Skigebiet Grosseck Speiereck am Lungau: Position auf der Karte

Skiurlaub Grosseck Speiereck

Mauterndorf, St. Michael

Grosseck Speiereck
Partner
Pistenplan Grosseck Speiereck

Aktuelles Angebot

  • Übernachtung wie gebucht
  • Verpflegung wie gebucht
  • Nutzung der Sauna (s. Ausschreibung)
  • Silvestermenü (s. Ausschreibung)
  • WLAN
Angebote & Tipps
Über den Autor
aktualisiert am Jan 17, 2019
Bewerte das Skigebiet
49
(14)

Allgemeines

Höhe3281 ft - 7874 ft
SaisonstartDec 1, 2018
SaisonendeApr 21, 2019
Liftkapazität 14286 Pers./Std.

Skipasspreise

1 Tag Erwachsene €42
1 Tag Jugendliche €31
1 Tag Kinder €21
Alle Preisinfos

Lifte

4
4
2
Gesamt 10
Öffnungszeiten9:00 AM - 4:30 PM

Pisten

Leicht
Mittel
Schwer
Skirouten
Gesamte Pistenlänge 31.1 miles
Gesamtanzahl Pisten 20

Wissenswertes

Mehr anzeigen
  • Mit 31 miles Pisten ist Grosseck Speiereck unter den 10 größten Skigebieten im Salzburger Land.
  • Mit einer Seehöhe zwischen 3281 ft und 7874 ft gehört das Skigebiet zu den 5 höchstgelegenen im Salzburger Land. Der Höhenunterschied zwischen Tal- und Bergstation beträgt 4593 ft. Der durchschnittliche Höhenunterschied in Skigebieten in Österreich beträgt 2382 ft. Die Pisten sind also überdurchschnittlich lang.
  • Die Saison dauert 141 Tage vom Dec 1 bis Apr 21. Im Durchschnitt dauert die Saison in Österreich 112 Tage.
  • Die durchschnittliche Schneehöhe während der Saison (zwischen Dec 1 und Apr 21) beträgt 43 " am Berg und 25 " im Tal. Der schneereichste Monat im Skigebiet Grosseck Speiereck ist der Februar mit einer durchschnittlichen Schneehöhe von 55 " am Berg und 33 " im Tal. Damit gehört es zu den 3 schneesichersten Skigebieten im Salzburger Land.
  • Grosseck Speiereck hat im Durchschnitt 55 Sonnentage pro Saison. Der Durchschnitt für diesen Zeitraum beträgt in Österreich 62 Sonnentage. Der sonnigste Monat ist der Februar mit durchschnittlich 20 Sonnentagen.

Neuigkeiten

NEU: Winterwanderweg am Berg, 3km langer Winterwanderweg, Wandern von Bergstation zu Bergstation

Das Skigebiet

© Grosseck-Speiereck

Der Erlebnisberg Grosseck-Speiereck im Lungau wartet mit 50 Pistenkilometern und Schneespaß pur auf seine Besucher. 10 Liftanlagen bringen die Wintersportler auf bis zu 2.400 Meter. Trotz der schneesicheren Lage des Skigebiets bieten bestens präparierte und beschneite Pisten garantiertes Wintersportvergnügen von Ende November bis nach Ostern.

Auf den Pisten können sich Skifahrer aller Könnerstufen wohlfühlen, denn hier sind Pisten aller Schwierigkeitsgrade vertreten: 26 Kilometer blaue Abfahrten, 17 Kilometer rote Pisten und 7 Kilometer schwarze Abfahrten. Anfänger können ihre ersten Versuche auf den Übungshängen absolvieren, auf Könner warten sogar einige Tiefschneehänge. Für Renn und Trainingveranstaltungen eignet sich besonders der Ptersbründllift. Ein toller Höhepunkt eines Skiurlaubs im familienfreundlichen Skigebiet ist mit Sicherheit auch das Nachtskifahren.

Ein besonderes Highlight für die kleinen Skizwerge ist das Smarty-Kinderland-Schischule in Mauterndorf und St.Michael. . Ein Zauberteppich bringt sie schnell auf den Hügel, den die kleinen Skifahrer wieder hinuntersausen, natürlich unter Anleitung der gut ausgebildeten Skilehrer. Auch ohne Ski können die Kleinen hier Schneespaß pur erleben, zum Beispiel beim Schlittenfahren, Teller-Rutschen, Rodeln oder Schneemann/Iglu bauen.

Für Geübte und Profis, bietet sich der Petersbründllift in St. Michael an. Der FIS-Slalomhang eignet sich besonders als Renn- und Trainingspiste und ist von Anfang Dezember bis Mitte März geöffnat!

Schneesicherheit & Beschneiung

100 Prozent Beschneiung, Schneesicherheit von Dezember bis April

Beschneibare Pisten
100%
Schneekanonen: 50
Schneetelefon+43 6472 8008
Durchschnittliche Schneehöhe der letzten Jahre (Berg)
Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sept.
Okt.
Nov.
Dez.
(in ")

Hütten und Einkehr

© Grosseck-Speiereck

Die drei Skihütten und vier Restaurants am Grosseck-Speiereck, tischen den Skifahrern regionale Köstlichkeiten und Salzburger Spezialitäten auf. Aber auch Klassiker wie Germknödel und Kaiserschmarrn fehlen hier natürlich nicht auf der Speisekarte. Alle Einkehrmöglichkeiten haben eine große Sonnenterasse und teils kostenlose Liegestühle.

Direkt an der Talstation liegt die Schi Alm. Auf 2.000 Metern Höhe findet man die Panorama Alm. Die Sonn-Alm ist das urige Selbstbedienungs-Restaurant an der Sonn Alm-Bahn. Mit günstigen Tagsmenüs und traditioneller Hausmannskost ist das Restaurant beliebt bei Kinder- und Jugendgruppen. Außerdem darf man hier mitgebrachte Speisen essen. Das Team der Speiereckhütte verwöhnt seine Gäste mit gut bürgerlicher Küche. Auf der Peterbaueralm an der Bergstation erfährt man echte Skihüttenromantik bei regionalen Gerichten.

Die Oberfeldalm, eine gemütliche Skihütte, bietet Spezialitäten vom eigenen Bauernhof mit biologischer Landwirtschaft an. Hier kann man sich mit Räucherschinken vom Lungauer Almrind oder Tiroler Grösl verwöhnen lassen. Etwas versteckt liegt die Trogalm. Auf der urigen Almhütte schmecken besonders die zünftigen Jausen.

Pisten, die man nicht verpassen sollte

© Grosseck-Speiereck
Liebhaber von langen Abfahrten sollten unbedingt die 8,5 Kilometer lange Talabfahrt fahren. Die herrlich breite und sonnige Piste führt nach St. Michael im Lungau und bietet ein tolles Panorama auf die verschneite Bergwelt. Ebenfalls herrliche Ausblicke verspricht zudem die Panorama-Abfahrt. Ein tolles Highlight für Skineulinge ist die 4,6 Kilometer lange Waldabfahrt Mauterndorf, da sie wunderbar in die winterliche Waldlandschaft eingebettet wurde.

Schwierigste Abfahrten

Gipfelsteilhang
Länge: 0.6 miles
Höhenunterschied: 820.2 ft

Längste Abfahrten

Speiereck-St. Michael
Länge: 5.3 miles
Höhenunterschied: 4265.1 ft

Nachtski & Flutlichtfahren

Airboarding nachts.
© Grosseck-Speiereck Airboarding nachts.

Dienstag von 19.00 bis 21.00 Uhr

Nachtskilauf und Airboarding am Übungslift in Mauterndorf

Nachtskilauf möglich

Videos

Grosseck/Speiereck Teil 2 | 03:21
Grosseck/Speiereck
Mauterndorf im Winter

Nach dem Skifahren

Auch abseits der Skipiste kann man am Grosseck-Speiereck einiges Erleben. Wer auf Langlaufskiern durch den Schnee gleiten möchte findet hier etwa 20 Kilometer klassische Loipen und 20 Kilometer zum Skating. Von Mauterndorf zum Schizentrum führt zudem ein romantischer, beleuchteter Winterwanderweg.

Après Ski

Den gelungenen Skitag kann man im Fliegenpilz beim Après-Ski feiern. Mit cooler DJ-Musik und super Stimmung klingt der Tag auf der Piste schwungvoll aus. Die Schirmbar befindet sich direkt an der Talstation der 8er Kabinenbahn Grosseck im Schizentrum Mauterndorf. Von dort gibt es sogar ein gratis Heimbringertaxi, das die Wintersportler sicher in ihre Unterkunft zurückbringt.
Bars und Pubs: 5
Diskotheken / Clubs: 1

Kulinarik und Restaurants

Restaurants gesamt: 2

Infrastruktur am Skigebiet

Skischulangebot

Skischulen gesamt: 2
Snowboardschulen gesamt: 2
Langlauf Kurse
Carving Kurse
Freestyle Kurse

Skiverleih

Skidepot
Sportgeschäft
Skiverleih
Snowboardverleih
Langlaufverleih
Tourenskiverleih
Telemarkverleih

Skiverleih-Shops

Skiverleih-Shops Grosseck Speiereck (3)

Anfahrt

Der Erlebnisberg Grosseck-Speiereck liegt im Salzburger Land im südlichen Teil Österreichs.

Mit dem Auto:

Wer aus Salzburg (Norden) mit dem Auto anreisen möchte, der nimmt die A10 bis nach St. Michael im Lungau. Dort auf die B99 (erst Murtal Straße, dann Katschberg Straße), die direkt zum Grosseck-Speiereck führt. Nach etwa 15 Kilometer auf dieser Straße kommt man an der Talstation Mauterndorf an. Eine Alternative ist die Autobahn bereits bei Altenmarkt im Pongau zu verlassen und der B99 in südlicher Richtung bis zum Grosseck-Speiereck zu folgen. Für Skifahrer, die aus dem Süden anreisen wollen empfiehlt sich die ebenfalls die Anfahrt über die A10 – dieses Mal jedoch aus Richtung Villach / Spittal an der Drau. Hier ebenfalls in St. Michael im Lungau abfahren und der B99 folgen. Von Westen (Innsbruck) aus sollte man über Kufstein und Kiefersfelden die A12 bis nach Pfraundorf (südlich von Rosenheim) fahren, dort auf die A8 wechseln, bis nach Salzburg fahren und von dort der bereits beschriebenen Route entlang fahren.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:

Der nächste größere Flughafen befindet sich in Salzburg, etwa 110 Kilometer vom Skigebiet entfernt. Ein nahegelegener Bahnhof befindet sich in Tamsweg, etwa 10 Kilometer entfernt. Bestens erreichbar ist das Skizentrum Mauterndorf auch mit öffentlichen Skibussen, zum Beispiel von Mariapfarr, St. Michael und Obertauern aus.

Nächstes KrankenhausTamsweg
Nächster FlughafenSalzburg
Nächster BahnhofTamsweg

Kontakt

Grosseck-Speiereck
Markt 485
5570
Mauterndorf
Anfrage senden
%6f%66%66%69%63%65%40%62%65%72%67%62%61%68%6e%65%6e%2d%6c%75%6e%67%61%75%2e%61%74
Tel.:+43/(0)6472/8008
Fax:+43/(0)6472/8008-20
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte das Skigebiet
Timam 23 Mar 2014
Für mich ist das Skigebiet am Speiereck wirklich eines der schönsten Skigebiete. Es ist nicht allzu groß, hat aber dennoch 2 sehr lange Talabfahrten, eine nach St. Michael und eine nach Mauterndorf...
Netteam 3 Jan 2014
Hallo
wir sind Anfänger und fahren bald in dieses Skigebiet. Gibt es Unterschiede bei den blauen Pisten? Tipps für eine leichte, seichte und breite blaue? Wäre für Tipps dankbar.
Tim

Nette hat Folgendes geschrieben: Hallo wir sind Anfänger und fahren bald in dieses Skigebiet. Gibt es Unterschiede bei den blauen Pisten? Tipps für eine leichte, seichte und breite blaue? Wäre für Tipps dankbar. Das Skigebiet am Speiereck ist recht unterschiedlich. Für Anfänger sind sicher auch Pisten dabei, aber das sind eher die im Talbereich. Auf der Höhe gibt es noch eine sehr leichte kleinere Abfahrt beim Peterbauer, also Nähe Bergstation der Sonnenbahn von St. Michael. Da fängt aber auch schon das Problem für blutige Anfänger an: um dort hin zu kommen, kann man ab St. Michael die Gondelbahn nehmen. Das ist auch für Anfänger kein Problem, denn dort oben ist es wirklich blau. Nur die Talabfahrt nach St. Michael machen Anfänger dann doch lieber mit der Bahn als auf der Piste. Von der Bahn, die ab Mauterndorf geht, ist es ab Bergstation aber für Anfänger gar nicht zu empfehlen, zum Peterbauern zu wechseln!! Für Skifahrer, die in Mauterndorf untergebracht sind, empfiehlt sich daher nur die kleine Piste neben der Talstation, im Spätwinter aber nicht besonders schön, da viel zu tief im Tal, landschaftlich nicht sehr attraktiv. Fazit: Anfänger nur oben am Schlepper bei der Bergstation der St. Michaelaer Gondelbahn.

Netteam 3 Jan 2014
Hallo
sind Anfänger und wollen dieses Skigebiet besuchen. Gibt es Unterschiede bei den blauen Pisten bzw. welche ist sehr leicht und breit? Für Tipps wäre ich dankbar.
Alle Usermeinungen anzeigen
Login mit Google+