Skigebiet Savognin in Savognin Bivio Albula: Position auf der Karte

Skiurlaub Savognin

Partner
Pistenplan Savognin
Für unterwegs
Druckversion (.PDF)
Angebote & Tipps
Offizieller Testbericht
Die Höhenlage in Savognin sorgt für gute Schneesicherheit. Zusätzlich kann der Bereich zwischen Piz Martegnas und Savognin komplett beschneit werden. Savognin ist ohne Zweifel ein perfektes...
Kompletten Testbericht lesen
Anfänger 9Könner 8Freeride 6Freestyle 8Familien 10Après Ski 7Service--Schneesicherheit--Preis/Leistung--Bergrestaurants--
4.0
48/60
Skigebiete-Test.de Wertung
Auszeichnungen
Anfänger
Familien
Bewerte das Skigebiet
14
(7)

Allgemeines

Höhe1,200 m - 2,713 m
Saisonstart8 Dec 2017
Saisonende2 Apr 2018
Liftkapazität 14000 Pers./Std.

Skipasspreise

1 Tag Erwachsene CHF57
1 Tag Jugendliche CHF50
1 Tag Kinder CHF29
Alle Preisinfos

Lifte

6
2
1
2
3
Gesamt 14
Öffnungszeiten08:30 - 16:00

Pisten

Leicht
Mittel
Schwer
Skirouten
Gesamte Pistenlänge 70 km
Gesamtanzahl Pisten 26

Wissenswertes

  • Der Höhenunterschied zwischen Tal- und Bergstation beträgt 1,513 m. Der durchschnittliche Höhenunterschied in Skigebieten in der Schweiz beträgt 892 m. Die Pisten sind also überdurchschnittlich lang. Auf 2,713 m liegt der höchste Punkt des Skigebiets.
  • Savognin gehört zu den 10 bestbewerteten Skigebieten in Graubünden.
  • Das Skigebiet gehört zu den 10 familienfreundlichsten in der Schweiz.
  • Die Saison dauert 115 Tage vom 8 Dec bis 2 Apr. Im Durchschnitt dauert die Saison in der Schweiz 115 Tage.
  • Die durchschnittliche Schneehöhe während der Saison (zwischen 8 Dec und 2 Apr) beträgt 64 cm am Berg und 38 cm im Tal. Der schneereichste Monat im Skigebiet Savognin ist der März mit einer durchschnittlichen Schneehöhe von 89 cm am Berg und 49 cm im Tal.
  • Savognin hat im Durchschnitt 64 Sonnentage pro Saison. Der Durchschnitt für diesen Zeitraum beträgt in der Schweiz 66 Sonnentage. Der sonnigste Monat ist der Januar mit durchschnittlich 18 Sonnentagen. Damit gehört das Skigebiet zu den 10 sonnigsten in Graubünden.
  • Mit 73 km Pisten ist Savognin unter den 10 größten Skigebieten in Graubünden.

Neuigkeiten

News 2017/18:

  • Wochenend-Betrieb: FR/SA/SO 8./9./10. Dezember 2017 (Savognin - Piz Martegnas)
  • Wochenend-Betrieb: SA/SO 16./17. Dezember 2017 (Savognin - Piz Martegnas)
  • Täglicher Betrieb: ab Freitag, 22. Dezember 2017 (ganzes Skigebiet)
  • Saisonende: am Ostermontag, 2. April 2018 (ganzes Skigebiet)

Das Skigebiet

10er Gondelbahn Savognin
© Savognin Tourismus im Surses 10er Gondelbahn Savognin

Bei 70 km rein blau und rot markierten Abfahrten denkt man, dass Savognin ein echtes Eldorado für Familien, Anfänger und fortgeschrittene Skifahrer und Snowboarder sein müsste.

Die blau markierten Pisten für Anfänger und Neueinsteiger sowie Familien mit Kindern sind im ganzen Skigebiet verteilt, sodass Skifahrer und Snowboarder dieser Könnerstufe das ganze Skigebiet gut für sich nutzen können. Besonders lohnenswert ist beispielsweise die Abfahrt vom Piz Martegnas auf 2.670 Metern Höhe. Von dort aus kann man über die blau markierten Pisten bis nach Radons und von dort aus direkt weiter bis Tigignas und hinab zur Talstation in Savognin gelangen. Wer unterhalb des Piz Martegnas die Abzweigung in Richtung Somtganz nimmt anstatt in Richtung Radons zu fahren, der kann von dort aus ebenfalls bis nach Savognin fahren.

Den fortgeschrittenen Skifahrern ist die Abfahrt vom Piz Cartas, dem auf 2.713 Metern höchstgelegenen Punkt des Skigebiets, vorbehalten. Von dort aus kann man auf rot markierten Abfahrten entweder nach Radons oder nach Naladas fahren. Über die rot markierte Abfahrt vom Piz Martegnas kann man bis ins Tal nach Savognin fahren.
Freerider nutzen die unpräparierte Abfahrt vom Piz Carfas und gelangen über Crest’ Ota wiederum nach Radons.

Unterhalb der Bergstation der 10er-Gondelbahn in Somtgant befindet sich auch eine permanente Rennstrecke mit Zeitmessungsanlage. Hier kann man alleine oder in Gruppen den Riesenslalom bewältigen. Die Piste ist nicht besonders anspruchsvoll und eignet sich daher auch für Anfänger.

Schneesicherheit & Beschneiung

Beschneibare Pisten
15%
Schneekanonen: 100
Schneetelefon+41 (0)81 300 64 00
Durchschnittliche Schneehöhe der letzten Jahre (Berg)
Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sept.
Okt.
Nov.
Dez.
(in cm)

Hütten und Einkehr

Einkehrschwung im Bergrestaurant Savognin
© Savognin Tourismus im Surses Einkehrschwung im Bergrestaurant Savognin

Im Bergrestaurant Tigignas an der Bergstation der 4er-Sesselbahn Savognin-Tigignas machen es sich Sonnenanbeter auf der großen Terrasse gemütlich. Für Kids gibt es hier ein eigenes Kindermenü, zudem einen großen Picknickraum sowie eine Dachterrasse mit Liegestühlen.

Die höchstgelegene Einkehrmöglichkeit im Skigebiet ist das Bergrestaurant Somtganz. Hier genießt man rustikale Küche bei einmaliger Aussicht von der Panoramaterrasse aus.

Urig geht es auch im Restaurant Tigia in Radons zu. Hier werden hausgemachte Gerichte mit Bündner Spezialitäten serviert. Auch ein Nachmittagsstop bei hausgemachtem Kuchen ist äußerst lohnenswert.

Pisten, die man nicht verpassen sollte

Panorama über Cartas
© Savognin Tourismus im Surses Panorama über Cartas
Die breiteste Abfahrt in Savognin ist die Heidipiste. Sie eignet sich perfekt zum genussvollen Carven.
Die längste Abfahrt ist dagegen die Piste Cartas – Savognin. Sie ist ganze 11 km lang.
Den größten Höhenunterschied bietet die Abfahrt Martegnas – Savognin. Bei dieser gilt es einen Differenz von 1.500 Höhenmetern zu  überwinden.
Die anspruchsvollste Abfahrt ist die FIS-Piste Fugna.

Längste Abfahrten

Piz Cartas-Savognin
Länge: 11 km
Höhenunterschied: 1,513 m

Nachtski & Flutlichtfahren

Nachtskifahren mit toller Nachtshow:

- Donnerstag, 28. Dezember 2017

- Mittwoch, 7. Februar 2018

- Mittwoch, 21. Februar 2018

Nachtskilauf möglich
Beleuchtete Pisten: km

Videos

Winter in Savognin | 02:13
Bivio - Die Perle am Julier
Bivio ist das Skitouren-Eldorado und der Geheimtipp für...
Piz Martegnas - Radons | Savognin | 2016
Abfahrt von Piz Martegnas nach Radons in Savognin....
Winter Wonderland Savognin
Ein cooler Freeski Film von Renato Mareischen über...
2K Winter Wonderland Savognin - GoPro HERO...
Date recorded: January to March 2016Location: Savognin...

Nach dem Skifahren

Zwei Rodelabfahrten gibt es in Savognin.
© Savognin Tourismus im Surses Zwei Rodelabfahrten gibt es in Savognin.

Auch Rodelfreunde kommen in Savognin auf ihre Kosten. Von Somtgant nach Savognin führen zwei Schlittelabfahrten: Der Schlittada-Run ist 7,5 km lang und die Schlittada-Panoramica sogar ganze 10,5 km.

Fun und Action erwartet Besucher im Park Tigignas. Hier gibt es einen kleinen Parcours, in dem man sich auf diversen Funsportgeräten wie Snowcycles, Snowscooter oder einem Skifox versuchen kann.

Anzahl Rodelbahnen: 2
Rodelverleih

Après Ski

Feierwütige treffen sich nach dem Skifahren direkt in der Event-Bar "Quadrin" an der Talstation. Bei lockerer Atmosphäre und guter Stimmung lässt sich hier der ein oder andere Drink genießen.

Strandfeeling im Schnee gibt’s in James Beach Bar. Hier macht man es sich erst einmal gemütlich im Liegestuhl bequem, bevor bei Après-Ski-Feeling ordentlich gefeiert wird.

Bars und Pubs: 4
Diskotheken / Clubs: 2

Kulinarik und Restaurants

Fleischliebhaber sollten dem Steak Pub Bela Riva einen Besuch abstatten. Hier werden köstliche Steaks auf dem heißen Stein serviert. Wer in Begleitung von weniger großen Fleischessern ist, kann das Restaurant dennoch ansteuern – auch leckere Pizzen kann man hier genießen.

Restaurants gesamt: 12

Infrastruktur am Skigebiet

Skischulangebot

Skischulen gesamt: 1
Snowboardschulen gesamt: 1
Langlauf Kurse
Carving Kurse
Freestyle Kurse

Skiverleih

Skidepot
Sportgeschäft
Skiverleih
Snowboardverleih
Langlaufverleih
Tourenskiverleih
Telemarkverleih

Skiverleih-Shops

Skiverleih-Shops Savognin (2)

Anfahrt

Mit dem Auto:

Aus Richtung München fährt man über den Bodensee, Chur und Thusis bis nach Tiefencastel. Von dort aus geht es dann nach Savognin.
Wer aus Richtung Basel kommt fährt ebenfalls über Chur.

Aus Richtung Mailand kommend geht es über Lugano und San Bernadino nach Thusis und von dort aus weiter wie oben.

Aus Tirano fährt man über St. Moritz und den Julierpass nach Bivio und erreicht anschließend Savognin.

Besucher aus Österreich kommen über Feldkirch nach Chur und von dort weiter wie oben.

Nächstes KrankenhausSavognin
Nächster FlughafenZürich
Nächster BahnhofTiefencastel

Kontakt

Savognin Bergbahnen
Stradung 42
7460
Savognin
Anfrage senden
%69%6e%66%6f%40%73%61%76%6f%67%6e%69%6e%62%65%72%67%62%61%68%6e%65%6e%2e%63%68
+41 81 300 64 00
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte das Skigebiet
Fam. Noldevor 11 Monaten
Gute Noten für Pistenbearbeitung jedoch sehr schlechte Schlepperspuren zum Piz Cartas!!
Nobbevor 11 Monaten
Skigebiet ist ok! Parkplatzpreise 10,- Fr. pro Tag total überzogen! werde dieses Skigebiet ab sofort meiden!
Skiervor 10 Monaten

Es hat als Alternative ausreichend Gratis-Parkplätze in der nahen Umgebung. Wer direkt am Lift parkieren will, der zahlt - das ist in anderen Skigebieten genau gleich!

Paulivor 11 Monaten

Abzogge pur!!! 10 Fr. Parkgebühr in Savognin!!!!!!!!!!

Christofam 2 Oct 2013
Nicht zu gross und nicht zu klein. Sehr schöne Pisten und Landschaftlich absolut top. Das Tal ist eines der niederschlagärmsten in den ganzen Alpen, somit hat man sehr oft schönes Wetter was man...
Alle Usermeinungen anzeigen
Login mit Google+