Skigebiet Falls Creek im Alpine-Nationalpark: Position auf der Karte

Testbericht Falls Creek: Snow- & Funparks

Falls Creek
Partner
Offizieller Testbericht
Anfänger 10Könner 7Freeride 6Freestyle 9Familien 9Après Ski 4Service--Schneesicherheit--Preis/Leistung--Bergrestaurants--
3.8
45/60
Skigebiete-Test.de Wertung

Userwertungen

Anfänger
0.0
Könner
0.0
Freeride
0.0
Freestyle
0.0
Familien
0.0
Après Ski
0.0
Service
0.0
Schneesicherheit
0.0
Preis/Leistung
0.0
Bergrestaurants
0.0
Zu den Userbewertungen Testbericht verfassen

Aktuell

Informiert mich bei Neuschnee

Du willst immer up to date sein, wenn in deinem Lieblingsskigebiet Schnee vorhergesagt wird? Dann melde dich zu unserem Schnee-Ticker an. Sobald Neuschnee im Anmarsch ist, wirst du per E-Mail kostenlos informiert. Die Anmeldung ist ganz einfach:
Hinweise zum Datenschutz
Angebote & Tipps
Bewerte das Skigebiet
10
(1)
Skigebiete-Test
Kategorie Freestyle: Offizielle Wertung von
4.5
Skigebiete-Test
Hilfreich?
00
Wertungen:
Freestyle 9 / 10
Gesamt: *45 / 60
*6 von 10 Kategorien bewertet

      Falls Creek gehört weltweit zu den absoluten Freestyle Hotspots!

      Falls Creek behauptet von sich selbst, die "Freeride- und Freestyle-Hauptstadt" Australiens zu sein. Tatsächlich gehört Falls Creek in Sachen Terrain-Parks auch weltweit zu den „Must-Do“ Resorts für Freestyler. Insgesamt werden drei Boarder- und Freeski-Parks in Falls Creek geshaped, wovon zwei unterhalb des Ruined Castle Sessellifts zu finden sind (Pistenplan beachten). Der Terrainpark für Experten wartet mit großen, anspruchsvollen Kickern auf, der etwas kleinere Park ist hingegen für fortgeschrittene Snowboarder gedacht. Für die Einsteiger in den „Air & Style“ Sport wurde oberhalb der atemberaubenden Kulisse des Rocky Valley Lakes der „Drover´s Park“ mit anfängerfreundlichem Terrain und kleineren Obstacles installiert. Die Tiefschneefans finden mit den legendären „Off-Piste tree runs“, z.B. an der Chainsaw (Kettensäge - der perfekte Name!!) Abfahrt, eine echte Herausforderung. Wer allerdings seine Ausrüstung nicht völlig ruinieren möchte, der sollte diese Abfahrt nur bei sehr guter Schneelage ausprobieren. Andernfalls ist zu raten, das „Kat Skiing“ (Details siehe Kategorie „Profis“) zu buchen, um die Tiefschneehänge am 1842m hohen Mt McKay zu erobern. Für die Einsteiger unter den Snowboardern bietet sich zunächst der Zauberteppichlift „Mousetrap“ und die einfachen Abfahrten "Drover´s Dream" oder "Wombat´s Ramble" an.

      Testkategorien

      Anfänger 10Könner 7Freeride 6Freestyle 9Familien 9Après Ski 4Service--Schneesicherheit--Preis/Leistung--Bergrestaurants--
      Freestyle
      Angebote & Tipps
      Login mit Google+