Skigebiet Mt Hutt in Mittel-Canterbury: Position auf der Karte

Testbericht Mt Hutt: Angebot für Freerider

Mt Hutt
Partner

Userwertungen

Hier gibt es leider noch keine Userbewertung. Sei doch der erste...
  • und erstelle schnell und unkompliziert eine Bewertung
  • und gib deine persönlichen Erfahrungen an alle Besucher weiter
Testbericht verfassen

Aktuell

Informiert mich bei Neuschnee

Du willst immer up to date sein, wenn in deinem Lieblingsskigebiet Schnee vorhergesagt wird? Dann melde dich zu unserem Schnee-Ticker an. Sobald Neuschnee im Anmarsch ist, wirst du per E-Mail kostenlos informiert. Die Anmeldung ist ganz einfach:
Hinweise zum Datenschutz
Angebote & Tipps
Bewerte das Skigebiet
6
(1)
Skigebiete-Test
Kategorie Freeride: Offizielle Wertung von
4.5
Skigebiete-Test
Hilfreich?
00
Wertungen:
Freeride 9 / 10
Gesamt: 71 / 100

      Das perfekte “Off-Piste Resort” für Profis!

      Mt Hutt hat sich ganz dem Freeride verschrieben. Mit den Liften sind alle Off-Pist-Bereiche zu erreichen und man muss keine langen Fußmärsche auf sich nehmen oder spezielles Equipment mit sich führen, um die spektakulärsten Tiefschnee-Abfahrten zu genießen.

      Das Freeride-Areal am Mt Hutt lässt sich in drei große Gebiete einteilen:

      Towers und Mid Towers
      Der Bereich Towers und Mid Towers liegt rechts vom Summit Six Cair Lift und ist wirklich nur für sehr erprobte Skifahrer geeignet. Von der Talstation sieht man schon die riesigen Felsen, die wie eine kleinere Version der Dolomiten gen Himmel ragen. Zwischen ihnen, und wer kann über kleinere Felsen springend, kann man sich den Weg zum Mid Towers bahnen, der auch für Fortgeschrittene geeignet ist.

      Virgin Mile Ridge
      Der wohl größte Teil ist auf der anderen Seite des Summit Six zu finden, die Virgin Mile Ridge. Auf dem Kamm fahrend hat man die Möglichkeit, rechts abzufahren und Richtung Talstation in den Powder einzutauchen. Bei besonders guter Schneelage öffnet Mt Hutt die linke Abfahrt, Rakaia Sattle Chute, über die man weiter unten zur Bergstrasse gelangt und vom kostenlosen Shuttlebus zurücktransportiert wird.

      South Face
      Am schwierigsten aber auch abenteuerlichsten ist die sogenannte „South Face“, die nur absoluten Experten vorbehalten ist. Dort gibt es nur dich und den Berg. Trotz der Abgeschiedenheit dieses Bereichs kommt man wieder zum Lift zurück ohne die Bretter abzuschnallen.

      Neben diesen drei großen gibt es auch kleinere Freeride-Bereiche, die viel Spaß bieten und leichter zu befahren sind, so zum Beispiel die Exhibition Bowl oder der Kea Bluff.

      Heliskiing in den Southern Alps
      Wem das breite Angebot am Mt Hutt nicht genügt und wer wirklich der einzige auf dem Berg sein will, der kann eine der in Methven angebotenen Heliskiing-Touren buchen. Dies ist zwar ein teurer Spaß, aber auch eine einzigartige Erfahrung fürs Leben, die auch den letzten Adrenalinjunky zufrieden stellt. Mit dem Helikopter geht es auf einen der umliegenden Berge der „Southern Alps“ und man hat die Möglichkeit, als einziger Spuren im Schnee zu hinterlassen und das Gefühl vom komplett unberührtem Tiefschnee zu erleben.

      Testkategorien

      Freeride
      Angebote & Tipps
      Login mit Google+