Skigebiet Grand Targhee im Grand-Teton-Nationalpark: Position auf der Karte

Testbericht Grand Targhee: Angebot für Freerider

Grand Targhee
Partner
Offizieller Testbericht
Anfänger 7Könner 8Freeride 8Freestyle 7Familien 9Après Ski 4Service--Schneesicherheit--Preis/Leistung--Bergrestaurants--
3.6
43/60
Skigebiete-Test.de Wertung

Userwertungen

Hier gibt es leider noch keine Userbewertung. Sei doch der erste...
  • und erstelle schnell und unkompliziert eine Bewertung
  • und gib deine persönlichen Erfahrungen an alle Besucher weiter
Testbericht verfassen

Aktuell

Informiert mich bei Neuschnee

Anzeige
Du willst immer up to date sein, wenn in einem bestimmten Ski- oder Langlaufgebiet Schnee vorhergesagt wird? Dann melde dich zu unserem Schnee-Ticker an. Sobald Neuschnee im Anmarsch ist, wirst du per E-Mail kostenlos informiert. Die Anmeldung ist ganz einfach:
Hinweise zum Datenschutz
Angebote & Tipps
Anzeige
Anzeige
Bewerte das Skigebiet
38
(1)
Anzeige
Skigebiete-Test
Kategorie Freeride: Offizielle Wertung von Skigebiete-Test
Hilfreich?
00
Wertungen:
Freeride 8 / 10
Gesamt: *43 / 60
*6 von 10 Kategorien bewertet

      Tiefschneeschwimmen im luftigsten Schnee der Welt!

      Die amerikanischen Rocky Mountains sind bekannt dafür, den trockensten und leichtesten Schnee der Welt zu bieten. Dass Grand Targhee mit rekordverdächtigen 13m Schneefall im Jahr den meisten Schneefall aller Skigebiete in USA verzeichnet, kann also nur von Vorteil sein. Tatsächlich ist Grand Targhee ein Mekka für Freerider und Tiefschneefans. Zwar gibt es im nahegelegenen Jackson Hole (ca. eine Autostunde entfernt) deutlich anspruchsvollere Pisten, dafür warten in Grand Targhee bei wesentlich weniger Andrang wunderschöne Backcountry Möglichkeiten. Ein schönes Beispiel hierfür ist die Guided Catskiing Area oberhalb des Sacajawea Lifts. Von dort führen auch die super steilen Double Diamond Runs Bobcat, Reliable, Toilet Bowl und Das Boat ins Tal. Man sollte sich allerdings seiner skifahrerischen Fähigkeiten absolut sicher sein, bevor man sich auf diese Abfahrten stürzt. Genau in der Mitte gilt es hier ein ca. 2 - 4 Meter hohes Felsband zu überwinden. Hier hilft nur noch ein Sprung in den Tiefschnee unterhalb der Felsen. Etwas "einfacher" sind die Diamond Runs The Good, The Bad und The Ugly im Chief Joseph Bowl zwischen den Liften Dreamcatcher und Blackfoot.

      Testkategorien

      Anfänger 7Könner 8Freeride 8Freestyle 7Familien 9Après Ski 4Service--Schneesicherheit--Preis/Leistung--Bergrestaurants--
      Angebote & Tipps
      Anzeige
      Login mit Google+