Skigebiet Cerna Hora Tschechisches Riesengebirge: Position auf der Karte

Skiurlaub Cerna Hora

Janské Lázně

Partner
Pistenplan Cerna Hora

Allgemeines

Höhe530 m - 1,260 m
Saisonstart17 Nov 2016
Saisonende2 Apr 2017
Liftkapazität 13895 Pers./Std.

Skipasspreise

1 Tag Erwachsene CZK690
1 Tag Jugendliche CZK590
1 Tag Kinder CZK480
6 Tage Erwachsene CZK3,350
6 Tage Jugendliche CZK2,850
6 Tage Kinder CZK2,350
Alle Preisinfos
Für unterwegs
Bewerte das Skigebiet
3
4
Angebote & Tipps

Lifte

9
2
1
Gesamt 12
Öffnungszeiten08:30 - 16:00

Pisten

Leicht
Mittel
Schwer
Skirouten
Präpariert gesamt 18 km

Wissenswertes

  • Mit einer Seehöhe zwischen 530 m und 1,260 m gehört das Skigebiet zu den 15 höchstgelegenen in Tschechien. Der Höhenunterschied zwischen Tal- und Bergstation beträgt 730 m. Der durchschnittliche Höhenunterschied in Skigebieten in Tschechien beträgt 249 m. Die Pisten sind also überdurchschnittlich lang.
  • Cerna Hora gehört zu den 5 bestbewerteten Skigebieten in Tschechien.
  • Die Saison dauert 136 Tage vom 17 Nov bis 2 Apr. Im Durchschnitt dauert die Saison in Tschechien 114 Tage.
  • Die durchschnittliche Schneehöhe während der Saison (zwischen 17 Nov und 2 Apr) beträgt 85 cm am Berg und 54 cm im Tal. Der schneereichste Monat im Skigebiet Cerna Hora ist der Januar mit einer durchschnittlichen Schneehöhe von 105 cm am Berg und 72 cm im Tal. Damit gehört es zu den 15 schneesichersten Skigebieten in Tschechien.
  • Cerna Hora hat im Durchschnitt 41 Sonnentage pro Saison. Der Durchschnitt für diesen Zeitraum beträgt in Tschechien 44 Sonnentage. Der sonnigste Monat ist der März mit durchschnittlich 12 Sonnentagen.
  • Mit 18 km Pisten ist Cerna Hora unter den 5 größten Skigebieten in Tschechien.

Neuigkeiten

Neu in der Wintersaison 2016/17

  • LIVE Park Černá hora und LIVE Park Formánky mit Teppich- und Seillift für Anfänger

  • SkiResort LIVE an der Talstation der Seilbahn in Janské Lázně: neue Skischule, Skiverleih, Skiservice und Skidepot
  • SkiResort LIVE im Gebiet Formánky, Janské Lázně: neue Skischule, Skiverleih und Babysitting
  • Testzentrum Atomic Salomon

Das Skigebiet

Schneekanonen helfen im schneearmen Winter mit.
Schneekanonen helfen im schneearmen Winter mit.

Das Skigebiet Černá hora mit dem Einstiegsort Janské Lázně ist mit 20 Pistenkilometern das größte der fünf Teilskigebiete, die zum gleichnamigen Skiverbund im Tschechischen Riesengebirge gehören. Zudem ist es das einzige Teilgebiet mit einer Gondelbahn (die einzige 8er-Gondelbahn in Tschechien). Auf den eher anspruchsvolleren Abfahrten fühlen sich besonders Genusscarver, aber auch richtig sportliche Skifahrer und Snowboarder besonders wohl. Wer besonders flott unterwegs ist, kann seine persönliche Bestzeit an der Zeitmessstrecke herausfinden. Zudem gibt es hier eine 1,6 km lange Piste zum Nachtskilaufen. Ein besonderes Highlight ist die spezielle Pistenraupe „SkiTour“, die Skifahrer und Snowboarder von Černá hora (Janské Lázně) nach Pec pod Sněžkou, einem weiteren Teil-Skigebiet und zurück bringt.

Das 12 Pistenkilometer große Pec pod Sněžkou eignet sich ebenfalls vor allem für fortgeschrittene und routinierte Skifahrer. Außerdem ist es der Place to Be für Snowboarder und Freestyler, denn hier befindet sich der Snowpark. Desweiteren gibt es auch hier eine Zeitmessstrecke sowie 3 beleuchtete Pisten mit insgesamt 2,9 km Länge fürs nächtliche Skivergnügen.

Familien mit Kindern und Anfänger halten sich gerne in Černý Důl, einem weiteren Verbundsmitglied, auf. Die 6,5 Pistenkilometer sind ausschließlich rot und blau markiert. Sportliche Skifahrer, die nach Herausforderungen suchen, sind hier also sicher unterfordert, genauso wie im Teilskigebiet Svoboda nad Úpou, welches ebenfalls perfekt geeignet ist, um die ersten Schwünge auf zwei Brettern zu meistern. Zudem kann man hier auf zwei Pisten mit insgesamt 700 Metern Länge auch Nachtskifahren.

Der Teilbereich Velká Úpa ist den gemütlichen Erholungsskifahrern vorbehalten. Besonderheit ist hier zudem die 100-prozentige Beschneiung des 2,5 Pistenkilometer großen Areals.

Hütten und Einkehr

Relaxen auf den Sonnenterrassen
Relaxen auf den Sonnenterrassen

Die meisten Einkehrmöglichkeiten gibt es im größten Areal des Skigebiets, in Černá hora (Janské Lázně). Hier lockt beispielsweise das Restaurant Protěž nahe der Talstation der gleichnamigen 4er-Sesselbahn mit Pizza und Nudelgerichten, Salaten und leckeren Desserts. Außerdem kann man hier auch gemütlich einen Kaffee trinken oder den ein oder anderen Cocktail genießen.

Im Areal Černý důl kann man einen Zwischenstopp in der FordBar Černý důl nahe der Talstation der 4er-Sesselbahn Saxner einlegen. Hier gibt es diverse Snacks sowie kalte und heiße Getränke. Eine FordBar gibt es außerdem auch im Areal Svoboda nad Úpou in der Nähe der Talstation des Duncan-Schlepplifts.

Pisten, die man nicht verpassen sollte

Nachtskifahren ist auf der Piste Protěž möglich. Ihre 1,6 Kilometer machen sie zur längsten beleuchteten Piste in Tschechien. Außerdem gibt es eine Riesenslalomstrecke, auf der die Zeit gemessen werden kann. 

Video

GoPro HERO3+ Black Edition: Cerna... | 06:05

Nach dem Skifahren

Auch Langlauf ist möglich
Auch Langlauf ist möglich

Auch abseits der Pisten bietet die Region zahlreiche Freizeitaktivitäten für die ganze Familie. Im Relaxpark in Pec pod Sněžkou lässt eine Fahrt auf der Bobbahn das Adrenalin in die Höhe schnellen.

Ein Spaß für Groß und Klein ist außerdem eine Schlittenfahrt auf der 3,5 km langen Bahn in Černá hora (Janské Lázně). Hier geht es 560 Höhenmeter bergab.

Wer besonders hoch hinaus will, der kann mit der Seilbahn auf den mit 1603m höchsten Gipfel Tschechiens fahren, den Sněžka. Von oben genießt man einen einmaligen Ausblick über die Region.

So richtig entspannen kann man sich im Aquazentrum in Janské Lázně. Hier gibt es verschiedene Schwimmbecken und Whirlpools, sowie eine Sauna, ein Dampfbad und diverse Behandlungsmöglichkeiten.

Anfahrt

Das Skigebiet von oben
Das Skigebiet von oben

Mit dem Auto

Aus Deutschland kommend fährt man über die A93 bis zum Autobahnkreuz 28-Oberpfälzer Wald und hält sich dort rechts auf der A6 in Richtung Prag/Praha/Waidhaus/Vohenstrauß/Tschechien. Nach der Grenze folgt man der E50 sowie ab Prag der E65. Bei Mladá Boleslav wechselt man an der Ausfahrt 44 A auf die Route 16 und folgt dieser bis nach Nová Paka. Von dort aus sind es auf den Landstraßen nur noch wenige Kilometer zu den Talorten.

Kontakt

SkiResort ČERNÁ HORA – PEC
Černohorská 265
542 25
Janské Lázně
Anfrage senden
%73%6b%69%72%65%73%6f%72%74%40%73%6b%69%72%65%73%6f%72%74%2e%63%7a
Tel.:+420 499 875 152
Fax:+420 499 875 162
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Skibumam 16.12.2010
J. Lazne ist der gröste Ort des Schigebiets.
Skibumam 16.12.2010
Gutes Schilaufen in Tschechien gibt's meistens im Riesengebirge, die höchsten Gipfeln zwischen Österreich und Skandinawien, obwohl man es natürlich mit weder Österreich doch Norwegen vergleichen ka...
Milan in Schweden

________________________Skibum hat Folgendes geschrieben:Gutes Schilaufen in Tschechien gibt\'s meistens im Riesengebirge, die höchsten Gipfeln zwischen Österreich und Skandinawien, obwohl man es natürlich mit weder Österreich doch Norwegen vergleichen kann. Janske Lazne ist ein Kurort, und am Berg (Cerná Hora) gibt\'s etwa 600 m Fallhöhe. Manchmal sonnig im Südhang. Preiswertes Essen an den Abfahrten. Vorsicht gefährlich verschiedene Geschwindigkeiten: Oberhalb der Talstation der Seibahn, im Wald, ein Flaschenhals wodurch sehr viele (Anfänger und sogar Experten, gemischt) durchfahren... ________________________ Zustimmung. Empfähle auch Vorsicht, besonders im Wald u. oberhalb der Talstation.

Login mit Google+