Skigebiet Simonhöhe bei Sankt Urban in der Erlebnisregion Hochosterwitz - Kärntenmitte: Position auf der Karte

Skiurlaub Simonhöhe bei Sankt Urban

Partner
Pistenplan Simonhöhe bei Sankt Urban
Für unterwegs
Druckversion (.PDF)

Aktuelles Angebot

  • Übernachtung wie gebucht
  • Verpflegung wie gebucht
  • 2-, 3-, 4-, 6- oder 9-Tage-Skipass Gerlitzen (Wert des Skipasses bis zu 271,5 ,-) Ausnahmen siehe Buchungsprozess
  • Silvestermenü
  • WLAN
Angebote & Tipps
Bewerte das Skigebiet
2
(1)

Allgemeines

Höhe990 m - 1,340 m
Saisonstart10 Dec 2018
Saisonende13 Mar 2019
Liftkapazität 7040 Pers./Std.

Skipasspreise

1 Tag Erwachsene €29.50
1 Tag Jugendliche €18
1 Tag Kinder €18
Alle Preisinfos

Lifte

7
1
1
Gesamt 9
Öffnungszeiten09:00 - 16:00

Pisten

Leicht
Mittel
Schwer
Skirouten
Gesamte Pistenlänge 13 km

Wissenswertes

  • Der Höhenunterschied zwischen Tal- und Bergstation beträgt 350 m. Der durchschnittliche Höhenunterschied in Skigebieten in Österreich beträgt 733 m. Die Pisten sind also relativ kurz. Maximal erreichst du bei dem Skigebiet eine Seehöhe von 1,340 m.
  • Mit €29.50 für den Tagespass gehört das Skigebiet zu den 10 günstigsten in Kärnten.
  • Die Saison dauert 93 Tage vom 10 Dec bis 13 Mar. Im Durchschnitt dauert die Saison in Österreich 113 Tage.
  • Die durchschnittliche Schneehöhe während der Saison (zwischen 10 Dec und 13 Mar) beträgt 50 cm am Berg und 50 cm im Tal. Der schneereichste Monat im Skigebiet Simonhöhe bei Sankt Urban ist der Januar mit einer durchschnittlichen Schneehöhe von 50 cm am Berg und 50 cm im Tal.
  • Simonhöhe bei Sankt Urban hat im Durchschnitt 51 Sonnentage pro Saison. Der Durchschnitt für diesen Zeitraum beträgt in Österreich 40 Sonnentage. Der sonnigste Monat ist der Februar mit durchschnittlich 19 Sonnentagen. Damit gehört das Skigebiet zu den 1 sonnigsten in Österreich.

Das Skigebiet

Der Funpark auf der Simonhöhe ist über den Hochecklift zu erreichen.
© www.simonhoehe.at Der Funpark auf der Simonhöhe ist über den Hochecklift zu erreichen.

Das Familienschneeland Simonhöhe in Kärnten bietet Wintersportvergnügen auf 15 Pistenkilometern.

Wer sich zu den Neulingen im alpinen Wintersport zählt, sollte zuerst die Pisten rund um den 1.340 Meter hohen Paulsberg erkunden. Diese sind über den Paulsberg- und Nordlift zu erreichen und allesamt blau markiert. Lediglich die kurze Winterleitn ist rot gekennzeichnet. Sie kann aber über die leichte Silberkrugabfahrt umfahren werden. Fortgeschrittene Ski- und Snowboardfahrer gelangen über den Simon-, Hocheck- und Bärentallift auf das Hocheck. Von dort starten mehrere rot und schwarz markierte Pisten, wie die Steilhangpiste, die Slalompiste oder die Bärentalpiste.

Die Kleinsten können gemeinsam mit dem Maskottchen Simonhoppel im Kinderskiland die ersten Schwünge üben. Dabei hilft ihnen das Team der Ski- und Snowboardschule Erik Schinegger. Die beliebteste Piste bei den Skizwergen ist die Märchenwaldabfahrt. Diese wurde liebevoll mit zahlreichen Figuren gestaltet, die die ein oder andere spannende Geschichte breit halten.

Freestyle-Fans freuen sich auf der Simonhöhe über den Funpark. Dieser ist über den Hochecklift zu erreichen.

Schneesicherheit & Beschneiung

Beschneibare Pisten
100%
Schneekanonen: 42
Schneetelefon+43664 3514642
Durchschnittliche Schneehöhe der letzten Jahre (Berg)
Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sept.
Okt.
Nov.
Dez.
(in cm)

Hütten und Einkehr

Der Almgasthof wartet mit einer großzügigen Sonnenterasse auf.
© www.simonhoehe.at Der Almgasthof wartet mit einer großzügigen Sonnenterasse auf.

Für einen gemütlichen Einkehrschwung stehen drei Bergrestaurants zur Auswahl. An der Silberkrugabfahrt liegt die Jausenstation Winter, die mit einer tollen Sonnenterrasse punktet. Auch auf dem Gipfel des Hochecks kann man sich mit leckeren Hüttenschmankerln stärken. An der Talstation des Sonnenlifts lädt zudem der Almgasthof zu einer Pause. Wer einfach nur Entspannen und die Sonne genießen will, kann es sich auf einer der Relaxliegen im Skigebiet bequem machen.

Pisten, die man nicht verpassen sollte

Die Märchenwald Abfahrt (J) startet auf dem Paulsberg und führt Wintersportler durch den verschneiten Wald. Für alle Freestyler ist der Funpark ein absolutes Muss!

Nachtski & Flutlichtfahren

Ab  22.12.2017 jeden Freitag ab 16:00 Nachtschilauf

Videos

Pisten Checker Simonhöhe / powered by... | 01:31
Imagefilm St. Urban Simonhöhe Winter /...
Die Simonhöhe in St. Urban ist in Kärnten als...
Kärnten neu entdecken - Simonhöhe
Für die Kleinen ganz groß: Papa-Blogger Georg Lux...
Simonhöhe Winter - 2015
...the Rabbit´s are waiting for Spring ...
Simonhöhe Dezember 2016
Skifahren an der Simonhöhe am 27.12.2016

Nach dem Skifahren

Durch die idyllische Winterlandschaft rund um die Simonhöhe und St. Urban ziehen sich 22 Loipenkilometer. Spaß für Groß und Klein verspricht die Eisfläche, die sich bestens zum Eislaufen oder Eisstockschießen eignet. Eine rasante Fahrt ins Tal können Rodelfans auf der Naturrodelbahn unternehmen.

Kulinarik und Restaurants

Restaurants gesamt: 7

Infrastruktur am Skigebiet

Skischulangebot

Skischulen gesamt: 1
Snowboardschulen gesamt: 1

Skiverleih

Skidepot
Sportgeschäft
Skiverleih
Snowboardverleih
Langlaufverleih

Anfahrt

Mit dem Auto:
Von Klagenfurt geht es auf der L69 und L70 über Pitzelstätten und Flaning nach Glanegg. Dort auf die B94 wechseln. Nach rund drei Kilometern rechts auf die Glantalstraße (L68a) abzweigen und über St. Urban bis zur Simonhöhe fahren.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:
Der nächstgelegene Flughafen befindet sich in Klagenfurt. Zugreisende können bis zu den Bahnhöfen Klagenfurt oder Villach fahren. Von dort geht es mit dem Bus über Feldkirchen bis nach St. Urban. Während den Ferien bringt ein kostenloser Skibus die Wintersportler von St. Urban zur Simonhöhe.

Kontakt

St. Urbaner Schilift GmbH
Dorfplatz 1
9560
St. Urban
Anfrage senden
%6f%66%66%69%63%65%40%73%69%6d%6f%6e%68%6f%65%68%65%2e%61%74
0043 (0)4277-83 11 70
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte das Skigebiet
Thomasam 29 Sep 2014
Überlege mit 3 Kindern hin zu fahren. 2 ,5, 8 Jahre. Ist das was?
Login mit Google+