Skimagazin auf Skigebiete-Test.de

Partner

Die Areitbahn auf der Schmitten wird zum areitXpress

Nach 29 erfolgreichen Dienstjahren und 25 Millionen beförderten Gästen, wurde die Areitbahn auf der Schmitten in Zell am See-Kaprun im Sommer 2017 durch den modernen areitXpress ersetzt. Dank der neuen 10er-Einseil-Umlaufbahn wird die Förderleistung um 50 Prozent erhöht. Zudem werden die Gäste deutlich schneller auf den Berg befördert. Der neue areitXpress wird auf der Schmitten vom 8. - 10. Dezember gebührend gefeiert.

Sei bei der Eröffnung dabei und erlebe ein unvergessliches Wochenende mit den Live-Acts Mathea Höller und Thorsteinn Einarsson: Sichere dir jetzt deine Tickets! 

Die Erfolgsgeschichte der Areitbahn begann im Jahr 1971

Spatenstich zum Bau des neuen areitXpress auf der Schmitten in Zell am See-Kaprun.
© Schmittenhöhebahn AG Spatenstich zum Bau des neuen areitXpress auf der Schmitten in Zell am See-Kaprun.

Der Bau der ersten Areitbahn geht ins Jahr 1971 zurück. Am 18. Dezember des gleichen Jahres wurde der Fahrgastbetrieb offiziell aufgenommen. Laut Frequenzbuch beförderte der damalige Doppelsessellift bis zum Umbau im Jahr 1988 fast 5,8 Millionen Gäste. 1988 war es dann soweit. Nach 17 erfolgreichen Dienstjahren wurde die Areitbahn in eine Einseilumlaufbahn mit 6er-Kabinen umgebaut. Die Eröffnungsfeier dieser Bahn fand im Januar 1989 statt. Mit durchschnittlich 800.000 Berg- und Talfahrten pro Wintersaison wurde die Areitbahn zur wichtigsten Zubringerbahn für die Schmitten. Und so ist es bis heute geblieben. Nur dass diese wichtige Aufgabe mit Beginn der Wintersaison 2017/2018 der neue areitXpress übernimmt.

Der neue areitXpress

Die neue Talstation des neuen areitXpress auf der Schmitten in Zell am See-Kaprun.
© Schmittenhöhebahn AG / Hasenauer Architekten Die neue Talstation des neuen areitXpress auf der Schmitten in Zell am See-Kaprun.

Mit dem areitXpress wird die Förderleistung der Bahn um 50 Prozent erhöht. Die neue 10er-Einseil-Umlaufbahn bringt die Skifahrer schnell, komfortabel und ohne Wartezeiten auf den Berg. Während die bisherige Bahn 2.400 Personen pro Stunde beförderte, hat der areitXpress eine Förderleistung von bis zu 3.600 Personen pro Stunde.

Die Kabinen bieten Platz für zehn Personen und sonstige Komfortleistungen wie Sitzheizung, WLAN, stufenloses Einsteigen sowie eine fast geräuschlose Auffahrt. Der Streckenverlauf bleibt unverändert, nur die neue Bergstation liegt etwa 25 Meter weiter talwärts.

Für die Skifahrer eröffnen sich beim Ausstieg an der neuen Bergstation mehrere Möglichkeiten zur Weiterbewegung im Skigebiet. Oberhalb der Bergstation gelangt man zum Sportshop und zur Skischule, der Einstieg in die Areitbahn II + III erfolgt über eine Rolltreppe. Wer gleich die Skier anschnallen will, wählt zwischen der Weiterfahrt mit der Glocknerbahn oder einer Talfahrt über die Schüttabfahrt. Wendet man sich nach dem Ausstieg nach links, gelangt man direkt zum Bergrestaurant AreitAlm.

Fakten zum areitXpress

Anlage:10-MGD
Förderleistung:3.600 Personen pro Stunde
Fahrzeit:7,12 Minuten
Fahrgeschwindigkeit:6,0 Meter pro Sekunde
Anzahl der Kabinen:85
Kapazität pro Kabine:10 Personen
Ausstattung der Gondeln:

Sitzheizung, WLAN

Intervall:10,00 Sekunden
Schräge Länge:1.812 Meter
Höhe Talstation:766 Meter
Höhe Bergstation:1.400 Meter
Höhenunterschied:634 Meter
Anzahl der Stützen:18
Antrieb:Berg

Große Party zur Eröffnung

Zur Eröffnung des neuen areitXpress findet ein Live-Konzert mit Thorsteinn Einarsson statt.
© Schmittenhöhebahn AG Zur Eröffnung des neuen areitXpress findet ein Live-Konzert mit Thorsteinn Einarsson statt.

Die Inbetriebnahme des neuen areitXpress wird auf der Schmitten gebührend gefeiert – und ganz Zell am See feiert mit. Von 8. - 10. Dezember 2017 finden zahlreiche Events statt. Sei bei der Eröffnung dabei und feier zusammen mit den Live-Acts Mathea Höller, Thorsteinn Einarsson sowie den Ballroom Rockers. Zur Eröffnung bietet die Schmitten drei verschiedene Spezial-Angebote und Tickets an:
 

Video

Diesen Augenblick werden die Stützen... |
Über den Autor
erstellt am 15 Nov 2017
Live
Saas-Fee
Berg
cm
145
Tal
cm
35
Offene Lifte
8/24
WAHNSINN IN SAAS-FEE!
Mit der WinterCARD fährst du im schneesichersten Skigebiet der Alpen über 5 Monate lan Ski für nur ca. € 205,-! Gerechnet in Tageskarten bist du ab dem 4. Tag gratis unterwegs!
Mehr erfahren
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Günter heinrichvor 1 Monat
Leider werden durch diese Bahn noch mehr Menschen auf den Berg gepumpt ????
Aktuelles aus anderen Regionen
Login mit Google+