Skigebiet The Remarkables in Zentral-Otago: Position auf der Karte

Skiurlaub The Remarkables

Jacks Point, Lake Hayes Estate

The Remarkables
Partner
Pistenplan The Remarkables
Angebote & Tipps
Offizieller Testbericht
„The Remarks“, wie das Skigebiet in der Boarderszene genannt wird, ist das jüngste Skiresort um Queenstown (erster Lift entstand 1985). Auf Grund der tollen Freeride-Abfahrten im „Shadow Basin“ und...
Kompletten Testbericht lesen
Anfänger 8Könner 7Freeride 8Freestyle 9Familien 8Après Ski 7Service--Schneesicherheit--Preis/Leistung--Bergrestaurants--
3.9
47/60
Skigebiete-Test.de Wertung
Auszeichnungen
Freestyle
Über den Autor
aktualisiert am May 13, 2019
Bewerte das Skigebiet
14
(1)

Allgemeines

Höhe5322 ft - 6375 ft
SaisonstartJun 8, 2019
SaisonendeOct 13, 2019
Liftkapazität 8400 Pers./Std.

Skipasspreise

1 Tag Erwachsene NZD129
1 Tag Jugendliche NZD69
1 Tag Kinder kostenlos
Alle Preisinfos

Lifte

4
3
Gesamt 7
Öffnungszeiten9:00 AM - 4:00 PM

Pisten

Leicht
Green Circle
Mittel
Blue Squared
Schwer
Black Diamond
Extrem
Double Diamond
Gesamte Pistenlänge 6.2 miles
Gesamtanzahl Pisten 30

Wissenswertes

Mehr anzeigen
  • The Remarkables gehört zu den 10 bestbewerteten Skigebieten in Neuseeland.
  • Der Höhenunterschied zwischen Tal- und Bergstation beträgt 1053 ft. Der durchschnittliche Höhenunterschied in Skigebieten in Neuseeland beträgt 1545 ft. Auf 6375 ft liegt der höchste Punkt des Skigebiets.
  • Die Saison dauert 127 Tage vom Jun 8 bis Oct 13. Im Durchschnitt dauert die Saison in Neuseeland 102 Tage.
  • Der schneereichste Monat im Skigebiet The Remarkables ist der September mit einer durchschnittlichen Schneehöhe von 52 " am Berg und 34 " im Tal.
  • The Remarkables hat im Durchschnitt 23 Sonnentage pro Saison. Der Durchschnitt für diesen Zeitraum beträgt in Neuseeland 30 Sonnentage. Der sonnigste Monat ist der September mit durchschnittlich 9 Sonnentagen.

Magazinartikel

Das Skigebiet

1985 öffnete nur 45 Minuten von Queenstown entfernt The Remarkables seine Tore für alle Skifahrer. Seitdem bietet das 220 Hektar große Areal im Herzen der gleichnamigen Gebirgskette sonnige Pisten für alle Könnerstufen und überzeugt zudem mit einem beeindruckenden Panorama zum Lake Wakatipu. Mit drei Snowparks sind hier zudem die Freestyler zuhause.

Ausgangspunkt für alle Wintersportler ist das große Servicegebäude im Talbereich, zu dem auch fast alle Abfahrten zurückführen. Anfänger finden hier ein Übungsgelände mit drei Liften. Sitzen die ersten Schwünge, kann man den Alta-Lift nehmen, der zu einer längeren grün markierten (= einfachen) Piste sowie zum Sugar Bowl Chair führt. Dieser erschließt den östlichen Teil des Skigebiets und bietet mit der Casterway-Piste eine weitere Abfahrt für Anfänger. Sportliche Fahrer können derweil die blau markierten (= mittelschweren) Pisten in diesem Bereich in Angriff nehmen, wie etwa Water Race, Gotham City oder Fall Line. Auch für Freestyler lohnt sich die Fahrt, denn sie können an der Bergstation die drei Snowparks erkunden, die Hindernisse für alle Könnerstufen bieten. Zurück im Talbereich lohnt sich für erfahrene Sportler auch die Fahrt mit dem neuen 6er-Sessellift Curvey Basin, der auf 1.900 Meter führt und längere blau markierte Abfahrten erschließt.

Wahre Könner machen sich vom Talbereich mit dem Shadow Basin Chair Richtung Westen auf. Hier eröffnet sich der Blick bis nach Queenstown zum Lake Wakatipu. Zwar starten in diesem Bereich auch zwei mittelschwere Abfahrten (Calypso und Sunrise Face), die schwarz markierten Tiefschneeabfahrten überwiegen aber eindeutig. Die beiden schwierigsten, Elevator und Escalator, finden sich unterhalb des Gipfels Double Cone beim Lake Alta. Wer die langen Homeward Runs erkunden möchte, muss beachten, dass diese als einzige Abfahrten nicht zurück zum Talbereich führen. Am Ende wartet stattdessen ein Shuttle, der zurück ins Skigebiet führt.

Schneesicherheit & Beschneiung

Schneetelefon+64 3 442 4615
Durchschnittliche Schneehöhe der letzten Jahre (Berg)
Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sept.
Okt.
Nov.
Dez.
(in ")

Hütten und Einkehr

Im Tal lädt das The Remarkables Café zur Einkehr, auf dessen Terrasse man die Aussicht zum Coronet Peak und Wakatipu genießt. Es gibt eine Tageskarte, auf der sich von Lasagne über Curry bis zu Suppen und Salaten alles findet. Auch Burger und Pizza werden angeboten. Wem ein kleiner Snack reicht, schaut im Snack Shack vorbei.

Pisten, die man nicht verpassen sollte

Profis sollten die Abfahrt Homeward Run nicht verpassen, die neben der sportlichen Herausforderung mit 1,5 Kilometern die längste Piste von The Remarkables ist.

Längste Abfahrten

Homeward Run
Länge: 0.9 miles
Höhenunterschied: 1171.3 ft

Video

The Remarkables: Queenstown, New Zealand | 01:26

Nach dem Skifahren

Während The Remarkables neben dem Skifahren auch mit einer Snowtubinganlage aufwartet, hat das nahegelegene Queenstown einige weitere Aktivitäten zu bieten. So können Urlauber an einer geführten Schneeschuhwanderung teilnehmen oder sich auf eine Snowmobiletour wagen. In Queenstown Gardens lockt außerdem die Ice Arena zum Schlittschuhlaufen.

Après Ski

Zum Après-Ski trifft man sich an der Ice Bar an der Piste Curvey B und genießt die Aussicht sowie Glühwein oder ein kaltes Getränk. Alternativ lädt die Bar des The Remarkables Cafés auf einen Drink. Anschließend bietet Queenstown zahlreiche Möglichkeiten, um den Skitag ausklingen zu lassen – von Weinbars über Pubs bis hin zu Discos.

Kulinarik und Restaurants

Auch Kulinariker machen sich abends am besten nach Queenstown auf. Der mit einem Michelin Stern ausgezeichnete Koch Josh Emmet verwöhnt Gäste im Restaurant Rata. Fleischliebhaber sind im Jervois Steak House richtig, das auf qualitativ hochwertige Zutaten achtet. Fischgerichte finden sich ebenso auf der Speisekarte. Regionale Produkte werden in der Küche von The Bunker weiter verarbeitet, das auch mit seiner Weinkarte punktet. Ein außergewöhnliches Ambiente bietet Gantley’s Historic Restaurant, das in einem Gebäude aus dem Jahr 1863 untergebracht ist.

Anfahrt

Mit dem Auto
Das Skigebiet liegt nur 45 Minuten von Queenstown entfernt. Von der Stadt nimmt man den Highway 6 bis Frankton und biegt dort rechts ab. Nach vier Kilometern links auf die Zugangsstraße abbiegen und dem Verlauf für 14 Kilometer bis zum Skigebiet folgen.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Von Queenstown verkehrt eine Buslinie ins Skigebiet.

Mit dem Flugzeug
Dank der Nähe zu Queenstown ist das Skigebiet auch für Flugreisende einfach zu erreichen, denn die Stadt bietet einen internationalen Flughafen.

Nächstes KrankenhausQueenstown
Nächster FlughafenQueenstown

Kontakt

The Remarkables
PO Box 359
9300
Queenstown
Anfrage senden
%69%6e%66%6f%40%6e%7a%73%6b%69%2e%63%6f%6d
Tel.:+64 3 442 4615
Fax:+64 3 442 4619
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte das Skigebiet
Johannes Nißleam 1 Aug 2008
Ich bin gerade in Neuseeland, in Queenstown bis zum 4. Oktober. Damnach bin ich die komplette Wintersaison hier und ich habe mir auch einen Saisonpass für diese Saison gekauft (160 NZ$ für Schül...
Login mit Google+