Skigebiet Kitzsteinhorn Kaprun in Zell am See - Kaprun: Position auf der Karte

Testbericht Kitzsteinhorn Kaprun: Angebot für Freerider

Partner

Userwertungen

Anfänger
0.0
Könner
0.0
Freeride
0.0
Freestyle
0.0
Familien
0.0
Après Ski
0.0
Service
0.0
Schneesicherheit
0.0
Preis/Leistung
0.0
Bergrestaurants
0.0
Zu den Userbewertungen Testbericht verfassen

Aktuell

Informiert mich bei Neuschnee

Du willst immer up to date sein, wenn in deinem Lieblingsskigebiet Schnee vorhergesagt wird? Dann melde dich zu unserem Schnee-Ticker an. Sobald Neuschnee im Anmarsch ist, wirst du per E-Mail kostenlos informiert. Die Anmeldung ist ganz einfach:
Hinweise zum Datenschutz
Angebote & Tipps
Bewerte das Skigebiet
129
(13)
Skigebiete-Test
Kategorie Freeride: Offizielle Wertung von
4.5
Skigebiete-Test
Hilfreich?
00
Wertungen:
Freeride 9 / 10
Gesamt: 79 / 100
  • Ausreichend lawinengesicherte Skirouten vorhanden
  • Lawinenkurse
  • Ausreichend Tiefschneemöglichkeiten vorhanden
  • Freeride Info-Point
  • Geführte Freeride-Touren

    Leider keine schwarzen Pisten am Kitzsteinhorn!

    Das Kitzsteinhorn ist wegen seiner Schneesicherheit bis weit in den Sommer über Ländergrenzen hinweg bekannt. Dementsprechend beliebt ist das Gebiet oberhalb von Kaprun auch bei sehr guten Skifahrern und Teamskifahrern. Leider wird das Pistenangebot diesem Ruf nur bedingt gerecht. Tatsache ist, dass es keine einzige schwarze Abfahrt am Kitzsteinhorn gibt. Über 53% aller Pisten sind der blauen Schwierigkeitskategorie zugeordnet. Trotzdem wird das Kitzsteinhorn in Zukunft auch eines der wichtigsten Resorts für hervorragende Skifahrer, Freerider und Snowboarder bleiben. Der Grund hierfür ist die unvergleichbar gute Schneesicherheit, die es erlaubt, meist schon im September die ersten Kurven in den Gletscherschnee zu ziehen. Weiterer Pluspunkt: die permanente Rennstrecke am Keeslift and die Buckelpiste an den Maurergletscherliften.

    Testkategorien

    Freeride
    Angebote & Tipps
    Login mit Google+