Skigebiet Garmisch-Classic Oberbayern - Bayerische Alpen: Position auf der Karte

Testbericht Garmisch-Classic: Angebot für Freerider

Garmisch-Classic
Partner
Offizieller Testbericht
Anfänger 8Könner 9Freeride 7Freestyle 6Familien 10Après Ski 8Service--Schneesicherheit--Preis/Leistung--Bergrestaurants--
4.0
48/60
Skigebiete-Test.de Wertung

Userwertungen

Anfänger
0.0
Könner
4.0
Freeride
0.0
Freestyle
0.0
Familien
0.0
Après Ski
0.0
Service
0.0
Schneesicherheit
4.0
Preis/Leistung
2.0
Bergrestaurants
3.0
Zu den Userbewertungen Testbericht verfassen

Aktuell

Informiert mich bei Neuschnee

Du willst immer up to date sein, wenn in deinem Lieblingsskigebiet Schnee vorhergesagt wird? Dann melde dich zu unserem Schnee-Ticker an. Sobald Neuschnee im Anmarsch ist, wirst du per E-Mail kostenlos informiert. Die Anmeldung ist ganz einfach:
Hinweise zum Datenschutz
Angebote & Tipps
Über den Autor
Bewerte das Skigebiet
295
(11)
Skigebiete-Test
Kategorie Freeride: Offizielle Wertung von
3.5
Skigebiete-Test
Hilfreich?
00
Wertungen:
Freeride 7 / 10
Gesamt: *48 / 60
*6 von 10 Kategorien bewertet

      Profis trainieren auf der Zugspitze und freuen sich auf die Kandahar-Runde!

      Wegen seiner Höhenlage von fast 3000m ist das Zugspitzplatt als Trainingsrevier bei verschiedenen internationalen Skiteams bekannt. Auch im Classic Gebiet merkt man, dass man sich in Garmisch ganz den alpinen Renndisziplinen verschrieben hat. So befindet sich an der Hexenkesselbahn (H) eine Slalom-Zeitmessstrecke, auf der man sich mit der Richtzeit von Maria Riesch messen kann. Das Freeridevergnügen beschränkt sich im Classic Gebiet auf die Hänge am Osterfelderkopf (2050 m), am Kreuzeck (1651 m) sowie auf den oberen Bereich des 1719m hohen Kreuzjoch. Gut gefallen hat uns die neue Kandahar-Runde: Los geht es mit der Kreuzeckbahn auf 1650 Meter. Eine Abfahrt über den „Mittleren Skiweg“ und den oberen Teil der Olympia-Abfahrt bringt Skifahrer und Snowboarder zur Talstation des neuen Kandahar-Express. Während der Fahrt zum Einstieg in die Kandahar können Wintersportler noch einmal kurz verschnaufen. Auf 1719 Meter startet man in die spektakuläre, neu ausgebaute WM-Piste - über 3000 Meter reiht sich Schwung an Schwung bis ins Tal. Nichtsdestotrotz muss aber festgestellt werden, dass Garmisch Partenkirchen mit den großen Skizentren im benachbarten Österreich in Sachen Pistenkilometer und Liftanlagen nicht mehr ganz mithalten kann. Wer aber nicht bei jeder Bergfahrt die komfortabelsten Lifte braucht und wer auch gern eine Piste zwei Mal abfährt, der wird von Garmisch Classic sicher nicht enttäuscht.

      Testkategorien

      Anfänger 8Könner 9Freeride 7Freestyle 6Familien 10Après Ski 8Service--Schneesicherheit--Preis/Leistung--Bergrestaurants--
      Angebote & Tipps
      Login mit Google+