Skigebiet Alto Campoo im Kantabrisches Gebirge: Position auf der Karte

Skiurlaub Alto Campoo

Alto Campoo
Partner
Pistenplan Alto Campoo
Angebote & Tipps
Über den Autor

Skigebiete-Test ist das größte Wintersportportal Deutschlands und bietet dir alle Informationen, die du für deinen nächsten Trip in den Schnee benötigst – egal ob Tagesausflug, Skiwochenende oder ein längerer Urlaub. Mehr als 2.000 Skigebiete weltweit sind vertreten! Von Pisten- und Liftstatus über Wetterdaten und Schneehöhen bis zu Webcams findest du alle wichtigen Daten auf einen... Mehr erfahren

aktualisiert am Mar 5, 2019
Bewerte das Skigebiet
0
(0)

Allgemeines

Höhe5413 ft - 6972 ft
SaisonDecember - March
SaisonstartDec 2, 2016
SaisonendeMar 4, 2017
Liftkapazität 13450 Pers./Std.

Skipasspreise

1 Tag Erwachsene €30
1 Tag Jugendliche €30
1 Tag Kinder €19
Alle Preisinfos

Lifte

8
5
Gesamt 13

Pisten

Leicht
Mittel
Schwer
Skirouten
Gesamte Pistenlänge 15.2 miles

Wissenswertes

  • Der Höhenunterschied zwischen Tal- und Bergstation beträgt 1558 ft. Der durchschnittliche Höhenunterschied in Skigebieten in Spanien beträgt 2510 ft. Der höchste Punkt des Skigebiets befindet sich auf 6972 ft.
  • Die Saison dauert 92 Tage vom Dec 2 bis Mar 4. Im Durchschnitt dauert die Saison in Spanien 135 Tage.
  • Mit €30 für den Tagespass gehört das Skigebiet zu den 5 günstigsten in Spanien.

Das Skigebiet

Das Skigebiet Alto Campoo liegt in der Region Kantabrien im Norden Spaniens. Knapp 30 Pistenkilometer erwarten Wintersportler am Ende des Tals Valle de Campo rund um die Gipfel Cornon (2.126 m), Tres Mares (2.172 m) und Cuchillón (2.172 m). Highlight des Skigebiets ist der Meerblick von der höchstgelegenen Abfahrt Alto Campoos.

Ausgangspunkt für alle Skifahrer ist der Ort Brañavieja, der zusammen mit dem Skigebiet entstand. Am Ortsrand steht das Hauptgebäude mit unter anderem Restaurant, Skiverleih und –schule. Von hier geht es für alle bergwärts. Anfänger finden zwei kurze Übungshänge an den Schleppliften Calgosa I und II und Pistenflöhe toben sich daneben im Kinderpark aus. Außerdem können Skineulinge den Sessellift Río Híjar nehmen, an dessen Bergstation zwei weitere sehr einfache (= grün markiert) Abfahrten warten. Zurück zur Talstation geht es dann aber nur über längere, blau markierte Pisten.

Wer sich solche Abfahrten schon zutraut, kann vom Tal aus den bereits erwähnten Sessellift Río Híjar oder den Pidruecos nehmen. Oben angekommen haben Wintersportler die Wahl: Erkunden sie die längeren, blau markierten Pisten, die mit einem tollen Panorama zurück ins Tal führen oder soll es höher hinauf gehen? Entscheidet man sich für letzteres, nimmt man entweder den El Chivo oder den Tres Mares. Beide führen zur Piste Peña Labra (Nr. 12), die ihren Start an der Bergstation von Tres Mares hat. Diese markiert mit ihrer Lage auf 2.125 Metern zugleich den höchsten Punkt im Skigebiet. Verpassen sollte man die Abfahrt Peña Labra keinesfalls, eröffnet sie doch ein Panorama bis zum Atlantik.

Zwischen den Liften Tres Mares und El Chivo werden auch fortgeschrittene Fahrer fündig. Schließlich verlaufen hier vier rot markierte Abfahrten (Nr. 14 – 17), die jeweils von der Peña Labra (Nr. 12) abzweigen. Weitere mittelschwere Pisten finden sich an den steileren Berghängen zwischen den Gipfeln Tres Mares (2.172 m) und Cuchillón (2.172 m). Sie werden jeweils von einem von vier Liften erschlossen, wobei die Anlagen zu getrennten Bereichen des Skigebiets führen und somit nicht durch Pisten verbunden sind. Darüberhinaus gibt es 3,2 Kilometer an Routen.

Freestyler erreichen außerdem mit dem Lift El Chivo den Snowpark des Skigebiets. Die sechs Kicker sind dank verschiedener Größen für Anfänger wie Profis geeignet. Außerdem gibt es Rails und Boxen.

Schneesicherheit & Beschneiung

Schneetelefon+34 (0)942 779 222

Hütten und Einkehr

Das Skigebiet bietet zwei Möglichkeiten zur Einkehr, im Hauptgebäude an der Talstation und im El Chivo, das sich im Herzen des Skigebiets befindet. Beide Lokalitäten warten sowohl mit einem Restaurant für eine längere Pause als auch einer Cafeteria für den kleinen Hunger auf.

Pisten, die man nicht verpassen sollte

Bei einem Besuch sollte man sich keinesfalls die Abfahrt Peña Labra (Nr. 12) entgehen lassen, von der man auf den Atlantik blicken kann.

Video

ALTO CAMPOO - CANTABRIA - Esqui Alto... | 04:23

Nach dem Skifahren

Wen es nach dem Skitag noch in eine Stadt zieht, der sollte sich das 24 Kilometer entfernte Reinosa nicht entgehen lassen. Es erstreckt sich zu beiden Ufern des Ebros und war über Jahrhunderte ein wichtiger Handelsplatz. Urlauber finden hier einige der schönsten barocken Bauten der Region Kantabrien, darunter die Kirche San Sebastian.

Après Ski

Der kleine Ort am Fuße des Skigebiets bietet Feierwütigen kaum Möglichkeiten. Am besten machen sie sich nach Reinosa auf.

Kulinarik und Restaurants

Auch Genießer sollten die 24 Kilometer nach Reinosa fahren. Hier lockt etwa das Fuentebro, das aus regionalen und saisonalen Zutaten Fischspezialitäten zubereitet. Außerdem gibt es eine erlesene Weinkarte.

Infrastruktur am Skigebiet

Skischulangebot

Carving Kurse
Freestyle Kurse

Skiverleih

Skidepot
Sportgeschäft
Skiverleih
Snowboardverleih

Anfahrt

Mit dem Auto

Man fährt zunächst auf der A-67 bis Reinosa. Dort auf die CA-183 wechseln, der man etwa 24 Kilometer zum Skigebiet folgt.

Mit dem Zug

Der nächste Bahnhof befindet sich im 24 Kilometer entfernten Reinosa.

Mit dem Flugzeug

Der Flughafen von Santander liegt 90 Kilometer entfernt, Valladolid 170 und Bilbao 190 Kilometer. Zum Flughafen von Madrid sind es 330 Kilometer.

Nächster FlughafenSantander
Nächster BahnhofReinosa

Kontakt

Alto Campoo
Apartado, 36
39200
Reinosa
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte das Skigebiet
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über das Skigebiet "Alto Campoo"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+