Skigebiet Speikboden am Kronplatz: Position auf der Karte

Skiurlaub Speikboden

Partner
Pistenplan Speikboden
Über den Autor
Bewerte das Skigebiet
18
4.61

Allgemeines

Höhe966 m - 966 m
Saisonstart5 Dec 2015
Saisonende8 Apr 2016

Lifte

4
2
1
Gesamt: 7

Pisten

Leicht
Mittel
Schwer
Skirouten
Präpariert gesamt: 38.8 km

Skipasspreise Speikboden

1 Tag Erwachsene €40.50
1 Tag Kinder €27.50
6 Tage Erwachsene €210
6 Tage Kinder €137.50
Alle Preisinfos
Offizieller Testbericht
Egal ob Profi, Anfänger, Fortgeschrittener, Snowboarder, Sonnenanbeter oder Jagateegenießer - am Skigebiet Speikboden findet jeder das passende Angebot. Das Skigebiet gehört mit seinen 20...
Kompletten Testbericht lesen
4.2
50/60
Auszeichnungen
Freestyle
Familien
Angebote & Tipps

Schnee & Wetter

Berg 966 m
cm
0
Tal 966 m
cm
0
max 9 °C

Offene Lifte & Pisten

Lifte
2/7
Pisten
km
0/39
Pistenbericht

Webcam

Hotel Schwarzenstein in Luttach
Blick auf das Hotel Schwarzenstein in Luttach
Alle Webcams

Wissenswertes

  • Speikboden gehört zu den 5 bestbewerteten Skigebieten in Italien.
  • Die Saison dauert 125 Tage vom 5 Dec bis 8 Apr. Im Durchschnitt dauert die Saison in Italien 122 Tage.
  • Die durchschnittliche Schneehöhe während der Saison (zwischen 5 Dec und 8 Apr) beträgt 85 cm am Berg und 28 cm im Tal. Der schneereichste Monat im Skigebiet Speikboden ist der März mit einer durchschnittlichen Schneehöhe von 120 cm am Berg und 35 cm im Tal.
  • Speikboden hat im Durchschnitt 63 Sonnentage pro Saison. Der Durchschnitt für diesen Zeitraum beträgt in Italien 70 Sonnentage. Der sonnigste Monat ist der Dezember mit durchschnittlich 23 Sonnentagen.

Das Skigebiet Speikboden

Im Tauferer-Ahrntal in Südtirol liegt das Wintersportgebiet Speikboden. Das rund 30 Pistenkilometer umfassende Familienskigebiet bietet breite Pisten und abwechslungsreiche Abfahrten für Jedermann. Die rund drei Kilometer blau markierter Pisten eignen sich hervorragend für die ersten Schwünge. Auf den knapp 16 Kilometer roten Pisten können etwas geübtere Ski- und Snowboardfahrer Pistenspaß pur erleben. Könner sind auf den gut elf Kilometern schwarzen Pisten oder der permanenten Buckelpiste genau richtig. Die Wintersportler können sich von sieben Liftanlagen bis auf 2.400 Meter bringen lassen und von dort das herrliche Panorama genießen. Dank modernster Technik sind die Pisten zudem die ganze Saison über schneesicher.

 

Im Mini-Ski-Club fühlen sich die kleinen Gäste besonders wohl. Während die Eltern auf den Pisten unterwegs sind, können die ganz Kleinen in aller Ruhe malen, basteln und spielen. Die größeren Kids wagen sich derweil auf die Bretter und lernen im Skiunterricht der Skischulen die ersten Schwünge zu meistern. Dafür wurden die zwei Kinderparks mit Skikarussell und Zauberteppichen bestens ausgestattet.

 

Freestyler und Snowboarder können im Funpark die neuesten Tricks zeigen. Auf der Easy Line und der Medium Line stehen verschiedene Boxes, Rails, Kickers und vieles mehr für spektakuläre Sprünge und coole Moves zur Verfügung. Zwischendurch kann in der Chill Area relaxed werden. Freerider und Tiefschnee-Fans finden im Skigebiet Speikboden verschiedene Skirouten im mittelschweren und schweren Segment.

Hütten und Einkehr

Ist es Zeit für den Einkehrschwung, stehen im Skigebiet verschiedene Hütten und Bergrestaurants zur Auswahl. Das Gipfel-Restaurant Sonnenklar bietet einen herrlichen Panorama-Rundblick auf die umliegende Bergwelt und zählt zu den schönsten Skihütten Südtirols. Im Bergrestaurant Speikboden werden Tiroler und italienische Spezialitäten serviert. Das Restaurant Mittelstation tischt verschiedene nationale und internationale Köstlichkeiten auf. Zur gemütlichen Einkehr lädt der Schüsslerhof. Die traditionellen Gerichte werden mit hofeigenen Produkten zubereitet. Im Restaurant Talstation kann man seinen Hunger mit hausgemachten Nudelspezialitäten stillen und die Enzianhütte ist für ihre Grillspezialitäten aber auch für Stimmungsmusik und gute Laune bekannt. Mit regionalen Köstlichkeiten verwöhnen auch die Trejer-Alm und die Busegge-Alm ihre Gäste.

Pisten, die man nicht verpassen sollte

Die über fünf Kilometer lange schwarz markierte Talabfahrt nach Speikboden bietet für Könner ein abwechslungsreiches und herausforderndes Pistenerlebnis, das man keinesfalls verpassen sollte.

Video zum Skigebiet Speikboden

Speikboden Snowpark - Ski Edit 2014 | 01:47

Nach dem Skifahren

Nach dem Pistenspaß laden die über 70 Kilometer Loipen zum Langlaufen im klassischen Stil als auch zum Skating ein. Am Speikboden gibt es aber auch die Möglichkeit den Skitag bei einer Runde Eislaufen ausklingen zu lassen. Die verschiedenen Rodelbahnen versprechen bei einer rasanten Fahrt ins Tal jede Menge Spaß und Action. Ein Erlebnis der besonderen Art ist das Paragleiten.

Après Ski Speikboden

Direkt an der Bergstation lädt das Iglu zum Feiern ein. Unter der Glaskuppel der Après-Ski-Bar herrscht Partystimmung pur. Und auch im Tal geht es heiß her. An der Talstation laden Gretis Schirmpub und das Ahris zum Après-Ski Verngügen bei toller Musik und leckeren Drinks. 

Anfahrt

Mit dem Auto:

Aus dem südlich gelegenen Bozen sind es etwa 90 Kilometer bis ins Skigebiet. Der Brennerautobahn bis zur Ausfahrt Bressanone-Val Pusteria-Brixen-Pustertal folgen und  auf die SS49 in Richtung St. Lorenzen abbiegen. In Bruneck auf die SS621 wechseln, welche über Uttenheim und Taufers bis zum Speikboden führt. Wer über das nördlich gelegene Innsbruck anreisen möchte, nimmt ebenfalls die Brennerautobahn bis zur Ausfahrt Bressanone-Val Pusteria-Brixen-Pustertal und fährt der beschriebenen Route entlang bis ins Skigebiet.

 

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:

Der nächste Flughafen befindet sich im rund 80 Kilometer entfernten Bozen. Ein Bahnhof ist in Bruneck, etwa 20 Kilometer vom Skigebiet weg. Vor Ort kann der Skibus genutzt werden.

Aktuelles aus anderen Regionen

Kontakt

Speikboden
Drittelsand 7
39032
Sand in Taufers
Anfrage senden
%74%61%75%66%65%72%65%72%40%61%68%72%6e%74%61%6c%2e%63%6f%6d
Tel.:+39 0474 678122
Fax:+39 0474 679018
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Petraam 28.01.2015
@Karin Fischer, sie haben wahrscheinlich keine Kinder?! Sie sind nicht alleine auf der Welt! Irgendwo müssen doch auch Schulklassen die Möglichkeit haben eine Wintersportwoche zu genießen? Unmö...
Monikaam 31.10.2014
Hallo muß mal was los werden,die Skipreise werden jedes Jahr teurer das Skigebiet ist nett. Seit es die Gondel gibt, was ich toll finde, hat sich viel verändert . Wenn alles teuerer wird warum ist ...
Sepp Eberhard

________________________Monika hat Folgendes geschrieben:Hallo muß mal was los werden,die Skipreise werden jedes Jahr teurer das Skigebiet ist nett. Seit es die Gondel gibt, was ich toll finde, hat sich viel verändert . Wenn alles teuerer wird warum ist man nicht in der Lage und findet eine Lösung ob mit Gondel oder Lift das man von der Mittelstation wieder hochfahren kann? Es gibt viele Gäste was ich im Forum lese die das auch nicht gut finden und deshalb viele nicht mehr kommen. Aber Iglu\'s bauen völlig unnötig. Wir kommen schon über 30 Jahre zum Skifahren mit sechs Familien (18 Pers.) seit zwei Jahren nicht mehr, schade. Vielleicht ändert sich was wäre schön.________________________ Das man die Mittelstation nicht eingebunden hat ist nachwievor einer der größten Fehler für dieses Skigebietes ,wie es schon hunderte Skifahrer befunden haben ,aber scheinbar geht es hier um den Komerz und der soll oben am Berg erfolgen ,

Karin Fischeram 04.02.2014
Wir kommen seit 20 Jahren schon zum Skifahren an den Speikboden. Von Jahr zu Jahr werden es immer mehr Schulklassen. Dieses Jahr sind es extrem viele Schulkassen, so dass man eigentlich nur ins Tal...
Alle Usermeinungen anzeigen
Login mit Google+