+
+

Südtirol: Almenwinter in Gitschberg Jochtal

Traditionelle Lebensart, kuschelige Stuben und die romantische Winterlandschaft machen die Ski- und Almenregion Gitschberg Jochtal zu einem Kleinod für Genussurlauber. Abseits des Massentourismus erwarten dich hier jede Menge Möglichkeiten zum Winterwandern, Tourengehen und Langlaufen. Dabei laden die vielen Berghütten und Almen der Region stets zum Verweilen ein.

Südtirols unentdecktes Winterwunderland

Sanft, romantisch und leise – die Ski- & Almenregion Gitschberg Jochtal am Schnittpunkt von Eisacktal und Pustertal ist ein Reiseziel für Genießer.
Sanft, romantisch und leise – die Ski- & Almenregion Gitschberg Jochtal am Schnittpunkt von Eisacktal und Pustertal ist ein Reiseziel für Genießer. © Hannes Niederkofler

Direkt zwischen den beiden Alpenmetropolen Innsbruck in Nordtirol und Bozen in Südtirol befindet sich, nur eine dreiviertel Autostunde hinter dem Brennerpass und ganz in der Nähe von Brixen, ein unentdecktes Winterwunderland fernab des Massentourismus.

Hier laden naturbelassene Hänge zwischen urigen Dörfern zum Schlittenfahren, Tourengehen, Schneeschuhwandern oder romantischen Kutschfahrten ein. Immer im Blick hast du dabei die markanten Bergspitzen der Dolomiten. Drei Aussichtsplattformen bieten dir eine einzigartige Rundumsicht auf über 500 Gipfel und Berge.

>> Entdecke die Ferienregion Gitschberg Jochtal

Sportlich aktiv auf zwei Brettern

Sonnige breite Pisten machen das Skigebiet zum Geheimtipp für einen unvergesslichen Urlaub.
Sonnige breite Pisten machen das Skigebiet zum Geheimtipp für einen unvergesslichen Urlaub. © Alex Filz

Passionierte Wintersportler können das 55 Pistenkilometer große Skigebiet erkunden. Die schneesicheren Abfahrten auf bis zu 2.500 Metern Höhe sind überwiegend blau und rot markiert und daher ideal geeignet für Genusscarver. Neben sonnigen Südhängen genießt du hier außerdem die traumhafte Aussicht auf das Eisacktal.

Ausgewiesene Wege bieten zwischen zahlreichen unverspurten Hügeln ein ideales Terrain für Tourengeher und Langläufer. Für die ersten Gleitversuche eignen sich die Loipen in Vals und Meransen ideal. Auf der Almloipe der Rodenecker Lüsner Alm erwartet dich ein atemberaubendes Dolomitenpanorama auf knapp 2.000 Metern Höhe. Fortgeschrittenere Langläufer zieht es auf die Naturschneeloipe auf dem Terentner Hochplateau.

Für Einsteiger im Tourengehen lohnt sich die Skitour auf den Terner Joch Gipfel in 2.240 Metern Höhe. Dabei erwarten dich einmalige Ausblicke auf den Sellastock, die Geisler-Gruppe und den Schlern sowie bis zu den Zillertaler Alpen und die Riesenferner Gruppe. Die imposante 360-Grad-Sicht entschädigt für den erarbeiteten Aufstieg durch den knisternden Schnee. 

Energie tanken beim Winter- und Schneeschuhwandern

Beim Winter- und Schneeschuhwandern entdeckst du die unberührte Winterwunderwelt auf stillen Pfaden.
Beim Winter- und Schneeschuhwandern entdeckst du die unberührte Winterwunderwelt auf stillen Pfaden. © Alex Filz

Fernab des Pistentrubels führen idyllische Winterwanderwege zur Rodenecker Lüsner Alm oder zur Fane Alm, dem schönsten Bergdorf Südtirols. Hier kannst du dich in der Stube der Zingerle Alm mit warmen Getränken und leckeren regionalen Schmankerln am Ofen wärmen. Frisch gestärkt geht es anschließend mit dem Rodel rasant den Berg hinunter.

Ein absolutes Highlight ist eine nächtliche Winterwanderung im Fackelschein. Dabei wanderst du durch stille Täler vorbei an schneeverhangenen Bäumen und Almhütten bis nach Meransen oder Vals, wo du anschließend entspannt einkehren kannst.

Ausgewiesene Guides zeigen dir außerdem die besten Schneeschuhtouren durch den unberührten Pulverschnee. 

Südtiroler Gastfreundschaft und regionale Köstlichkeiten

Auf den Sonnenterrassen der Berghütten und Almen genießt du regionale Schmankerl bei traumhafter Aussicht.
Auf den Sonnenterrassen der Berghütten und Almen genießt du regionale Schmankerl bei traumhafter Aussicht. © Alex Filz

In den vielen Berghütten und Almen der Region erwarten dich deftige und süße Südtiroler Schmankerl. Viele der Einkehrmöglichkeiten liegen direkt im Winterwandergebiet.

Feinschmecker können sich auf der Anratterhütte im Jochtal durch über zehn verschiedene Knödelsorten probieren. Auf der Sonnenterrasse der Gitschhütte genießt du dagegen nicht nur einheimische Köstlichkeiten, sondern auch ausgefallene Spezialitäten aus aller Welt. Typisch italienisch ist die Küche im Bergrestaurant Jochtal: Dort wird Pizza auf 2.000 Metern Höhe traditionell im Steinofen gebacken. In der gemütlichen Großberghütte in Meransen gibt’s beim Fondue- und Burgerabend ganz besonderes „Soulfood“.

Egal, für welche der über 30 bewirtschafteten Hütten und Almen du dich entscheidest, eines darf auf keinen Fall fehlen: der berühmte „Abschiedsschnaps“ :-) 

 

-------------------------------

Sonderveröffentlichung in Kooperation mit Gitschberg Jochtal

Den Spaß am Wintersport entdeckte ich erst relativ spät. Trotzdem gehört meine Arbeit heute zu meinen größten Leidenschaften. Seit 2013 mache ich mit dem Snowboard die Berge unsicher, recherchiere für euch die aktuellsten Après-Ski-Hits und stelle euch die schönsten Regionen der Alpen vor. Du hast Fragen zu mir, meiner Arbeit oder einem meiner Artikel? Dann schreib mir am besten... Mehr erfahren
aktualisiert am Jan 2, 2022

Forum und Usermeinungen

Amelie Rübsam
vor 11 Monaten
Guter Beitrag! Kann ich alles bestätigen. Südtirol ist unschlagbar⛷☃️
Anzeige
Anzeige