Skigebiet Oberaudorf Hocheck Oberbayern - Bayerische Alpen: Position auf der Karte

Skiurlaub Oberaudorf Hocheck

Partner
40/60Punkte

Allgemeines

Höhe580 m - 1,000 m
Saisonstart17 Dec 2016
Saisonende19 Mar 2017
Liftkapazität 5100 Pers./Std.

Skipasspreise

1 Tag Erwachsene €22.90
1 Tag Kinder €13.90
Alle Preisinfos
Offizieller Testbericht
Das Skigebiet Hocheck gehört zwar nicht zu den größten der Alpen, aber mit viel Mühe wurde hier ein umfangreiches Angebot für Ski- und Snowboardfahrer fast aller Könnerstufen geschaffen. Nur...
Kompletten Testbericht lesen
3.3
40/60
Über den Autor
aktualisiert am 16 Nov 2016
Bewerte das Skigebiet
21
4.04
Angebote & Tipps

Lifte

3
1
2
Gesamt 6
Öffnungszeiten09:00 - 16:30

Pisten

Leicht
Mittel
Schwer
Skirouten
Präpariert gesamt: km

Wissenswertes

  • Der Höhenunterschied zwischen Tal- und Bergstation beträgt 420 m. Der durchschnittliche Höhenunterschied in Skigebieten in Deutschland beträgt 239 m. Die Pisten sind also überdurchschnittlich lang.
  • Oberaudorf Hocheck gehört zu den 15 bestbewerteten Skigebieten in Deutschland.
  • Die Saison dauert 92 Tage vom 17 Dec bis 19 Mar. Im Durchschnitt dauert die Saison in Deutschland 101 Tage.
  • Die durchschnittliche Schneehöhe während der Saison (zwischen 17 Dec und 19 Mar) beträgt 18 cm am Berg und 10 cm im Tal. Der schneereichste Monat im Skigebiet Oberaudorf Hocheck ist der Februar mit einer durchschnittlichen Schneehöhe von 24 cm am Berg und 11 cm im Tal.
  • Oberaudorf Hocheck hat im Durchschnitt 37 Sonnentage pro Saison. Der Durchschnitt für diesen Zeitraum beträgt in Deutschland 30 Sonnentage. Der sonnigste Monat ist der Dezember mit durchschnittlich 12 Sonnentagen.

Neuigkeiten

  • Die neue Alpen Plus Gletscher Card gilt auch im Skigebiet Oberaudorf-Hocheck. Mit einem Saison-Skipass kann man zwischen Oktober und Mai in neun Skigebieten im bayerisch-österreichischen Grenzgebiet fahren.

Das Skigebiet

Freie Fahrt!
Freie Fahrt!

Vom Luftkurort Oberaudorf wird das sieben Pistenkilometer umfassende Skigebiet am Hocheck erschlossen. Sechs Liftanlagen bringen Ski- und Snowboardfahrer auf die Pisten, die sich in verschiedene Schwierigkeitsgrade aufteilen.

Drei Kilometer der Abfahrten sind blau markiert und für Anfänger sowie Familien bestens geeignet. Auf den drei Kilometer mittelschweren Pisten fühlen sich geübtere Skifahrer wohl. Die ein Kilometer lange schwarz markierte Abfahrt ist für Könner ein ideales Terrain. Viermal wöchentlich kann man am Hocheck zudem nach Einbruch der Dämmerung auf der längsten Flutlichtpiste Deutschlands Ski- und Snowboardfahren.

Die Kleinsten sind im Übungsgelände mit Kinderpark bestens aufgehoben. Spezielle Kinderlifte bringen die Pistenflöhe auf den Hang und schon können die ersten Schwünge geübt werden. Die Teams der Skischulen unterstützen die Zwerge natürlich dabei.

Fun und Action für Freestyler bietet der Funpark des Skigebiets. An verschiedenen Jumps, Boxes und Rails können die neuesten Tricks gezeigt werden.

Hütten und Einkehr

Gasthof an der Talstation!
Gasthof an der Talstation!

Ist es Zeit für eine Pause, stehen im Skigebiet drei Hütten zur Auswahl. An der Mittelstation lädt das Wenger Stadl zum Einkehrschwung. In uriger, bayerischer Atmosphäre können Wintersportler almtypische Brotzeiten und andere Leckereien genießen. Beim Berggasthof Hocheck stehen regionale Köstlichkeiten wie Germknödel oder Kässpätzle genauso auf der Speisekarte wie das klassische Schnitzel oder Salate. Die gemütliche Hirschalm an der Talstation serviert ihren Gästen alpenländische Schmankerl. Die Spezialität des Hauses sind allerdings die verschiedenen Currywurst-Soßen wie „Tabasco Klassiker“ oder „Nervenkitzler“.

Video

Flutlicht am Hocheck in Oberaudorf... | 04:04

Nach dem Skifahren

Ob bereits am Tag oder erst nach Einbruch der Dämmerung: Die Winterrodelbahn von Oberaudorf ist ein echtes Highlight für Groß und Klein. Vom Berggasthof Hocheck geht es auf schnellen Kufen hinunter ins Tal. Die verschneite Landschaft kann beim Langlaufen im klassischen Stil erkundet werden. Rund 15 Kilometer Loipen werden rund um den Talort gespurt. Zudem gibt es 10 Kilometer Winterwanderwege. Abseits der Pisten ist auch der Eisplatz zum Eislaufen beliebt.

Après Ski

Direkt an der Talstation wird in der Hirschbar der Hirschalm ins Après-Ski-Vergnügen gestartet. Bei Party-Musik und leckeren Getränken findet der Skitag hier seinen passenden Ausklang.

Anfahrt

Mit dem Auto
Die bayerische Landeshauptstadt München liegt rund 90 Kilometer vom Skigebiet entfernt. Am besten ist es, der A8 bis zum Autobahndreieck Inntal zu folgen und auf die Inntal-Autobahn in Richtung Kiefersfelden zu wechseln. Die Autobahn an der Ausfahrt 59 (Oberaudorf) verlassen und über die Tiroler Straße zur Talstation fahren.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln
Der Flughafen von München ist etwa 110 Kilometer vom Skigebiet entfernt. Von dort, aber auch von vielen anderen Städten aus gibt es regelmäßige Zugverbindungen bis nach Oberaudorf.

Kontakt

Hocheck Bergbahnen GmbH und Co. KG
Postfach 1109
83080
Oberaudorf
Anfrage senden
%69%6e%66%6f%40%68%6f%63%68%65%63%6b%2e%63%6f%6d
08033 / 3035-0
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Sophieam 12.02.2015
Ich war Rodeln, es war viel zu gefährlich, da man nicht weit entfernt ist einfach runter zufallen hat mir das überhaupt nicht gefallen!Vlt könnt ihr netzte aufstellen das man in die Bäume nicht ...
Heinrich Braunam 11.01.2014
Die Ferienwohnanlage Brünnstein ist die beste Unterkunft in Oberaudorf.Sehr saubere Unterkunft, Super freundliches Personal an der Rezeption.Tolle Sauna und ein 30° warmes Hallenbad einfach ein...
Sabine Schmidt

i hat Folgendes geschrieben:Koller Klaus hat Folgendes geschrieben: Das Skigebiet ist keine Reise wert. Kaum Sonne zum Teil sehr unfreundliche Bedienungen, leider typisch für Deutschland. Ich denke längste Flutlichtpiste hin und her lieber am Tag fahren und das im Sudelfeld. Apre so gut wie gar nicht möglich Oberaudorf ist leider ein Rentner Ort. Die einzige Disco im Ort ( Tenne) ist ein Abzockschuppen völlig überteuert. Ich persönlich war sehr enttäuscht von Oberaudorf möchte da auch nicht tot übern Gartenzaun hängen. Aufgefallen ist uns wirklich das dort anscheinend die Touristen nur ein notwendiges Übel sind denen man ja das Geld schnell aus der Tasche ziehen kann. Z.B. das sogenannte Restaurant Waller ein Restaurant ist etwas anderes, angeblich war schon alles ausverkauft und wir wurden nachhause geschickt. Das Hocheck ist genau das gegenteil was du sagst! Prima Skigebiet! Ideal für Familien. Obwohl diese Bewertung schon lange her ist,ist diese Bewertung eine Frechheit.Die Gastfreundschaft und Herzlichkeit der Menschen in Oberaudorf ist schon eine Reise wert.Das Skigebiet Hocheck ist für Familien klasse.Aber manche müssen ihren eigenen Frust von der Seele schreiben ! 7 !!!Skigebiete grenzen an Oberaudorf ,jeder Schwierigkeitsgrad ist dabei.Zur jeder Jahreszeit strömen Massen von Menschen nach Oberaudorf-na ja da kann man eine negativ Bewertung ertragen.PS:bin kein Rentner.

christian (anfänger)am 25.12.2013
ich habe ne frage kann man dort snowbords ausleihen (wenn wie teuer sind die) und kann man da kurse machen denn ich wohne in münchen und will gerne mit dem zug jeden moren hin fahren und weis auch ...
Alle Usermeinungen anzeigen
Login mit Google+