Skigebiet St. Jakob im Defereggental in Osttirol: Position auf der Karte

Forum St. Jakob im Defereggental: Meinungen & Kommentare

St. Jakob im Defereggental
Partner
Anzeige
Bewerte das Skigebiet
Daniel Matthiasam 25 Nov 2014
Ich bin seit einigen Jahren mit Freunden jedes Jahr in St. Jakob im Defereggental! Wir haben dort das Skifahren gelernt und sind immer noch begeistert von der Gegend! Wir wohnen dort immer in Jesac...
Peteram 19 Mar 2014
Ich war zum ersten Mal im Winter im Defereggental. Als begeisterter Skifahrer möchte ich auch mal mein Bild vom Ski Zentrum St. Jakob abgeben.
Grundsätzlich beschreibt der Begriff " Familienfreundl...
Frank

Beim Jagawirt war im Februar 2014 die "Kellerbar"geöffnet.Für unsere Gruppe war es dort nach dem Skifahren und bis zum Abendessen sehr nett!steve_u hat Folgendes geschrieben:Hallo, ich fahre seit 20 Jahren nach St. Jakob. Mir gefällt die "Gemütlichkeit", die der Ort ausstrahlt. In den letzten Jahren gibt es für mich aber zwei gravierende Kritikpunkte: 1. Die Skipass-Preise sind nicht gerechtfertigt! 2. Abends gibt es keine "Anlaufstelle" mehr, um mit ein paar Leuten ein gepfelgtes Bier zu trinken und Musik zu hören. (wie früher im Siglu) ich werde dieses Jahr wohl "fremd gehen" Ski hei Steve   

gretelam 13 Mar 2014
Skigebiet zu klein,Skipass zu teuer ,was solls ??
Wir hatten wieder eine wünderschöne Woche im winterlichen St.Jakob,!! So viel Schnee und die feundlichen Gastgeber sind immer noch ein Riesenplu...
Ernstam 23 Jan 2014
Wir waren erstmals im Winter 2012/13 in St. Jakob und hatten einen wunderbaren Sonnentag mit viel Schnee.

Da wir uns mit unseren 5 Kindern sowieso nur ein preiswertes Quartier abseits der Pisten l...
steve_uam 13 Jan 2014
Hallo,

ich fahre seit 20 Jahren nach St. Jakob. Mir gefällt die "Gemütlichkeit", die der Ort ausstrahlt.

In den letzten Jahren gibt es für mich aber zwei gravierende Kritikpunkte:

1. Die Skipass...
Kornnatteram 28 Nov 2013
Hallo,

das Skigebiet ist klein aber fein. St. Jakob selber, sehr übersichtlich und familienfreundlich.
Wir freuen uns jedesmal wenn wir wieder vor Ort sind. Das ist wie nach Hause kommen.
Also all...
Leidenschaft Skifahrenam 26 Nov 2013
Hallo,

ich bin in St. Jakob skifahrerisch aufgewachsen und bin bereits 25mal dort gewesen. Es ist sehr gemütlich dort und ich bin ein großer Fan dieses Skigebietes und des Ortes / Tales.

Leider i...
Skifahrer 2013am 11 Oct 2013
Skigebiet verkleinert oder was?
Ich war im letzten Winter in St. Jakob im Skigebiet und kann mich daran erinnern, dass man vor Ort mit 52 Pistenkilometern warb. Damals schon hatte ich nicht das G...
Rebekka - skigebiete-test,.de

Skifahrer 2013 hat Folgendes geschrieben: Skigebiet verkleinert oder was? Ich war im letzten Winter in St. Jakob im Skigebiet und kann mich daran erinnern, dass man vor Ort mit 52 Pistenkilometern warb. Damals schon hatte ich nicht das Gefühl, ein derart großes Skiareal vorgefunden zu haben, nachdem ich alle Pisten abgefahren hatte. Nun lese ich, dass das Skigebiet "nur" noch gute 17 km Pisten bietet. Ist das Skigebiet etwa verkleinert worden oder haben die Vermesser dem Treiben der Schultz - Gruppe ein Ende gesetzt? Denn es fällt auf- auch die Skigebiete Matrei, Hochzillertal, Mallnitz, und Sillian, die von der gleichen Liftgesellschaft betrieben werden, sind plötzlich viel "kleiner" geworden... Es scheint, dass hier bewusst falsche Angaben gemacht wurden, um überhöhte Skipasspreise rechtfertigen zu wollen. Das ist meiner Ansicht nach Betrug am Kunden. Hallo Skifahrer 2013, leider wurde bisher bei den Pistenkilometern tatsächlich gerne beschissen uns jedes Skigebiet hat die Pisten nach einem eigenen System ermittelt. Dies ist nun aufgeflogen. Ab diesem Winter gibt es dafür eine Richtlinie, was zur Folge hat, dass einige Skigebiete "schrumpfen". Nachzulesen zB hier: http:www.merkur-online.de/outdoor/skigebiete/tirol/skigebiete-tirol-locken-skifahrer-offenbar-falschen-angaben-pistenkilometer-2768513.html Viele Grüße, Rebekka

Anjaam 12 Dec 2012
Hallo,

ich schließe mich der Meinung von Vemafare voll und ganz an. Es ist ein familiäres Skigebiet. Ich habe vor 23 Jahren dort das Skifahren erlernt, ebenso meine damals 3 und 5 jährigen Kinder....
Mikel

  • Skipass ist inzwischen viel zu teuer (im Vergleich zu anderen Skigebieten, Pistenkilometern)
  • größtenteils veraltete Bergbahnen
  • Ich bezahl doch nicht die "familiäre Atmosphäre" allein an die Geschwister ("Familie") Sch...:-)
  • da bleiben wir lieber "am Boden"/ im Tal und machen schöne Sachen von dort aus: Laufen, Wandern, Langlaufen, gutes Essen genießen.... es gibt genug Alternativen
  • Anja hat Folgendes geschrieben: Hallo, ich schließe mich der Meinung von Vemafare voll und ganz an. Es ist ein familiäres Skigebiet. Ich habe vor 23 Jahren dort das Skifahren erlernt, ebenso meine damals 3 und 5 jährigen Kinder. Zwischendurch waren wir immer mal wieder auch in anderen, größeren Skigebieten die auch wunderschön waren. Dennoch: seit 5 Jahren zieht es uns immer wieder nach St.Jakob zurück. Wir haben das Gefühl "nach Hause" zu kommen. Dieses Gebiet ist als kleines Skigebiet ausgeswiesen und jeder kann vorab schauen, wie anspruchsvoll die Pisten sind. Für mich ist es ausreichend, obwohl ich mir auch eine bessere Lösung als den ausgedienten 3er Sessel von der Brunnalm aus wünsche......Über den Skipasspreis wurde viel geschrieben und ich finde diesen auch zu teuer. Kaum ein Urlauber nutzt die Gelegenheit und setzt sich ins Auto um andere Skigebiete, die mit diesem Pass genutzt werden können, zu erkunden. Dann bezahle ich eben die familiäre Atmosphäre, die Freundlichkeit überall und nicht zu vergessen, das wunderschöne Panorama von oben mit. Am 25.1 kommen wir an und freuen uns seit Ende des letzten Urlaubes dort darauf :-) Bis bald, liebe Grüße und schöne Weihnachten an alle ebenso Denkenden......

    VEMAFAREam 7 Dec 2012
    Hallo,

    wir waren im Februar 2012 das erste mal in St.Jakob.Wir (2Erw,2Kinder) sind Skianfänger und vlt daher auch etwas unvoreingenommen.Wir können aber nur gutes über den Ort über das Skigebiet u...
    M. Schulteam 11 Nov 2012
    Ich habe gerade mit viel Schwierigkeiten, da Wohnraum knapp, nach 17 Jahren wieder St.Jakob gebucht, bin seit 1972 im Ort gewesen.. In der Erinnerung ein absoluter ruhigen fantastischer Ort zum Ski...
    Peter Augustinam 12 Mar 2012
    Ich kenne St. Jakob seit 37 Jahren und habe es sehr geliebt. Ich habe dort viele schöne Urlaube verbracht und denke in Dankbarkeit zurück. Ich habe früher von St. Jakob geschwärmt und sicher gibt e...
    Angelikaam 24 Feb 2012
    Seit Jahren fahren wir mit der Familie im Dezember/ Januar und an Ostern ins Defereggental zum Skifahren. Das Skigebiet ist nicht sehr groß, eher klein und fein.
    Nur die Liftpreise steigen von Jahr...
    Peter Augustinam 21 Feb 2012
    Ich kenne St. Jakob seit 37 Jahren und habe es sehr geliebt. Ich habe dort viele schöne Urlaube verbracht und denke in Dankbarkeit zurück. Ich habe früher von St. Jakob geschwärmt und sicher gibt e...
    Martin Bam 28 Dec 2011
    Eine Frechheit!
    Wir waren heute dort. Auf der Website stand "Berg 50cm Schnee, Mittelwert 50cm, Tal 40cm. Pulverschnee.
    Auf der piste hat man beinahe jeden Grashalm gesehen, an der "offiziellen Me...
    Familie de Zwartam 18 Dec 2011
    Ist die Webcam kaputt? Das letzte bild ist von 12-12!
    Horst

    Hallo, Es ist mir ein Bedürfnis nochmals hier in diesem Forum meine Meinung zu der Situation des Skidorfes zu machen. Eine Mail direkt an den neuen Liftbetreiber wurde nicht beantwortet, noch nicht einmal der Eingang bestätigt. Wir sind treue St. Jakob Urlauber, ununterbrochen seit 1982!!! Immer im Winter, aber auch schon mal im Sommer. Das ruhige Dorf, das sich seine Ursprünglichkeit erhalten hat, war uns immer ein schönes Jahresevent. Seit der überregionale Skipass eingeführt wurde, ging es preislich so stark bergauf, dass man meinen konnte, man wäre am für uns wesentlich näheren Arlberg - es fehlen dazu nur leider 80% der Liftanlagen. Für dieses Jahr haben wir (3 befreundete Familien mit Kinder nd Enkel) nochmal gebucht, aber das wird definitiv das letzte Mal sein. Wenn das Preis -Leistungsverhältnis gar nicht mehr stimmt, muss man ja nicht den doch sehr weiten Anreiseweg auf sich zu nehmen. Es wird uns dann nach 30 Jahren bestimmt etwas fehlen - schade. Familie de Zwart hat Folgendes geschrieben: Ist die Webcam kaputt? Das letzte bild ist von 12-12!

    Andrea-Skigebiete-Test.de

    Familie de Zwart hat Folgendes geschrieben: Ist die Webcam kaputt? Das letzte bild ist von 12-12! Hallo Familie De Zwart, bei uns wir das aktuelle Bild vom 20.12.11 angezeigt. Könnte sein, dass diese Cam nur wöchentlich aktualisiert wird. Viele Grüße Andrea

    Alle 3 Kommentare anzeigen
    Saskiaam 6 Jan 2011
    Hallo! Ich fahre nun seit über 20 Jahren jedes Jahr nach St. Jakob. Aber leider waren wir dieses Jahr zu Weihnachten das letzte Mal dort. Bei den Liftpreisen hat St. Jakob definitiv an Attraktivitä...
    longjoghugo

    Saskia hat Folgendes geschrieben: Hallo! Ich fahre nun seit über 20 Jahren jedes Jahr nach St. Jakob. Aber leider waren wir dieses Jahr zu Weihnachten das letzte Mal dort. Bei den Liftpreisen hat St. Jakob definitiv an Attraktivität verloren. Schade- wir waren immer sehr gern dort, aber nicht zu diesem Preis! Hallo, da kann ich nur zustimmen: ich war 29 Jahre Stammgast, aber zur Zeit orientieren wir Uns auch um wegen des Preis- Leistungsverhältnisses der Bergbahnen. Das ist inzwischen ein Witz: keine Punkte- Karte mehr und Tageskarten ab 8.00h (da fährt weder die Bergbahn noch der Skibus) oder 11.00h- wobei die meisten Skifahrer immer zwischen 09.00h und 10.00h auf die Piste gehen- da waren die Skibusse in den letzten 30 Jahren immer recht voll. Also: Gutes Geschäft Herr Schultz! Und das Alibi- Argument "Sie können ja in ganz Osttirol" mit der Karte fahren zieht im DefTal nicht, weil das kein Gast will und braucht... (jeden Tag noch Stunden und KM im Auto verbringen... bitte nicht im Urlaub).

    longjoghugo

    Saskia hat Folgendes geschrieben: Hallo! Ich fahre nun seit über 20 Jahren jedes Jahr nach St. Jakob. Aber leider waren wir dieses Jahr zu Weihnachten das letzte Mal dort. Bei den Liftpreisen hat St. Jakob definitiv an Attraktivität verloren. Schade- wir waren immer sehr gern dort, aber nicht zu diesem Preis! Hallo, da kann ich nur zustimmen: ich war 29 Jahre Stammgast, aber zur Zeit orientieren wir Uns auch um wegen des Preis- Leistungsverhältnisses der Bergbahnen. Das ist inzwischen ein Witz: keine Punkte- Karte mehr und Tageskarten ab 8.00h (da fährt weder die Bergbahn noch der Skibus) oder 11.00h- wobei die meisten Skifahrer immer zwischen 09.00h und 10.00h auf die Piste gehen- da waren die Skibusse in den letzten 30 Jahren immer recht voll. Also: Gutes Geschäft Herr Schultz! Und das Alibi- Argument "Sie können ja in ganz Osttirol" mit der Karte fahren zieht im DefTal nicht, weil das kein Gast will und braucht... (jeden Tag noch Stunden und KM im Auto verbringen... bitte nicht im Urlaub).

    Volker S.am 17 Dec 2010
    Also, wir fahren jetzt seit 15 Jahren immer wieder zum Skilaufen nach St. Jakob. Das das Skigebiet
    nicht das grösste ist, war uns von vornherein bekannt, deshalb auch nur 3 Sterne, aber es ist denn...
    Günniam 7 Sep 2010
    Wir waren 1 Woche in St. Jakob, leider hatten wir auch noch schlechtes Wetter. Das Skigebiet reicht nun wirklich nur für 2-3 Tage. Aber am extremsten ist, wie bereits des Öfteren in den anderen Kom...
    Aquila Ringam 2 Mar 2010
    Eigentlich nur zwei anspruchsvolle Liftanlagen
    - 6er Weißspitz, es ist aber langweilig den ganzen Tag diesen Hang zu fahren
    - 6er Gondel, hier kann man wenigstens zwischen zwei Abfahrten wählen, ab...
    Kurt

    Daniel hat Folgendes geschrieben: Kann mir jemand sagen wie es mit den Brunnalm Bergbahnen in St,Jakob jetzt weiter gehen soll da sie ja in Konkurs gehen mussten???? Hat die Bahn eine Zukunft oder muss sie Endgültig zusperren???? Man sollte das Geld aus den schwarzen Löchern wieder herausziehen wenn es so ginge wie ich es mir vorstelle Es würden dann zwar einige Prachtbauten zusammenstürzen, man würde St. Jakob nicht wiedererkennen Einige Vermögende würden zu Schuldner werden und müssten Betteln gehen auf der Piste, die Hand aufhalten konnten sie ja schon immer, das müssten diese nicht einmal neu lernen Goldgrube wird "Hartz IV" Empfänger würde man in Deutschland sagen, aber dann müssen wir ja schon wieder ....... Bergbahnen / Prachtbauten / Vermögende

    vali

    Aquila Ring hat Folgendes geschrieben: Eigentlich nur zwei anspruchsvolle Liftanlagen - 6er Weißspitz, es ist aber langweilig den ganzen Tag diesen Hang zu fahren - 6er Gondel, hier kann man wenigstens zwischen zwei Abfahrten wählen, aber nur wenn der Schnee unten noch gut ist Auf dem lahmen 3er Sessel (15 Min für 300 Höhenmeter) ohne Wind- und Schnee- und Regenschutz kann man sich schon einmal die Glieder erfrieren der schnellere Schlepplift in gleicher Achse ist nicht mehr in Betrieb Seit Jahren sind keine Erweiterungen/Verbesserungen an den Pisten vorgenommen worden Das Geld das in den Jahren reichlich eingeflossen ist, muss wohl in vielen dunklen Abkanäle rausgeflossen sein Dieses Skigebiet ist eben nur empfehlenswert für Anfänger und etwas darüber Kann dir wirklich nur Zustimmen das Skigebiet ist Total veraltet . Ich frage mich nur wo das ganze Geld hin kommt ??Es ist höchste Zeit was zu tun.Naja es gibt ja noch genug Skigebiete in Osttirol die wirklich was in denn Ausbau des Skigebietes tun und dadurch eine sichere Zukunft haben.(Wie z.b Lienz oder Kals und Matrei mit seiner Skischaukel.

    Alle 4 Kommentare anzeigen
    Danielam 17 Dec 2009
    Kann mir jemand sagen wie es mit den Brunnalm Bergbahnen in St,Jakob jetzt weiter gehen soll da sie ja in Konkurs gehen mussten???? Hat die Bahn eine Zukunft oder muss sie Endgültig zusperren????
    Unbekannter Benutzeram 22 Mar 2009
    Klein aber fein, kann ich nur bestätigen. Bei schönem Wetter haben wir 5 wunderbare Tage verlebt. Besonders der FunPark ist im Vergleich zum Gebiet Matrei i.O. größer und schöner. Alle Pisten...
    Timam 27 Feb 2009
    Das Schigebiet ist nicht sehr groß ,Pisten sind teilweise in schlechten Zustand !!!Alles in allen hat sich der Ausflug nicht wirklich gelohnt !!!:-(
    Unb.am 28 Jan 2009
    Das Schigebiet ist nicht sehr groß und liegt zum großteils im Schatten !!! Die Pisten sind eha in schlechten Zustand !!!
    Martin H.am 7 Jan 2009
    Hallo,ich kann mich deiner Meinung nicht anschließen.Wir war 2 tage in St.Jakob und ich muss sagen das das Skigebiet viel zu klein ist und die Pisten im schlechten zustand sind !!! Aber es gibt no...
    Dumann Juditham 29 Dec 2008
    Frei nach dem Motto: KLEIN aber FEIN!
    Das Skigebiet reicht locker, um zwei Tage immer wieder mal auf anderem Weg bergab zu fahren. Und wenn man noch die Pausen in den netten Hütten (v.a.: Bruggera...

    Aktuell

    Informiert mich bei Neuschnee

    Du willst sofort informiert werden, wenn es Neuschnee im Skigebiet St. Jakob im Defereggental gibt? Dann abonniere unseren kostenlosen SCHNEE-TICKER und erhalte die Neuschnee-Infos per E-Mail.
    Hinweise zum Datenschutz
    Angebote & Tipps
    Offizieller Testbericht

    St. Jakob im Defereggental ist ein ideales Skigebiet für Familien mit kleineren Kindern. Fernab von Massentourismus, überfüllten Pisten und langen Wartezeiten an den Liftanlagen kann man hier...

    Kompletten Testbericht lesen
    3.7
    74/100
    Skigebiete-Test.de Wertung
    Auszeichnungen
    Familien
    Schneesicherheit
    Über den Autor
    aktualisiert am Dec 23, 2020
    Bewerte das Skigebiet
    78
    (24)
    Angebote & Tipps
    Login mit Google+