Skigebiet Deer Valley in Salt Lake City: Position auf der Karte

Testbericht Deer Valley: Angebot für Könner

Deer Valley
Partner
Offizieller Testbericht
Anfänger 9Könner 8Freeride 7Freestyle --Familien 10Après Ski 6Service--Schneesicherheit--Preis/Leistung--Bergrestaurants--
4.0
40/50
Skigebiete-Test.de Wertung

Userwertungen

Hier gibt es leider noch keine Userbewertung. Sei doch der erste...
  • und erstelle schnell und unkompliziert eine Bewertung
  • und gib deine persönlichen Erfahrungen an alle Besucher weiter
Testbericht verfassen

Aktuell

Informiert mich bei Neuschnee

Du willst immer up to date sein, wenn in deinem Lieblingsskigebiet Schnee vorhergesagt wird? Dann melde dich zu unserem Schnee-Ticker an. Sobald Neuschnee im Anmarsch ist, wirst du per E-Mail kostenlos informiert. Die Anmeldung ist ganz einfach:
Hinweise zum Datenschutz
Angebote & Tipps
Bewerte das Skigebiet
44
(1)
Skigebiete-Test
Kategorie Könner: Offizielle Wertung von
4.0
Skigebiete-Test
Hilfreich?
00
Wertungen:
Könner 8 / 10
Gesamt: *40 / 50
*5 von 10 Kategorien bewertet

      Genussskifahren in Utah auf 40 Pistenkilometern (336ha) der mittelschweren Kategorie

      Der ambitionierte Genussskifahrer kommt im Deer Valley Resort voll auf seine Kosten und wird neben gut präparierten Pisten mit herrlichen Ausblicken auf das Umland belohnt. In den USA richten sich Abfahrten, die mit einem oder zwei ausgefüllten blauen Quadraten gekennzeichnet sind an den fortgeschrittenen Skifahrer (Anmerkung: zwei blaue Quadrate sind hierbei als etwas anspruchsvollere Abfahrten anzusehen, s. Pistenplan!).
      Der Großteil der Abfahrten im Deer Valley Resort richtet sich an den ambitionierte, sportlichen Freizeitfahrer. Besonders die Abfahrten vom 2865m hohen Bald Mountain sind optimal für fortgeschrittene, sowie professionelle Wintersportler geeignet, da hier über 98% der Abfahrten der mittelschweren bzw. schweren Kategorie zuzuordnen sind. So liefert etwa die mit zwei blauen Quadraten markierte Abfahrt „Stein`s Way“ eine einmalige Gelegenheit weite Carving Schwünge in den feinen Pulverschnee von Utah zu ziehen. Da die Piste „Stein`s Way“ für einen kurzen Abschnitt der schwierigen Kategorie zugeordnet wird, ist auch verstärkt technisches Können vom Skifahrer gefordert, also eine optimale Mischung aus Genuss und Technik. Benannt ist diese Piste nach dem norwegischen Olympiasieger Stein Eriksen, der derzeitige Ehren- Botschafter des Deer Valley Resorts. Auch die breiten Abfahrten „Nabob, Keno und Legal Tender“ (alle drei mit einem blaue Quadrat markiert), die zum 4 er Sessellift Wasatch Express führen, laden zum „cruisen“ über den aussergewöhnlichen Schnee Utahs ein.
      Die Beschaffenheit des Schnees gilt unter anderem als Markenzeichen von Park City und der umliegenden Skigebiete, der Schnee ist aufgrund der Höhenlage und der trockenen klimatischen Bedingungen vor Ort extrem pulvrig und locker und daher nicht mit der Schnee Konsistenz in den meisten europäischen Skigebieten vergleichbar.
      Doch nicht nur die Abfahrten vom Bald Mountain, auch andere Areale des Skigebietes dürften den fortgeschrittenen Fahrer in vollstem Umfang zufrieden stellen. So etwa die Abfahrten „Supreme“ (ein Quadtrat) oder „Orion“ (ein/zwei Quadrate) vom 2917m hohen Empire Mountain, dem höchsten Punkt des Skigebietes. Aufgrund des hervorragenden Angebotes erreicht das Deer Valley Resort in der Kategorie Fortgeschrittene hervorragende 4 von 5 möglichen Sternen.

      Testkategorien

      Anfänger 9Könner 8Freeride 7Freestyle --Familien 10Après Ski 6Service--Schneesicherheit--Preis/Leistung--Bergrestaurants--
      Angebote & Tipps
      Login mit Google+