

      Buckelpisten und herausfordernde Abfahrten der Kategorie Schwarz!

      Die Aussage „Klein aber oho“ trifft im Skigebiet Mürren- Schilthorn den Nagel auf den Kopf. Betrachtet man die Gesamtzahl der Pistenkilometer, so zählt es mit 54 km zwar nicht zu den größten Wintersportgebieten der Schweiz, gehört aber mit seinen 10 Abfahrtskilometern der Kategorie SCHWARZ bestimmt zu den anspruchvollsten schweizerischen Skiregionen. Erwähnenswert ist die „Schilthorn“-Abfahrt (Nr. 10), auf der die Pistenfreaks nicht nur die wirklich herausfordernde Abfahrt (besonders im ersten Streckenabschnitt), sondern auch einen herrlichen Blick auf umliegendes Bergpanorama genießen dürfen. Auch die „FIS- und die Kanonenrohr/Mürren“ –Abfahrt (Nr. 15b/16) haben es teilweise in sich. Besonders der Abschnitt Nr.16 ist ausgesprochen anspruchsvoll, da er neben dem starken Gefälle zum Großteil oft vereist ist. Seine Ausdauer kann der Top-Skifahrer auf der ca.15 km langen „Inferno“-Abfahrt testen, auf der er ohne Unterbrechung vom Schilthorn bis nach Lauterbrunnen rasen kann. (Achtung: Die Strecke ist nur im Januar zum sog. Inferno-Rennen ausgewiesen, ansonsten führt sie zum Teil über unpräpariertes Gelände und macht vorher ein Studium des Pistenplans und des Geländes erforderlich). Für Liebhaber von holprigen Abfahrten bietet die Skiregion Mürren/ Schilthorn zwei Buckelpisten: eine unterhalb des Riggli- Sesselliftes und eine weitere neben der „Kandahar“- Abfahrt (Nr. 21). Für Tiefschneeliebhaber bieten sich immer wieder Möglichkeiten, einen kurzen Tripp in unpräpariertes Gelände zu wagen. Auch eine Abfahrtsroute, die von Gimmeln nach Gimmelwald führt, steht für einen Abstecher in unpräpariertes Gelände zur Verfügung. In der Kategorie Profis erhält die Skiregion Mürren-Schilthorn für ihr hervorragendes Angebot 4,5 von 5 Sternen.

      Testkategorien

      Anfänger 7Könner 8Freeride 9Freestyle 8Familien 7Après Ski 6Service--Schneesicherheit--Preis/Leistung--Bergrestaurants--
      Freeride
      Angebote & Tipps
      Login mit Google+