+
+

Neu in Sölden: James Bond Erlebniswelt in 3000 Metern Höhe

Ein Muss für James-Bond-Fans hat am 12. Juli 2018 am Gipfel des Gaislachkogls in Sölden eröffnet. Die neue Kino-Installation "007 Elements" taucht ein in die Welt des britischen Geheimagenten und stellt besonders den Film "Spectre" (2015) in den Vordergrund. Teile des Films wurden damals auf der Ötztaler Gletscherstraße sowie im nur wenige Schritte entfernten ice Q Restaurant gedreht.

>> Mehr Infos zur Ausstellung sowie Preisen und Öffnungszeiten

© Bergbahnen Sölden / Kristopher Grunert

Spektakulär ist bereits das zweistöckige Gebäude der Erlebniswelt: Auf 3050 Metern Höhe wurde der puristische Betonbau für die Ausstellung teilweise im Inneren des Berges errichtet. Dorthin kommt man nur mit einer 30-minütigen Fahrt mit der Bergbahn.

 

© 007 TM Danjaq. All rights reserved / Architekturbüro Obermoser

Das Ambiente der neuen Erlebniswelt soll an das Quartier des Geheimdienstes MI6 im Londoner Untergrund erinnern. So hat man immer das Gefühl, als würden "M" oder "Miss Moneypenny" jederzeit um die Ecke kommen.

© Bergbahnen Sölden / Kristopher Grunert

Offiziell eröffnet wurde die James Bond Kino-Installation von Naomie Harris. Sie spielte die Rolle der "Moneypenny" in Spectre und Skyfall. Die Schauspielerin steht vor einem der Highlights der Ausstellung, dem gecrashten Kleinflugzeug aus Spectre. Es baumelt in der Action Hall von der Decke.

© Ötztal Tourismus / Ricardo Gstrein

Natürlich darf auch die Eröffnungssequenz samt Titelmelodie in der neuen Erlebniswelt nicht fehlen. Aber auch mehrere James Bond OMEGA Uhren werden in der Ausstellung gezeigt, darunter die Seamaster 300 aus Spectre und die Laseruhr aus GoldenEye.
 

 

© Bergbahnen Sölden / Kristopher Grunert

Die wilde Verfolgungsjagd auf der Ötztaler Gletscherstraße ist im Screening Room zu sehen.

© Bergbahnen Sölden / Kristopher Grunert

Zwischen Felsen in Szene gesetzt wird am Gaislachkogl auch der original Land Rover Defender aus der Verfolgungsszene in Spectre.

© Ötztal Tourismus / Ricardo Gstrein

Näheres zu Set-Bauten und Drehorten erfährt man in dieser 360-Grad-Installation.

© Bergbahnen Sölden / Kristopher Grunert

Viele der Räume zeigen Sequenzen der verschiedenen James-Bond-Filme. Um die Aufmerksamkeit komplett auf die Szenen zu legen ist rundherum vieles in Schwarz gehalten.

 

© Bergbahnen Sölden / Kristopher Grunert

Während des Rundgangs kommst du auch immer wieder an hellen, großen Fensterfronten vorbei und hast von dort eine atemberaubende Aussicht auf die Ötztaler Alpen. Auch ein großer Platz im Freien ist Teil des Rundgangs.

© Bergbahnen Sölden / Christoph Nösig

Wie wenn er schon immer dazu gehören würde, schmiegt sich der Bau der Erlebniswelt an den Berg. Sobald im Winter dann auch noch Schnee liegt, ist er nur noch an den Fenstern zu erkennen.

© Ötztal Tourismus / Ricardo Gstrein

Direkt neben der Ausstellung liegt das Gourmet-Restaurant ice Q. Im Film befand sich dort die Hoffler-Klinik.

© Ötztal Tourismus / Ricardo Gstrein
Wer zur Ausstellung kommen will, muss die hochmoderne 3S-Bahn nehmen. Auch sie war 2015 Teil des Films.

Wer zur Ausstellung oben am Berggipfel kommen will, muss die hochmoderne 3S-Bahn nehmen. Auch sie war 2015 Teil des Films.

SPECTRE © 2015 Danjaq, LLC, Metro-Goldwyn-Mayer Studios Inc., Columbia Pictures, Inc.

Im Stationsgebäude der Gaislachkoglbahn trifft man bereits auf das erste Ausstellungsstück: den original Range Rover Sport SVR.

© Ötztal Tourismus / Ricardo Gstrein
Als Redakteurin bei Skigebiete-Test habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht: Seit 2016 bin ich leitend für den Content auf Deutschlands größtem Wintersportportal zuständig. Die Berge faszinieren mich seit jeher und auf Skiern stand ich zum ersten Mal im Kindergarten. Falls ihr Fragen oder Anregungen zu Skigebiete-Test oder unserem Sommerportal TouriSpo habt, könnt ihr mich jederzeit... Mehr erfahren
aktualisiert am May 23, 2019

Forum und Usermeinungen

Anzeige
Anzeige