+
+

Kitzbühel investiert in zwei moderne 6er-Sesselbahnen

Wintersportler aufgepasst: Für 23 Millionen Euro entstehen in Kitzbühel in der kommenden Saison 2023/24 gleich zwei neue Bahnen. Die in die Jahre gekommenen Lifte Gauxjoch und Trattenbach im Teilbereich Jochberg werden durch zwei moderne und vor allem nachhaltige 6er-Sessellifte ersetzt. Die Bauarbeiten der beiden Lifte sollen im Mai starten.

Moderne Sesselbahnen ersetzen 37 Jahre alte Lifte

Die neue Gauxjoch-Sesselbahn wird den bereits 37 Jahre alten Schlepplift ablösen.
Die neue Gauxjoch-Sesselbahn wird den bereits 37 Jahre alten Schlepplift ablösen. © KitzSki, www.kitzski.at

Das familiäre Skigebiet Kitzbühel investiert in die Zukunft und baut gleich zwei neue Sesselbahnen. Dabei wird die neue Trattenbachbahn den gleichnamigen 3er-Sessellift und die neue Gauxjochbahn den rund 1,3 km langen Schlepplift ersetzen. Die beiden bereits 37 Jahre alten Anlagen werden von zwei hochmodernen 6-Personen-Sesselliften aus dem Hause Leitner abgelöst. 

Der Baustart ist für Mai 2023 angesetzt und die gesamte Bauzeit wird ungefähr sechs Monate betragen. Ab Beginn der nächsten Wintersaison sollen die neuen Sessellifte die Wintersportler dann schnell und bequem in nur 2,40 Minuten (Trattenbach-Bahn) bzw. 3,35 Minuten (Gauxjoch-Bahn) hinauf zu den Bergstationen bringen. Der Bauzeitplan ist eng und muss eingehalten werden, da dieser Abschnitt den Jochberg mit dem Pass Thurn verbindet.

Während Tal- und Bergstation bei der neuen Trattenbachbahn fast unverändert bleiben, bekommt der Bereich Gauxjoch ein neues Erscheinungsbild. Um die Windanfälligkeit zu reduzieren wird die Talstation um 70 Meter und die neue Bergstation um 170 Meter nach Norden verschoben. Im digitalen Tagebuch kannst du die Baufortschritte der beiden Aufstiegsanlagen mitverfolgen.

Anzeige

Qualitativ, komfortabel und nachhaltig

Mit der neuen Tratttenbachbahn geht es in nur 2:40 Minuten auf 1816 Meter Höhe.
Mit der neuen Tratttenbachbahn geht es in nur 2:40 Minuten auf 1816 Meter Höhe. © KitzSki, www.kitzski.at

Ein besonderes Augenmerk wurde bei dem 23-Millionen-Euro-Projekt im Skigebiet KitzSki auf die Aspekte Qualität, Komfort und vor allem Nachhaltigkeit gelegt.

Neben Solarpaneelen auf den Liftstationen werden die Anlagen mit dem Leitner DirectDrive System und dem Leitner EcoDrive ausgestattet. Ersteres sorgt für eine Einsparung von 16 Prozent Energie im Vergleich zu den bisher verwendeten Systemen, zweiteres steuert das Tempo des Liftes mithilfe eines Kamerasystems automatisch. Die Premiumsitze werden mit einer intelligenten Sitzheizung ausgestattet. Das sorgt dafür, dass sich die Sitzheizung nur dann einschaltet, wenn sie benötigt wird.

Um die Wartezeiten während der Stoßzeiten zu minimieren, erreichen beide Bahnen eine maximale Förderleistung von 2.400 Personen pro Stunde. Damit auch Kindern entsprechende Sicherheit geboten werden kann, werden die 6er-Sessel mit einer mittellagigen Einzelfußraste ausgestattet. Zudem wird die Nutzung digitaler Tickets an den Eingangsschleusen möglich sein.

>> Ausführliche Infos zum Skigebiet

Die Lage der neuen Bahnen im Skigebiet

Die beiden neuen Lifte (grün markiert) verbinden Jochberg mit dem Pass Thurn.
Die beiden neuen Lifte (grün markiert) verbinden Jochberg mit dem Pass Thurn. zum Pistenplan

Das Skiareal von Kitzbühel verteilt sich über die beiden Bundesländer Tirol und Salzburg und verbindet insgesamt sieben Gemeinden: Kitzbühel, Reith, Aurach, Jochberg, Pass Thurn-Mittersill, Hollersbach, Kirchberg und Aschau im Spertental. Zum Skifahren und Snowboarden stehen insgesamt 57 Lifte und 233 Pistenkilometer für alle Könnerstufen zur Verfügung.

Die beiden neuen Bahnen (im Plan grün markiert) befinden sich im Bereich Jochberg. Von der Bergstation der neuen Gauxjoch-Sesselbahn (F6) stehen dir vier Abfahrtsvarianten zur Auswahl. Die blau markierte Piste Bärenbadkogel II (Nr. 64), die schwarz markierte Bärenbadkogel II (Nr. 63) sowie die beiden rot markierten Abfahrten Bärenbadkogel-Nord (Nr. 65) und Trattenbach (Nr. 68).

Die Trattenbach-Abfahrt bringt dich direkt zur Talstation der neuen Trattenbach-Sesselbahn (F7). Diese befördert dich in nur wenigen Minuten zur Bergstation, die auf über 1800 Metern Höhe liegt. Oben angekommen gelangst du über die rot markierte Rettenstein-Piste (Nr. 68a) oder über die Rettenstein-Skiroute (Nr. 69) wieder zurück ins Tal.

>> Zum kompletten Pistenplan

Fakten zu den neuen Bahnen

 

Trattenbach

Gauxjock
Typ6er Sesselbahn (kuppelbar)6er Sesselbahn (kuppelbar)
Länge734 Meter1278 Meter
Fahrzeit2:40 Minuten3:35 Minuten
Geschwindigkeit5 Meter / Sekunde6 Meter / Sekunde
Förderleistung2400 Personen / Stunde2400 Personen / Stunde
Talstation1508 Meter1740 Meter
Bergstation1816 Meter1867 Meter
Höhenunterschied308 Meter127 Meter
HerstellerLeitnerLeitner
Baujahr20232023

 

Anzeige

Videos

04:01
Gauxjoch & Trattenbach: KitzSki baut zwei neue Seilbahnanlagen
08:06
Neubau Gauxjoch & Trattenbach – nachhaltigste Sesselbahnen für KitzSki
Nach Abschluss meiner Ausbildung, als Assistentin für Hotel und Tourismusmanagement, war mir klar, dass ich in der Tourismusbranche Fuß fassen möchte. Seit Dezember 2022, bin ich nun Teil des Skigebiete-Test-Teams. Dort bin ich hauptsächlich im Bereich Online-Marketing tätig.  Schon seit klein auf faszinieren mich die Berge und der Schnee. Egal ob auf Skiern,... Mehr erfahren
erstellt am Apr 17, 2023

Forum und Usermeinungen

Anzeige
Anzeige