Skimagazin

Partner

Sessellift außer Kontrolle: Österreicher erleben Horror-Fahrt in Georgien

Als Redakteurin bei Skigebiete-Test habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht: Seit September 2016 bin ich leitend für den Content auf Deutschlands größtem Wintersportportal zuständig. Die Berge faszinieren mich seit jeher und auf Skiern stand ich zum ersten Mal im Kindergarten. Absolut infiziert bin ich auch mit dem Weltcup-Virus und verpasse im Winter nur selten Rennen im TV.... Mehr erfahren

aktualisiert am May 20, 2019

Es ist ein absoluter Albtraum, der Wintersportlern vor einigen Tagen im Wintersportort Gudauri in Georgien passiert ist. Ein Sessellift fuhr dort nicht nur plötzlich rückwärts, sondern auch in doppelter Geschwindigkeit. Dramatische Szenen spielten sich an der Talstation ab, als Skifahrer wie Puppen aus dem Lift geschleudert wurden. Zu diesem Zeitpunkt saßen auch neun Oberösterreicher im Lift und hatten am Ende Glück im Unglück.

Update: Die Ursache des Liftunfalls steht rund eine Woche danach fest. Mehr Infos hier.

Neues Video aus Georgien, Gudauri:... | 02:16

Anfangs hatten noch einige gescherzt

Dabei hatte der Skitag morgens noch unspektakulär begonnen: „Die erste Fahrt war normal, der Schnee super, bei der zweiten Fahrt stoppte der Lift, kurz bevor wir oben waren", schilderte der Linzer Fotograf Gregor Hartl gegenüber der österreichischen Boulevard-Zeitung "Krone". Gingen alle anfangs nur von einer kurzen Störung aus und scherzten (siehe Video), machte sich wenig später Panik breit. Der Grund: Der 4er Sessellift bewegte sich plötzlich rückwärts und deutlich schneller als üblich. Zahlreiche Videos vom Unglück kursieren seither in den sozialen Medien.

ski lift accident. Gudauri | 01:08

Viele konnten sich nur im letzten Moment retten

„Überall sprangen die Leute ab, lagen herum“, schildert Hartl den Krone-Redakteuren die Situation per Telefon. In der Talstation wurden bereits die Sessel ineinander geschoben, viele konnten sich nur im letzten Moment retten. Auch der Linzer hatte sich schon mit seinem Freund zum Springen bereit gemacht. 300 Meter vor der Talstation wurde der Lift dann aber langsamer und stoppte. Aufatmen bei den restlichen Insassen. Die Österreicher wurden dann von Bergrettern aus 8 Metern Höhe abgeseilt. Wie durch ein Wunder wurde bei dem Sessellift-Unfall laut Skiliftbetreiber niemand schwer verletzt. Zehn Personen wurden ins Krankenhaus gebracht.

Vorarlberger Techniker suchen nach der Ursache

Wie es zu dem Unglück kommen konnte, ist bisher noch unklar. Techniker der Seilbahnfirma Doppelmayr aus Vorarlberg sind bereits nach Georgien gereist, um nach der Ursache zu suchen. Allerdings wurden sie anfangs von den örtlichen Behörden nicht zum Sessellift vorgelassen.

Der Sessellift des österreichischen Herstellers wurde im Jahr 2007 errichtet und war in den Tagen vor dem Unglück außer Betrieb gewesen. Vor der dramatischen Rückwärtsfahrt ist es am Sessellift zu einem Stromausfall gekommen, weshalb er auch kurz stehen geblieben ist.

Das höchste Skigebiet Georgiens

Im Wintersportort Gudauri im Kaukasus liegt das größte und höchste Skigebiet Georgiens. Es ist relativ modern und wird auch bei internationalen Gästen immer beliebter. Die 11 Lifte reichen bis zu einer Höhe von 3279 Metern. Aufgrund der Höhe und dem vielen Schnee ist das Gebiet vor allem bei Tiefschnee-Fans sehr beliebt. Es gibt aber auch rund 32 präparierte Pistenkilometer. Eine Tageskarte kostet umgerechnet ca. 13 Euro für Erwachsene. 

Videos

ski lift accident. Gudauri | 01:08
Neues Video aus Georgien, Gudauri:...
Der Linzer Fotograf Gregor Hartl fuhr mit dem Lift, der...
Ähnliche Artikel im Skimagazin
Angebote & Tipps

Aktuelle Umfrage

Wann startest du in die neue Skisaison?
Hinweise zum Datenschutz

Forum und Usermeinungen

Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Aktuelles aus anderen Regionen
Login mit Google+