Skimagazin

Partner

Snow Space Salzburg vereint Flachau, Wagrain und St. Johann

Als Redakteurin bei Skigebiete-Test habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht: Seit September 2016 bin ich leitend für den Content auf Deutschlands größtem Wintersportportal zuständig. Die Berge faszinieren mich seit jeher und auf Skiern stand ich zum ersten Mal im Kindergarten. Falls ihr Fragen oder Anregungen zu Skigebiete-Test habt, könnt ihr mich jederzeit per E-Mail unter der... Mehr erfahren

aktualisiert am May 23, 2019

Was bisher bereits über eine Skischaukel verbunden war, hat nun auch einen gemeinsamen Namen: Die drei Skigebiete Flachau, Wagrain und St. Johann-Alpendorf sind nun als "Snow Space Salzburg" zu einem Skigebiet vereint. Mit dem neuen Namen geht auch der Aufbau einer neuen Organisation einher, die mehrere große Projekte umsetzen will. 50 Millionen Euro werden allein bis 2019 ins gemeinsame Skigebiet investiert, darunter sind auch drei neue Seilbahnen.

Neuer Name, neues Logo, neuer Slogan

Das neue Logo von Snowspace Salzburg mit den Einstiegsorten Flachau, Wagrain und St. Johann Alpendorf.
© Snow Space Salzburg Das neue Logo von Snowspace Salzburg mit den Einstiegsorten Flachau, Wagrain und St. Johann Alpendorf.

Bereits im März 2017 war mit der Fusion der Bergbahnen Wagrain und Flachau eine der größten Seilbahngruppen in Österreich entstanden. In Kooperation mit der AlpendorfBergbahnen AG wurde in den vergangenen Wochen nun eine einheitliche Marke entwickelt, die fortan den Namen "Snow Space Salzburg" trägt. Im Logo tauchen weiter auch die 3 Orte des Skigebiets mit auf. Der Name "Snow Space" ist aber kein unbekannter, so hatten die Bergbahnen Flachau diesen bisher als Zusatz für ihr Skigebiet gewählt. 

"Best of Mountains"

Auch ein neuer Slogan darf bei der neuen Marke natürlich nicht fehlen: "Best of Mountains". Er soll unterstreichen, dass Gäste im Snow Space Salzburg alles erwartet, was die Berge im Winter und Sommer bieten können. Dazu zählen herrliche Naturumgebung, vielfältiger Genuss und perfekter Service sowie unvergessliche Winter- und Sporterlebnisse für jeden Pistentyp. Durch die abgestimmte, intensive Vermarktung werde Snow Space Salzburg schon in der Wintersaison 2017/18 deutlich stärker präsent sein.  

Drei große Seilbahnprojekte bis 2019

G-LINK - die Verbindungsbahn zwischen den Skibergen Grafenberg und Grießenkareck in Wagrain
© Snow Space Salzburg G-LINK - die Verbindungsbahn zwischen den Skibergen Grafenberg und Grießenkareck in Wagrain

Durch die gebündelten Ressourcen werden in den kommenden Jahren 50 Millionen Euro investiert. Diese fließen vor allem in drei große Seilbahnprojekte: Der Neubau der Seilbahn "Flying Mozart" vom Ortszentrum in Wagrain auf den Grießenkar (25 Mio. Euro), Neuerrichtung und Verlängerung der Sonntagskogelbahn zwischen Alpendorf und Wagrain (7 Mio. Euro), sowie der Bau einer Verbindungsbahn von Wagrain zum Skigebiet Flachauwinkl-Kleinarl (12 Mio. Euro). Der Rest des Investitionsprogramms wird unter anderem in die Optimierung der Wasserspeicheranlagen investiert. 

Bis zur Wintersaison 2019/20 sollen die neuen Bahnen und Erweiterungen, unter anderem auch im Bereich der Beschneiung, umgesetzt sein. Ein Teil der Bauarbeiten soll bereits im kommenden Jahr beginnen.

Erste Neuerungen im Winter 2017/18

Blick auf Hirschkogel und Gernkogel in St. Johann Alpendorf
© Snow Space Salzburg Blick auf Hirschkogel und Gernkogel in St. Johann Alpendorf

Zum Start der neuen Wintersaison im Dezember 2017/18 sind bereits die ersten Neuerungen für Wintersportler spürbar. So gibt es neue, vergünstigte Familienkarten am Wochenende.

120 Pistenkilometer geboten

Aktuell stehen Wintersportlern in Flachau, Wagrain und Alpendorf 120 Pistenkilometer zur Verfügung. In den nächsten Jahren soll diese Zahl noch weiter steigen. Sobald die Verbindungsbahn nach Kleinarl fertiggestellt ist, kommen weitere 40 Pistenkilometer hinzu. Außerdem besteht von dort die Möglichkeit mit einer kurzen Skibusfahrt nach Zauchensee zu kommen, wo weitere 50 Pistenkilometer zur Verfügung stehen. Mit über 200 Pistenkilometern wäre dies dann das größte zusammenhängende Skigebiet in Ski amadé. 

Ähnliche Artikel im Skimagazin
Angebote & Tipps

Aktuelle Umfrage

Welche Weltcuprennen verfolgst du im TV?
(Mehrfachauswahl möglich)
Hinweise zum Datenschutz

Forum und Usermeinungen

Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+