Skigebiet Toggenburg in Toggenburg: Position auf der Karte

Skiurlaub Toggenburg

Partner
Pistenplan Toggenburg
Über den Autor
am 1 Jan 2006
Bewerte das Skigebiet
25
4.33

Allgemeines

Höhe900 m - 2,262 m
SaisonDecember - April
Saisonstart13 Dec 2014
Saisonende6 Apr 2015

Lifte

10
4
1
1
1
1
Gesamt: 18

Pisten

Leicht
Mittel
Schwer
Skirouten
Präpariert gesamt: 60 km

Skipasspreise Toggenburg

1 Tag Erwachsene CHF57
1 Tag Jugendliche CHF49
1 Tag Kinder CHF26
6 Tage Erwachsene CHF254
6 Tage Jugendliche CHF220
6 Tage Kinder CHF135
Alle Preisinfos
Offizieller Testbericht
Das Skigebiet Toggenburg kann sowohl durch das riesige Angebot an Kinderparks als auch durch den gigantischen Snowboard-Funpark und die zahlreichen roten Pisten überzeugen. Anfänger, die zu alt für...
Kompletten Testbericht lesen
4.2
50/60
Auszeichnungen
Könner
Familien
Angebote & Tipps

Schnee & Wetter

Berg 2,262 m
cm
n.v.
Tal 900 m
cm
n.v.
max 19 °C

Webcam

Säntis (2502 m) in der Ostschweiz
Blick vom Säntis in Richtung Norden
Alle Webcams anzeigen

Neuigkeiten

•    2014/2015: Family-Line in Wildhaus

Das Skigebiet Toggenburg

Mit überwiegend rot markierten Abfahrten hat das 60 Pistenkilometer große Skigebiet Toggenburg in der Ostschweiz vor allem fortgeschrittenen Fahrern einiges zu bieten. Allerdings finden auch Anfänger und sportliche Fahrer die ein oder andere geeignete Piste für ihr Wintersportvergnügen vor. Einstiege ins Skigebiet befinden sich in den Talorten Wildhaus, Unterwasser und Alt St. Johann.

Die blau markierten Pisten für Anfänger befinden sich in den Bereichen um Oberdorf und Iltios. Wer in Wildhaus ins Skigebiet einsteigt, fährt mit der Sesselbahn Wildhaus-Oberdorf nach oben und gelangt so zur blau markierten Schwendi-Wildhaus-Abfahrt, über die er wiederum ins Tal gelangt. Wenn man in Unterwasser ins Pistenvergnügen startet geht es mit der Standseilbahn Unterwasser-Iltios hinauf. Von dort aus nimmt man dann die Abfahrt Schwendi-Unterwasser, und gelangt wieder zur Talstation.

Fortgeschrittenen Skifahrern und Snowboardern steht nahezu das gesamte Skigebiet zur Verfügung. Besonders lohnenswert sind die Abfahrten vom Chäserrug auf 2.262 Metern sowie vom Gamserrugg auf 2.076 Metern. Vom Chäserrugg aus führen die rot markierten Abfahrten Chäserrugg, Chäserrugg Ostabfahrt und Chäserrugg Gamsalp nach unten. Über weitere Abfahrten kann man dann bis ins Tal nach Unterwasser oder Alt St. Johann gelangen. Vom Gamserrug aus geht es auf der Gamserrugg-Abfahrt den Berg hinab. Auch diese führt weiter über diverse andere rot markierte Pisten bis ins Tal nach Wildhaus. Einige rot markierte Abfahrten werden zudem nachts beleuchtet, sodass fortgeschrittene Skifahrer auch nach Anbruch der Dunkelheit noch dem Wintersport frönen können.

Das Highlight für sportliche Skifahrer ist die schwarz markierte Gamserrugg Ostabfahrt vom Gamserrugg. Sie führt weiter in die ebenfalls schwarz markierte Warmtobel-Abfahrt bis zur Bergstation des Freienalp-Schlepplifts. Von dort aus gelangt man dann weiter über rot markierte Pisten ins Tal nach Wildhaus. Vom Stöfell auf 1.670 Metern führt die schwarz markierte Surenboden-Abfahrt über die ebenfalls sehr anspruchsvolle Iltios-Piste bis zur Talstation des Stöfeli-Schlepplifts sowie der Bergstation der Standseilbahn Unterwasser-Iltios.

Freerider finden im Skigebiet Toggenburg zahlreiche unpräparierte Abfahrten vor. Die eindrucksvollste ist die Galferroute. Sie zweigt aus der schwarz markierten Gamserrug Ostabfahrt ab und führt über Gamperfin in Richtung Grabs. Eine weitere Freeridepiste ist die Mittelschwendi. Sie zweigt ab aus den Abfahrten Iltios-Wildhaus und Schwendi-Unterwasser und führt anschließend wieder zurück in die Schwendi-Unterwasser-Piste. Die Freeridepiste Burenwald verläuft parallel zur Standseilbahn Unterwasser-Iltios vorbei an bewaldetem Gebiet.

Auf Snowboarder und Freestyler wartet in Toggenburg ein Funpark. Er ist über die rot markierte Abfahrt Freienalp-Oberdorf zu erreichen. Hier können die Boarder und Freestyler neue Moves und Tricks einüben und ihr Können auf den Parkelementen unter Beweis stellen.

Ein Highlight für Familien mit Kindern ist die Family-Line in Wildhaus. Die Piste führt rasant und spielerisch-kindgerecht über Mulden, Wellen und Steilwandkurven sowie durch einen Tunnel. Dabei sind Spaß und Action im Schnee garantiert.

Hütten und Einkehr

Einkehren kann man beispielsweise im Berggasthaus Oberdorf auf 1.230 Metern Höhe. In den beiden Speiserestaurants kann man nicht nur gut essen, man hat von hier aus auch noch einen einmaligen Ausblick auf den Alpstein und die Churfirsten.

Im Selbstbedienungsrestaurant Gamsalp kann sich jeder das perfekte Menü für sich zusammenstellen. Das Gasthaus teilt sich in einen rustikalen Bereich und einen moderneren Anbau mit Panorama-Aussicht.

Im Bergrestaurant Iltios macht man es sich auf der geräumigen Sonnenterrasse mit Blick auf die Churfirsten gemütlich. Das Restaurant ist von Unterwasser aus mit der Standseilbahn zu erreichen.

Pisten, die man nicht verpassen sollte

Alle drei Talorte Wildhaus, Unterwasser und Alt St. Johann sind über Talabfahrten erreichbar:
Nach Wildhaus gelangt man über die rot markierte Oberdorf-Wildhaus-Abfahrt sowie über die blau markierte Schwendi-Wildhaus-Piste.
Wer nach Unterwasser möchte, der nimmt entweder die blau markierte Abfahrt Schwendi-Unterwasser, die rot markierte Holderen-Unterwasser oder eine der beiden Freeride-Abfahrten Mittelschwendi und Burenwald.
Nach Alt St. Johann kommt man über die beiden rot markierten Abfahrten Herrenwald – Alt St. Johann und Letzi-Chueweid-Alt St. Johann.

Video zum Skigebiet Toggenburg

Nach dem Skifahren

Große und kleine Rodler finden in Wildhaus drei Rodelpisten. Sie sind über die Gondelbahn Wildhaus-Gamplüt erreichbar. Zudem führt eine Rodelbahn von der Bergstation der Standseilbahn Unterwasser-Iltios zu deren Talstation.

Besonders idyllisch sind die Winterwanderwege im Obertoggenburg. Der Panoramarundweg Rosenboden beispielsweise startet an der Bergstation Chäserrugg und kann je nach Routenwahl entweder in 1,5 oder in 3 bis 4 Stunden gegangen werden. Um den Start- und Zielpunkt zu erreichen nimmt man die Standseilbahn von Unterwasser nach Iltios und fährt dann mit der Luftseilbahn weiter nach Chäserrug. Die Wanderung startet dann am Gipfelrestaurant und führt über ein Hochplateau zu den Rosenböden und zurück. Dabei hat man eine einmalige Aussicht über den Walensee, das Toggenburg sowie das Rheintal.

Auch finden sich in der Region zahlreiche markierte Schneeschuhtrails. In etwa zwei Stunden kann man beispielsweise die leichte bis mittelschwere Tour rund um die Schwendiseen gehen. Die Tour startet in Oberdorf (erreichbar über die Sesselbahn von Wildhaus aus).

Après Ski Toggenburg

In Wildhaus trifft man sich nach dem Skifahren in der Funi-Bar. Sie befindet sich am Berggasthaus Oberdorf und bietet die Möglichkeit, den Tag in geselliger Runde und bei dem ein oder anderen Drink ausklingen zu lassen.

Legendär ist in Wildhaus die Gräppele-Bar. Während sich hier unter der Woche hauptsächlich Gäste und Einheimische des Ortes treffen, wird hier am Wochenende die Freestyle-Szene aktiv. Während der Wintersaison finden hier auch regelmäßig Konzerte oder musikalische Unterhaltung durch örtliche DJs statt.

Kulinarik und Restaurants

Gediegene Atmosphäre und kulinarische Höhepunkte erlebt man im Säntis-Stübli in Wildhaus. Hier genießt man bei Kaminfeuer gehobene Kreationen. Die Glasfront ermöglicht zudem einen Blick auf den Wildhauser Schafberg sowie das Alpstein-Massiv.

Das Restaurant Rössli in Mogelsberg wird konsequent ökologisch geführt. Der Bau ist bereits 300 Jahre alt, das Hotel- und Restaurantkonzept im Kontrast dazu äußerst modern. Serviert wird hier gehobene Gourmetküche aus saisonalen und regionalen Bio-Produkten. Highlights sind das Sternzeichen Gourmetmenü sowie das Venusmenü für Verliebte.

Anfahrt

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:

Wer mit dem Zug anreist, fährt nach Nesslau-Neu St. Johann oder nach Buchs SG und von dort aus weiter mit dem Postauto nach Wildhaus, Unterwasser oder Alt St. Johann. Die Haltestellen befinden sich nur fünf Minuten von den Talstationen entfernt.


Mit dem Auto:

Aus der Ostschweiz, St. Gallen und Thurgau kommend nimmt man die Autobahn A1 bis Will SG und fährt dann Richtung Wattwil und weiter ins Toggenburg.

Aus dem Großraum Zürich und der Innerschweiz fährt man in Richtung Rapperswil und über den Rickenpass nach Wattwill. Von dort aus geht es weiter ins Toggenburg.

Aus dem süddeutschen Raum fährt man über Bregenz und St. Margrethen auf der A13 bis nach Haag und von dort aus weiter in Richtung Toggenburg.
Alternativ fährt man über Konstanz auf der A1 bis nach Will SG und weiter in Richtung Wattwil. Von dort aus geht es dann weiter ins Toggenburg.

Aus Richtung Vorarlberg geht es über Feldkirch nach Haag und dann weiter in Richtung Toggenburg.
Aktuelles aus anderen Regionen

Kontakt

Bergbahnen Toggenburg
9657
Unterwasser
Anfrage senden
%69%6e%66%6f%40%74%6f%67%67%65%6e%62%75%72%67%62%65%72%67%62%61%68%6e%65%6e%2e%63%68
Tel.:071 999 99 11
Fax:071 999 29 29
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Emil Beckam 21 Dec 2013
Unter dem Titel: FAMILIENPARADIES WILDHAUS- UNTERWASSER-ALT-ST-JOHANNsind drei Fehler eingeschlichen und zwar beim Wort "Lichtenstein. Das Wort wird wie folgt geschrieben:LIECHTESTEIN.Gruss E...
Jens

Generell schönes Gebiet, nur lange Wartezeiten durch Bahn, bzw. Godel von Unterwasser via Iltios nach Chäserrugg.Angabe zu Schneehöhe sehr irreführend - 1,10m vielleicht Gesamtmenge seit Saisonbeginn, heute vor Ort viele offene Stellen in der Piste, sehr dünne Schneedecke, max 30cm !

Emilverbesserer

________________________Emil Beck hat Folgendes geschrieben:Unter dem Titel: FAMILIENPARADIES WILDHAUS- UNTERWASSER-ALT-ST-JOHANNsind drei Fehler eingeschlichen und zwar beim Wort "Lichtenstein. Das Wort wird wie folgt geschrieben:LIECHTESTEIN.Gruss Emil________________________ LIECHTENSTEIN

Martin St.Gallenam 20 Dec 2013
Unserer Familie gefällt`s sehr im Toggenburg, hier ist alles noch in Ordnung und die Mitarbeiter an den Liften und Pisten machen einen super Job.
williwam 16 Dec 2010
hallo beisammenKann mir jemand sagen ob oder besser gesagt wo man mit dem Wohnmobil direkt oder in der Nähe des Skiliftes stehen und übernachten darf, evt. auch gegen Bezahlung?Schöne Grü...
Helmut

Hallo!Im Schnalstal gibt es einen sehr schönen CaravanPark. Bis zur Tallstation der Gletscherbahn sind es etwa 200 Meter. Duschen und Toiletten sind sehr ordentlich und der Preis ist ok.lg Helmut

Heiko

________________________williw hat Folgendes geschrieben:hallo beisammenKann mir jemand sagen ob oder besser gesagt wo man mit dem Wohnmobil direkt oder in der Nähe des Skiliftes stehen und übernachten darf, evt. auch gegen Bezahlung?Schöne GrüßeWilliw________________________ Hallo,wir waren gerade in Samnaun! Das ist echt super, man geht aus dem Wohnmobil und steht auf der Piste! Und das Skigebiet ist eh eines der Besten Ischgl/Samnaun!Kostet zwar etwas aber es lohnt sich alle mal, Storm und Duschen gibt es da auch und direkt dabei ist auch eine Schirmbar!!Viel Spaß!!Gruß Heiko

Alle 3 Kommentare anzeigen
Alle Usermeinungen anzeigen
Login mit Google+