Skimagazin

Partner

Familienurlaub im Meraner Land: Das solltet ihr nicht verpassen!

Als Redakteurin bei Skigebiete-Test habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht: Seit September 2016 bin ich leitend für den Content auf Deutschlands größtem Wintersportportal zuständig. Die Berge faszinieren mich schon immer und auf Skiern bin ich zum ersten Mal im Kindergarten gestanden. Infiziert bin ich auch mit dem Weltcup-Virus, sodass ich nur selten Alpin- und Biathlonrennen im TV verpasse... Mehr erfahren

aktualisiert am Jan 9, 2017

Egal ob die ersten Schwünge im Kinderland, rasante Fahrten mit dem Alpin Bob,  Ausflüge mit dem Pferdeschlitten oder Schneeballschlachten in der Spielewelt: Das Meraner Land bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten, damit der Familienurlaub für Groß und Klein zum Vergnügen wird. Wir haben das großzügige Angebot mal genauer unter die Lupe genommen und die besten Tipps zusammengefasst.

Rasante Rodelpartie am Schnalstaler Gletscher

3,3 Kilometer lang ist die sonnige Rodelpiste Lazaun am Schnalstaler Gletscher.
© Marketinggesellschaft Meran/Alex Filz 3,3 Kilometer lang ist die sonnige Rodelpiste Lazaun am Schnalstaler Gletscher.

Quietschvergnügt ins Tal sausen Kinder auf der 3,3 Kilometer langen Rodelpiste am Schnalstaler Gletscher. Dort liegt bereits in den ersten Monaten der Wintersaison genügend weißer Pulverschnee, der auch die Erwachsenen begeistert. Mit dem Sessellift Lazaun kommt man von der Talstation in Kurzras zum Startpunkt auf 2430 Höhenmeter oberhalb der Waldgrenze. Durch den Winterwald geht es dann in einer rasanten Fahrt den Berg hinab.  

Das Skigebiet am Schnalstaler Gletscher hat aber noch mehr Vorzüge: So lernen die Kleinsten im Tiroli Kinderland in Kurzras zwischen Indianerzelt, Wellenhang und Skikarussell die ersten Schwünge, während nebenan im Funpark die Größeren wagemutig in der Easy-Line die ersten Tricks mit Ski und Snowboards versuchen können. Kinder bis zehn Jahren fahren am Gletscher übrigens zum Spezialpreis von zwei Euro Ski, wenn sie von einem vollzahlenden Erwachsenen begleitet werden. 

Spielewelt aus Eis und Schnee auf der Schwemmalm

Spielerisch die ersten Schwünge lernen Kinder in Schwemmys Schneewelt.
© Tourismusverein Ultental-Proveis Spielerisch die ersten Schwünge lernen Kinder in Schwemmys Schneewelt.

Während die Eltern auf der nahe gelegenen Terrasse der Schwemmalm die Sonne genießen, wartet auf die Kinder an der Bergstation der Schwemmalmbahn in Kuppelwies eine große Spielewelt aus Eis und Schnee. Zwischen den ersten Stehversuchen auf Skiern und einem abwechlungsreichen Programm mit Schneeballschlacht und Rodelspaß geht es ins beheizte Indianerzelt zum Aufwärmen. Kinder bis acht Jahren fahren übrigens kostenlos mit der Kabinenbahn zu Schwemmys Schneewelt im Familienskigebiet Schwemmalm. Die Fortgeschrittenen unter den Kinder und Jugendlichen können die zum Teil anspruchsvollen Pisten mit Skilehrern oder auch den Eltern erkunden.

Ein Haflingerpferdchen als Begleiter in Meran 2000

Meran 2000: Mit über 40 km/h geht es im Alpin Bob nach unten.
© Meran 2000 Bergbahnen AG Meran 2000: Mit über 40 km/h geht es im Alpin Bob nach unten.

Eine putzige Orientierungshilfe für Kinder ist "Lucki", das Maskottchen des Skigebiets Meran 2000. Das kleine Haflingerpferdchen begleitet die Kinder bei ihren Aktivitäten und taucht unter anderem in Lebensgröße im Kinderland und in der Skischule auf. Ein großer Vorteil sind in diesem Skigebiet die Familientickets und das Skidepot, so müssen Eltern und Kinder ihre Ausrüstung nicht täglich aufs Neue zur Piste schleppen. 

Nervenkitzel für die ganze Familie bieten neben den Skipisten auch zwei Rodelbahnen. Etwas Besonderes ist dabei der Alpin Bob, den man zu zweit oder auch allein benutzen kann. In fünf Minuten saust man mit 40 km/h auf der Schienenrodelbahn von der Bergstation Pfiffing ins Tal. Ein Lift zieht die Kinder mit ihrem Bob dann wieder hoch zum Ausgangspunkt. 

Mit der Pferdekutsche durch Pfelders

Kinder bis acht Jahren fahren im Skigebiet Pfelders kostenlos mit den Bergbahnen.
© Marketinggesellschaft Meran/Alex Filz Kinder bis acht Jahren fahren im Skigebiet Pfelders kostenlos mit den Bergbahnen.

Wie abwechslungsreich Familienurlaub im Schnee sein kann, das zeigt das Angebot im Skigebiet Pfelders. Großes Highlight – nicht nur für Mädchen – ist sicher die Rundfahrt mit der Pferdekutsche. Aber auch auf dem großen Natureislaufplatz können sich Groß und Klein ab Mitte Dezember austoben. Mit einem ausgebildeten Bergführer geht es indes auf eine dreistündige Wanderung mit Schneeschuhen. Für viele sicher eine ganz neue Erfahrung. 

Natürlich kommt in Pfelders auch das Skifahren und Snowboarden nicht zu kurz: In der Skischule gibt es ein umfangreiches Angebot für alle Könnerstufen mit Privat- und Gruppenstunden. Hier können die Jüngsten ihre ersten Parcours bewältigen, während die Größeren an ihrer Carvingtechnik arbeiten. Kinder bis 8 Jahren fahren im Skigebiet Pfelders übrigens kostenlos mit den Bergbahnen. 

Videos

Meraner Land: Winter in Südtirol... | 02:03
Faszination spüren in der Ferienregion...
Der Videoclip "Faszination spüren" wurde im...
Ähnliche Artikel im Skimagazin
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Aktuelles aus anderen Regionen
Login mit Google+