Skimagazin

Partner

Kinderleichte Urlaubsplanung

Als Sportler durch und durch lag es nahe, mein Hobby zum Beruf zu machen: Nach meinem Studium der Sportwissenschaften an der Technischen Universität München mit Schwerpunkt Medien & Kommunikation war ich 8 Jahre lang Sportjournalist bei einer Tageszeitung. Seit 2016 berichte ich für Skigebiete-Test aus den Skigebieten dieser Welt – und kann mir keinen schöneren Job vorstellen.
... Mehr erfahren

aktualisiert am Nov 30, 2017

Tirol ist bekannt für seine familienfreundlichen Skigebiete. Allerdings ist Urlaubsplanung mit Kindern nicht immer ganz so einfach. Damit Mama und Papa nicht vor dem Urlaub vor lauter Stress schon keine Lust mehr haben zu verreisen, gibt es die interaktive Servicekarte für die Planung des Skiurlaubs mit Kindern in Tirol. Damit wird die Reiseplanung zum Kinderspiel und der Skiurlaub mit den Kleinen ein voller Erfolg – genau so wie das sein soll!

Interaktive Servicelandkarte

So wie bei jeder einzelnen Abfahrt, gibt es auch bei der Planung eines Skiurlaubs viel zu beachten, die Servicekarte hilft dir dabei.
© Tirol Werbung So wie bei jeder einzelnen Abfahrt, gibt es auch bei der Planung eines Skiurlaubs viel zu beachten, die Servicekarte hilft dir dabei.

Mit der Servicekarte können Eltern zusammen mit ihren Kindern einfach und unkompliziert den gemeinsamen Skiurlaub in Tirol planen. Skigebiete-Test.de hat die Servicekarte ausprobiert – und so funktioniert’s: Unter Servicekarte findest du eine animierte Karte, die alle Informationen enthält, die du zur Planung deines Skiurlaubs in Tirol benötigst.

Du erhältst Informationen zur Auswahl des für euch am besten geeigneten Skigebiets, zur entspanntesten Anreise, zur familienfreundlichen Unterkunft, zu Skischulen, Skiverleih und Skidepots sowie zu kindergerechten Attraktionen und Aktivitäten sowohl auf als auch neben der Piste. Alles ist übersichtlich aufbereitet und schon mit wenigen Klicks ist euer Skiurlaub in Tirol geplant.

In 7 Schritten zum Skiurlaub

Wer seinen Skiurlaub vernünftig plant, den erwarten vor Ort keine bösen Überraschungen.
© Tirol Werbung Wer seinen Skiurlaub vernünftig plant, den erwarten vor Ort keine bösen Überraschungen.

Mit der Servicekarte wirst du bei der Planung für euren Skiurlaub garantiert nichts Relevantes vergessen. Insgesamt 7 verschiedene Kategorien werden von der Karte abgedeckt:

1. In welche Skiregion soll es gehen?

Wer mit der ganzen Familie in den Skiurlaub will, der ist auf der Suche nach einem Skigebiet, dass die Bedürfnisse von Groß und Klein erfüllt – und davon gibt es in Tirol eine ganze Menge. Ein Garant für einen tollen Skiurlaub mit der ganzen Familie sind die zahlreichen qualitätsgeprüften Familien-Skiregionen in Tirol. Sie werden regelmäßig von Experten in Augenschein genommen und müssen eine Reihe strenger Kriterien erfüllen, um ausgezeichnet zu werden. Besonderes Augenmerk wird dabei auf die Familienfreundlichkeit des Skigebiets, auf die Qualität der Skischulen, auf kurze Wege, auf Betreuungsmöglichkeiten sowie auf günstige Familientarife bei den Skipässen gelegt.

2. Wie erfolgt die Anreise? Auto? Bahn? Flugzeug?

Das Bundesland Tirol liegt im Westen von Österreich und ist auf vielen Wegen bequem zu erreichen. Wer von weiter weg anreisen möchte, für den gibt es zahlreiche Direktflüge aus ganz Europa nach Innsbruck. Von der Landeshauptstadt aus sind alle Skigebiete in Tirol nur noch einen Katzensprung entfernt. Egal ob mit dem Auto oder mit dem Zug, die Infrastruktur ist hervorragend ausgebaut, so dass eine stressfreie Anreise garantiert ist. Wer mit der Bahn zum Skigebiet fährt, der kann während der Fahrt mit den Kleinen spielen, so vergeht die Zeit wie im Flug. Am Zielbahnhof holt euch der Hotelbus ab. Alles völlig entspannt und unkompliziert.  

3. Wo wird übernachtet? Hotel? Pension? Ferienwohnung?

In Tirol findest du eine riesige Auswahl an Unterkünften, die sich auf den Skiurlaub von Familien spezialisiert haben. Egal ob ein hochklassiges Familien-Hotel mit viel Platz zum Spielen für die Kleinen, eine familiengerechte Pension oder eine schöne Ferienwohnung, in Tirol ist für jeden Geschmack etwas dabei. Auch für Familien-Unterkünfte gibt es in Tirol ein Qualitätssiegel. Die ausgezeichneten Unterkünfte werden regelmäßig nach strengen Richtlinien geprüft. So können sich Familien sicher sein, dass ihre Wünsche und Anliegen auch immer Gehör finden. 

4. Welche Pisten sind für Kinder besonders gut geeignet?

In den qualitätsgeprüften Familien-Skiregionen in Tirol ist alles auf die Bedürfnisse von Eltern und Kindern ausgerichtet. Kurze Wege, hervorragende Skischulen, leichte Pisten für die Kleinen, anspruchsvollere Abfahrten für die Großen. Zudem verfügen alle Familien-Skiregionen über ein Kinderland und Möglichkeiten zur Kinderbetreuung. Kindgerechte Infrastruktur, Familienpisten und günstige Kindertarife runden das Angebot ab. So kommt die ganze Familie auf ihre Kosten – und der Spaß kommt nie zu kurz. 

Die Qualitätsgeprüften Skiregionen zeichnen sich u.a. durch hervorragende Skischulen aus.
© Tirol Werbung Die Qualitätsgeprüften Skiregionen zeichnen sich u.a. durch hervorragende Skischulen aus.

5. Wo könnt ihr Skiausrüstung ausleihen und diese deponieren?

Wer mit der ganzen Familie in den Skiurlaub will, der bekommt beim Gedanken ans Packen schnell große Kopfschmerzen. Doch das muss nicht sein. Viele Sachen können problemlos vor Ort ausgeliehen werden. Egal ob Ski, Skischuhe, Stöcke, Helme oder Handschuhe, die Sportgeschäfte vor Ort sind bestens mit Leihequipment ausgestattet. Dabei hat eine Leihausrüstung gleich mehrere Vorteile: Kein lästiges Schleppen, immer das neueste Equipment und kein lästiger Skiservice. Das schont den Geldbeutel und macht den Skiurlaub deutlich entspannter – und Papa kann jeden Tag ein anderes Skimodell ausprobieren.

6. Wo gibt es im gewählten Skigebiet die besten Skischulen?

Großer Wert wird bei den qualitätsgeprüften Familien-Skiregionen in Tirol insbesondere auch auf die Qualität der Skischulen gelegt. Erfahrene Skilehrer sorgen dafür, dass die Kleinen auf spielerische Art und Weise mit viel Spaß den Sport auf zwei Brettern erlernen. Regelmäßige Fortbildungen der Skilehrer sind dabei selbstverständlich – inklusive pädagogischer und psychologischer Schulungen, damit die Kleinen rundum perfekt betreut werden. Viele Skischulen in Tirol haben sich auf sanften Schneesport spezialisiert. Unter dem Motto "Spielplatz Schnee" steht dabei nicht nur das Erlernen des Skifahrens auf dem Programm, sondern auch noch zahlreiche andere Aktionen wie Iglu bauen, eine Schnee-Olympiade oder eine Wildtiersafari. So wird den Kindern nie langweilig und sie behalten dauerhaft Spaß am Skisport.

7. Was ist abseits der Pisten für Familien mit Kindern geboten?

Skifahren ist zwar der Hauptgrund für einen Skiurlaub, doch Skifahren muss im Skiurlaub nicht alles sein. Nach zwei oder drei Tagen auf den Brettern können die Beine schon einmal schwer werden. Dann ist Kindern Abwechslung abseits der Piste sehr willkommen. Egal ob Rodeln, Snowtubing, Schneeschuhwandern oder vielleicht auch mal Pistenbully fahren, die Möglichkeiten der Freizeitgestaltung abseits der Pisten sind in Tirol äußerst vielfältig. Viele Unterkünfte bieten zudem ein betreutes Freizeitprogramm für Kinder an. Dort haben die Kleinen viel Spaß und Abwechslung – und Mama und Papa können derweil die Wellness-Landschaft des Hotels genießen oder in einer der Tiroler Thermen entspannen.

Fazit: So wird die Planung zum Kinderspiel

Mit der Servicekarte wird die Planung deines Familien-Skiurlaubs zum Kinderspiel.
© Tirol Werbung Mit der Servicekarte wird die Planung deines Familien-Skiurlaubs zum Kinderspiel.

Die Servicekarte ist bei der Urlaubsplanung wirklich hilfreich. Größter Vorteil in unseren Augen ist, dass sie hervorragend dabei hilft, bei der Planung nichts zu vergessen. Insbesondere beim Skiurlaub mit der ganzen Familie passiert es ja doch recht gerne, dass man wieder einmal an irgendetwas nicht gedacht hat.

Die Servicekarte bietet zudem mit nur wenigen Klicks sehr viele nützliche Informationen. Sehr praktisch ist auch, dass du Inhalte, die dich interessieren, zu einem persönlichen Reiseführer hinzufügen kannst. Diese sind später dann schnell verfügbar, auch wenn du schon etliche Seiten weitergesurft bist. Unser Fazit: Mit der interaktiven Servicekarte wird die Reiseplanung zum Kinderspiel und einem abwechslungsreichen und entspannten Skiurlaub mit der ganzen Familie steht nichts mehr im Wege.

Videos

Skiurlaub mit Kindern im... | 01:03
Schlepplift fahren - das gibt es zu...
Schlepplift fahren mit Kindern: wie dies zum Kinderspiel...
Sessellift mit Kind - das gibt es zu...
Sessellift fahren mit Kindern: wie dies zum Kinderspiel...
Gondelfahrt mit Kind - das gibt es zu...
Wie die Gondelfahrt mit Kindern zum Kinderspiel wird,...
Ähnliche Artikel im Skimagazin

Aktuelle Umfrage

Wie machst du dich fit für den Winter?
(Mehrfachauswahl möglich)
Hinweise zum Datenschutz

Forum und Usermeinungen

Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+