Skigebiet Hörnerbahn Bolsterlang im Allgäu: Position auf der Karte

Skiurlaub Hörnerbahn Bolsterlang

Partner
Pistenplan Hörnerbahn Bolsterlang

Allgemeines

Höhe900 m - 1,700 m
Saisonstart25 Nov 2017
Saisonende8 Apr 2018
Liftkapazität 8050 Pers./Std.

Skipasspreise

1 Tag Erwachsene €36
1 Tag Jugendliche €28.50
1 Tag Kinder €17
Alle Preisinfos
Offizieller Testbericht

Klein, aber fein – das Skigebiet Bolsterlang mit seinen 17 Pistenkilometern und vier Skirouten bietet an den Hängen des Bolsterlanger Horns (1586m) und des Weiherkopfs (1665m) Abwechslung für...

Kompletten Testbericht lesen
3.6
72/100
Skigebiete-Test.de Wertung
Für unterwegs
Bewerte das Skigebiet
39
(3)
Angebote & Tipps

Lifte

3
1
1
1
Gesamt 6
Öffnungszeiten08:30 - 16:00

Pisten

Leicht
Mittel
Schwer
Skirouten
Gesamte Pistenlänge 17 km

Wissenswertes

  • Mit einer Seehöhe zwischen 900 m und 1,700 m gehört das Skigebiet zu den 15 höchstgelegenen in Deutschland. Der Höhenunterschied zwischen Tal- und Bergstation beträgt 800 m. Der durchschnittliche Höhenunterschied in Skigebieten in Deutschland beträgt 229 m. Die Pisten sind also überdurchschnittlich lang.
  • Das Skigebiet gehört zu den 10 familienfreundlichsten in Deutschland.
  • Die Saison dauert 134 Tage vom 25 Nov bis 8 Apr. Im Durchschnitt dauert die Saison in Deutschland 96 Tage.
  • Die durchschnittliche Schneehöhe während der Saison (zwischen 25 Nov und 8 Apr) beträgt 63 cm am Berg und 27 cm im Tal. Der schneereichste Monat im Skigebiet Hörnerbahn Bolsterlang ist der Februar mit einer durchschnittlichen Schneehöhe von 84 cm am Berg und 41 cm im Tal. Damit gehört es zu den 5 schneesichersten Skigebieten in Deutschland.
  • Hörnerbahn Bolsterlang hat im Durchschnitt 77 Sonnentage pro Saison. Der Durchschnitt für diesen Zeitraum beträgt in Deutschland 59 Sonnentage. Der sonnigste Monat ist der Dezember mit durchschnittlich 20 Sonnentagen.
  • Mit 17 km Pisten ist Hörnerbahn Bolsterlang unter den 15 größten Skigebieten in Deutschland.

Neuigkeiten

2016/17

  • Kuppelbare 6-er Sesselbahn mit Wetterschutzhauben "Weiherkopfbahn"
  • Erweiterte Beschneiung bis zum Weiherkopf-Gipfel und Pistenverbreiterungen
  • "Hörni-Tellerlift" neben dem Dorflift

Das Skigebiet

Die Pisten am Weiherkopf starten auf knapp 1.700 Metern
© TouriSpo Die Pisten am Weiherkopf starten auf knapp 1.700 Metern

Im Oberallgäuer Skigebiet Bolsterlang können Wintersportler auf 17 Kilometer präparierten Pisten ihre Spuren im Schnee ziehen. Die 13 Abfahrten bieten Pistenspaß für Ski- und Snowboardfahrer aller Schwierigkeitsgrade. Auf den acht Kilometer leichten Pisten können Anfänger und Wiedereinsteiger ihre Schwünge üben, während fortgeschrittene Fahrer die sechs Kilometer rot markierten Pisten erkunden und Könner die drei Kilometer schweren Abfahrten hinunterwedeln. Von allen Pisten im Skigebiet, die dank moderner Beschneiungsanlagen schneesicher sind, hat man einen herrlichen Blick auf die Allgäuer Alpen. Die sechs Liftanlagen bringen die Wintersportler bequem auf den Berg.

Die Kleinen können in den liebevoll gestalteten Kinderparks der Skischulen das Ski- und Snowboard fahren erlernen. Mit Maskottchen und professionellen Skilehrern sind die ersten Schwünge schon bald gemeistert. Für den bequemen Aufstieg sorgt ein spezieller Kinderlift. Absolute Highlights für die Pistenflöhe sind die Abschlussrennen am Ende jedes Skikurses.

The Horny Park, der Funpark des Skigebiets, bietet Snowboardern und Freestyler 18 Elemente um die neuesten Tricks zu zeigen. Auf verschiedenen Lines mit bis zu sechs Obstacles, wie Jumps, Corner, Boxes und Rails kann jeder sein Können beweisen. Zur kleinen Pause zwischendurch geht es in die Chill Area des Snowparks. Tiefschneeliebhaber finden in Bolsterlang zudem 3,1 Kilometer Skirouten mit frischem Powder, die zu genussvollen Abfahrten einladen.

Ein besonders tolles Schmankerl: An den vier Stationen des Skigebiets gibt es kostenloses Wlan.

Schneesicherheit & Beschneiung

Beschneibare Pisten
80%
Schneekanonen: 40
Schneetelefon+49 (0)8326 9093
Durchschnittliche Schneehöhe der letzten Jahre (Berg)
Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sept.
Okt.
Nov.
Dez.
(in cm)

Hütten und Einkehr

Hörnerhaus!
Hörnerhaus!

Zum Einkehrschwung laden im Skigebiet Bolsterlang fünf Hütten und Bergrestaurants. Der Berggasthof Hörnerhaus lockt mit seiner Panoramaterrasse und den regionalen Köstlichkeiten. An der Mittelstation liegt die Berggaststätte S’Mibbadin, die ihren Gästen gut bürgerliche Küche serviert. In der Talhütte Bolsterlang gibt es Allgäuer Schmankerl, hausgemachte Kuchen und leckeren Kaiserschmarrn. Hörni’s Nest an der Bergstation der Hörnerbahn bietet neben gratis Liegestuhlverleih den Besuchern Köstlichkeiten wie Alpen-Currywurst, Käseplatten oder ein bayerisches Menü mit Weißwurst an. Auch im Basislager an der Talstation werden Highlights der Deutschen Küche serviert.

Pisten, die man nicht verpassen sollte

Oberes Teilstück der Weiherkopf FIS-Herrenabfahrt (1)!
Oberes Teilstück der Weiherkopf FIS-Herrenabfahrt (1)!

Ein abwechslungsreiches Wintersportvergnügen für Könner bietet die Abfahrt Nummer eins. Sie startet am Weiherkopf als schwarze Piste und geht in einen blauen und roten Pistenabschnitt über, bevor der letzte Teil ins Tal wieder schwarz markiert ist. Ein herrlicher Abfahrtsspaß verschiedener Schwierigkeitsgrade mit tollen Panoramen.

Schwierigste Abfahrten

Weiherkopf FIS-Herrenabfahrt
Länge: 0.5 km
Höhenunterschied: 200 m

Längste Abfahrten

Weiherkopf-Talstation
Länge: km
Höhenunterschied: 771 m

Video

Imagefilm Skigebiet Bolsterlang... | 02:38

Nach dem Skifahren

Nach dem Pistenspaß kann man bei einer gemütlichen Winterwanderung die herrliche Landschaft genießen, zum Beispiel auf dem sieben Kilometer langen Höhenwanderweg mit wundervollem Panoramablick. Highlights für Wanderfreunde sind geführte Schneeschuhwanderungen und romantische Fackelwanderungen. Ebenfalls für Romantiker perfekt geeignet sind die Pferdekutschfahrten, bei denen man sich durch die idyllische, winterliche Natur ziehen lassen kann. Im Skigebiet laden zudem verschiedene Langlauf-Loipen zum Sporteln an der frischen, kühlen Bergluft ein. Jede Menge Gaudi verspricht die Rodelbahn von Bolsterlang. Wer möchte, kann auch das Hallenbad besuchen und Badespaß pur erleben. Ein Erlebnis der besonderen Art ist sicherlich ein Gleitschirmflug.

Après Ski

Die Skitage klingen in Bolsterlang eher gemütlich aus. Wer möchte kann auf den verschiedenen Berghütten noch das ein oder andere Schmankerl genießen, bevor es zur letzten Abfahrt ins Tal geht. Dort befinden sich verschiedene Restaurants, in denen man den Abend genießen kann.
Bars und Pubs: 5

Kulinarik und Restaurants

Restaurants gesamt: 4

Infrastruktur am Skigebiet

Skischulangebot

Skischulen gesamt: 3
Snowboardschulen gesamt: 3
Langlauf Kurse
Carving Kurse
Freestyle Kurse

Skiverleih

Skidepot
Sportgeschäft
Skiverleih
Snowboardverleih
Langlaufverleih
Tourenskiverleih

Anfahrt

Mit dem Auto:
Wer mit dem Auto anreisen möchte, kann über Kempten im Allgäu anfahren. Einfach der B19 über Immenstadt bis nach Fischen folgen und dort der abzweigenden OA9 folgen. Nach einigen hundert Metern rechts auf die OA5 abbiegen, die direkt nach Bolsterlang führt. Von Memmingen sind es etwa 70 Kilometer bis ins Skigebiet. Der A7 bis nach Kempten folgen und dann der beschriebenen Strecke entlang fahren.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:
Der Flughafen Memmingen ist etwa 70 Kilometer vom Skigebiet entfernt. Ein Bahnhof befindet sich im drei Kilometer entfernten Fischen.

Nächstes KrankenhausImmenstadt
Nächster FlughafenMemmingen
Nächster BahnhofFischen

Kontakt

Hörnerbahn GmbH & Co.KG
87538
Bolsterlang
Anfrage senden
%69%6e%66%6f%40%68%6f%65%72%6e%65%72%62%61%68%6e%2e%64%65
Tel.:(08326) 90 91
Fax:(08326) 90 92
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte das Skigebiet
Jürgivor 10 Monaten
Wie kann man ein, früher mal, hervorragendes Skigebiet in so einen desolaten Zustand bringen? Lasst es drauf schneien, walzt ja nichts und bitte präpariert auch die Piste nicht! Zumindest nicht ...
Jochenam 08.04.2016
Ich fand es sehr schade, dass die Talabfahrt in einem sehr schlechte Zustand war. Zudem konnte man den Dorflift auch nicht mehr nutzen. In allen anderen Skigebieten der Region konnte man Ende März...
Arminam 17.03.2013
War am 16.03.13 mit meinem Sohn, 7 Jahre, im Skigebiet Hörnerbahn.
Hatten traumhaftes Wetter und gute Pisten.
Das Personal war hilfsbereit und nett.
Toll ist, dass man bei gutem Wetter fast den ga...
Patrik Wagner

________________________Rebecca Limbach hat Folgendes geschrieben:Dorflift, einmal und nicht wieder.Das Personal am 18.03.13 war unfreundlich. Bei fast jeder zweiten Fahrt musste man am Lift auf die "Bügelausgabe" warten, da der dafür zuständige Herr wohl anderweitig beschäftigt war.Der Lift kreuzt die Piste, entprechende Warnschilder habe ich keine gesichtet.Die Schneekanonen stehen dicht entlang des Liftes und sind nicht einmal im Bodenbereich abgepolstert. Nachdem ich beim Schleppen aus dem Bügel gerissen wurde, prellte ich mir dort ein Knie. Wegen der damit einhergehenden Schmerzen wollte ich mich auf die Terrasse des "Basislagers" setzen. Obwohl es schneite und dort niemand saß, wurde ich auch nach Hinweis auf den Grund meines "Besuches" von einer Dame sogleich mit der Bemerkung vertrieben "wenn Sie nichts trinken, können Sie hier nicht sitzen".Aber alles hat sein Gutes. Ich habe hiernach eine Alternative gesucht und bin in Oberstdorf an der Söllereckbahn vollends fündig geworden.________________________ Einfach nur Schlechtreden kann jeden! Für mich eins der schönsten Skigebiete im Allgäu!Gruß aus dem SaarlaND

Ja er wird gebaut auf der Homepage gibt es einen Baublock

________________________worti hat Folgendes geschrieben:wie ich gehört habe, soll nun wirklich die Sesselbahn für den Schlepplift am Weiherkopf gebaut werden. Stimmt dies? Hat jemand genauere Informationen? Hat der Bau schon begonnen?________________________

Alle 4 Kommentare anzeigen
Alle Usermeinungen anzeigen
Login mit Google+