Skimagazin

Partner

Skitest 2018/2019: Men High Performance

Wer sportliche, schnelle Abfahrten auf perfekt präparierten Pisten liebt, der liegt mit den Modellen der Kategorie „Men High Performance“ genau richtig. Präzise, kurze Radien gelingen mit ihnen genau so leicht wie langgezogene Schwünge im oberen Geschwindigkeitsbereich. Somit sind sie perfekt für alle, denen der Slalomski zu aggressiv, der Riesentorlaufski zu schnell und der Allrounder zu gemütlich ist!

Höchste Qualität für die Piste

Das beste High Performance Modell der Saison 2018/19 zu finden, war das Ziel beim diesjährigen Skitest. In der Region St. Johann Alpendorf wurden die Skier auf Herz und Nieren geprüft und nach Technik und Design bewertet. Wie einfach gelingen lange oder kurze Radien? Wie hoch sind Kraftaufwand und Kantengriff? Lässt sich der Ski laufruhig fahren oder „flattert“ er auf harten, unebenen Pisten?

Die Auswahl fiel nicht leicht, denn alle Modelle überzeugten mit ihrer hohen Qualität und überraschten mit neuen ausgeklügelten technischen Raffinessen. Von den getesteten Skiern erhielten zwei das Prädikat „ausgezeichnet“, acht konnten ein „sehr gut“ erringen.

Zielgruppe: Sportliche bis hochsportliche Pistenfahrer

Testsieger: Atomic Redster X9

Atomic Redster X9
Atomic Redster X9

Testsieger in der Kategorie „Men High Performance“ ist der Atomic Redster X9. Mit 0,9 Punkten Vorsprung vor dem Zweitplatzierten sicherte er sich nicht nur den ersten Podestplatz, sondern erhielt für sein optisches Design auch gleich noch die Goldmedaille im „SnowStyle“.

Allg. Kraftaufwand:8.1 / 10
Laufruhe:8.3 / 10
Kantengriff:8.2 / 10
Kurzer Schwung:8 / 10
Langer Schwung:8.5 / 10
Gesamtnote41.1 / 50


>> Mehr Informationen zum Atomic Redster X9 erhältst du in unserer Datenbank!

Platz 2: Blizzard Quattro RS

Blizzard Quattro RS
Blizzard Quattro RS

Auf dem zweiten Platz landete der Quattro RS von Blizzard. Der hochsportliche High Performer begeisterte unsere Tester mit seiner ausgezeichneten Laufruhe und Stabilität bei langen und kurzen Schwüngen.

Allg. Kraftaufwand:7.9 / 10
Laufruhe:8.1 / 10
Kantengriff:8.1 / 10
Kurzer Schwung:8 / 10
Langer Schwung:8.1 / 10
Gesamtnote40.2 / 50


>> Hier gibt es alle Info's zum Blizzard Quattro RS! 

Platz 3: Fischer RC4 The Curv DTX

Fischer RC4 The Curv DTX
Fischer RC4 The Curv DTX

Der lässige Fischer RC4 The Curv DTX ergatterte für sein ansprechendes Design die Silbermedaille in der Kategorie „SnowStyle“. Aber nicht nur optisch, auch technisch ist der Ski der ideale Begleiter für sportliche Pistenfahrer. Das Modell ist dank des ausgezeichneten Kantengriffs leicht zu kontrollieren und verfügt über ein besonders dynamisches Kurvenverhalten.

Allg. Kraftaufwand:7.7 / 10
Laufruhe:7.8 / 10
Kantengriff:8.2 / 10
Kurzer Schwung:7.5 / 10
Langer Schwung:7.9 / 10
Gesamtnote39.1 / 50


>> Mehr Info's zum Fischer RC4 The Curv DTX gibt's hier! 

Testergebnis Men High Performance in der Übersicht

PlatzSkimodellBewertungPreis (UVP)
1

Atomic Redster X9

41,1

999,95 €

2

Blizzard Quattro RS

40,2

1000,00 €

3

Fischer RC4 The Curv DTX

39,1

799,95 €

4

Salomon S/Race Rush GS

38,8

899,00 €

5

K2 Speed Charger

38,6

849,95 €

6

Dynastar Speed Zone 12 Ti

38,1

749,99 €

7

Nordica Dobermann Spitfire RB FDT

38,1

799,95 €

8

Völkl Deacon 74

38

899,95 €

9

Elan Amphibio 16 Ti2 Fusion

37,6

699,99 €

10

Rossignol Hero Elite LT TI

37,3

849,99 €


>> Detaillierte Skitest-Ergebnisse finden sich jeweils beim verlinkten Skimodell

Über den Autor
erstellt am 4 Dec 2018
Ähnliche Artikel im Skimagazin
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Aktuelles aus anderen Regionen
Login mit Google+