Skigebiet Mythenregion in Schwyz: Position auf der Karte

Skiurlaub Mythenregion

Partner
Pistenplan Mythenregion
Für unterwegs
Druckversion (.PDF)
Bewerte das Skigebiet
10
(0)
Angebote & Tipps

Allgemeines

Höhe1,050 m - 1,600 m
Saisonstart16 Nov 2017
Saisonende1 Apr 2018
Liftkapazität 12592 Pers./Std.

Skipasspreise

1 Tag Erwachsene CHF45
1 Tag Jugendliche CHF40
1 Tag Kinder CHF30
Alle Preisinfos

Lifte

11
1
3
Gesamt 15
Öffnungszeiten08:30 - 16:30

Pisten

Leicht
Mittel
Schwer
Skirouten
Gesamte Pistenlänge 50 km

Wissenswertes

  • Der Höhenunterschied zwischen Tal- und Bergstation beträgt 550 m. Der durchschnittliche Höhenunterschied in Skigebieten in der Schweiz beträgt 901 m. Der höchste Punkt des Skigebiets befindet sich auf 1 600 m.
  • Mythenregion gehört zu den 10 bestbewerteten Skigebieten in Luzern - Vierwaldstättersee.
  • Die Saison dauert 136 Tage vom 16 nov. bis 1 avr. Im Durchschnitt dauert die Saison in der Schweiz 120 Tage.
  • Die durchschnittliche Schneehöhe während der Saison (zwischen 16 nov. und 1 avr.) beträgt 31 cm am Berg und 26 cm im Tal. Der schneereichste Monat im Skigebiet Mythenregion ist der Januar mit einer durchschnittlichen Schneehöhe von 47 cm am Berg und 50 cm im Tal.
  • Mythenregion hat im Durchschnitt 60 Sonnentage pro Saison. Der Durchschnitt für diesen Zeitraum beträgt in der Schweiz 65 Sonnentage. Der sonnigste Monat ist der Dezember mit durchschnittlich 22 Sonnentagen. Damit gehört das Skigebiet zu den 10 sonnigsten in Luzern - Vierwaldstättersee.
  • Mit 50 km Pisten ist Mythenregion unter den 5 größten Skigebieten in Luzern - Vierwaldstättersee.

Das Skigebiet

Vogelperspektive Grossenboden
© Tino Scherer Vogelperspektive Grossenboden
Im Herzen der Zentralschweiz sorgt die Mythenregion für Pistenspaß und einzigartige Naturerlebnisse. Das größte Schwyzer Skigebiet zwischen Schwyz und Einsiedeln hat einen Direktanschluss ans Hoch-Ybrig und wartet mit 50 Pistenkilometern auf. Sonnige Abfahrten, verwunschene Waldpisten und eine anspruchsvolle Skisafari – die Mythenregion ist ein vielfältiges Skigebiet für kleine und große Wintersportler.

Die Kleinsten sind im Kabi Schneepark am Skilift Handgruobi bestens aufgehoben. Im liebevoll mit lustigen Figuren gestalteten Bereich können sie spielerisch die ersten Versuche auf den Bretten wagen und sich sogar an Mini-Rails und natürlichen Hindernissen ausprobieren. Die richtige Schwungtechnik vermitteln die beiden Skischulen des Skigebiets (Schweizer Skischule Einsiedeln und Schweizerische Ski- und Snowboardschule Ibergeregg). Neulinge im alpinen Wintersport finden zudem bei jedem Talort einfache Einsteigerpisten. In Ibergeregg sind diese beispielsweise über den Skilift Kulm, in Rotenflue über den Alp-Lift und in Holzegg über den Skilift Holzegg West zu erreichen.

Fortgeschrittene finden die größte Auswahl an Pisten, denn mehr als die Hälfte sind rot (mittelschwer) gekennzeichnet. Zu den Highlights zählt die Abfahrt 55, die über den Brunni-Haggenegg 2 Lift erreichbar ist. Sie ist eine der längsten Pisten des Skigebietes und führt vom 1.526 Meter hohen Nätschberg hinunter nach Brunni. Für Könner bietet die Mythenregion nur eine einzige schwarz markierte Abfahrt. Die Piste 36 befindet sich am Stägleren-Lift im Teilgebiet Rotenflue.

Schier endlose Abfahrten durch Wälder und Alpgebiete erwarten die Wintersportler bei der rund dreistündigen Skisafari durch das Skigebiet. Auf 14 Pistenkilometern geht es von Illgau über die Handgruobi bis ins Hoch-Ybrig. Dabei werden fast 1.450 Höhenmeter überwunden.

Der Mythenpark lässt mit seinen über 20 Obstacles die Herzen der Freestyler höher schlagen. Der 500 Meter lange Snowpark liegt zwischen Grossenboden und Brünnelistock in einem abwechslungsreichen Gelände, das mit imposanten Fichten und einem tollen Panorama auf Seen und Berge richtiges Nordamerika-Feeling aufkommen lässt. Sowohl Anfänger als auch Profis kommen hier auf ihre Kosten. Der Freestylepark ist über die Rotenfluebahn und den Skilift Handgruobi erreichbar. Verschiedene Events, wie der Mythen Style Contest oder die Mythen Kids Days runden das Angebot ab.

Auch einige gekennzeichnete Skirouten hat das Wintersportgebiet in der Zentralschweiz zu bieten.

Wer nicht die gesamte Mythenregion erkunden möchte, kann auch Tickets für die einzelnen Teilgebiete erwerben. Außerdem ist das Wintersportgebiet Mitglied in vier größeren Verbünden, wie dem Schneepass Zentralschweiz oder Meilenweiss, die weitere tolle Abfahrten und Pistenspaß versprechen.

Hütten und Einkehr

Zum Einkehrschwung können die Wintersportler in der Mythenregion aus über 20 Hütten und Bergrestaurants wählen. Mit rustikalem, gemütlichem Ambiente punktet die Alpwirtschaft Brunnigalp an der Talstation Holzegg. Auf der herrlichen Sonnenterrasse können sich die Gäste gutbürgerliche Küche und Käsespezialitäten schmecken lassen. Etwas Besonderes ist der Heiße Stein Hüttenzauber im Ausflugsrestaurant Sonnenhütte am Ibergeregg. Das Bergrestaurant Gäda Beiz Brüschrain an der Abfahrt 55 ist bekannt für seine Grillspezialitäten. Von Entrecôte bis Whiskywurst stehen hier verschiedenste Schmankerl auf der Karte. Zum Fondueplausch auf der Sonnenterrasse lädt das Restaurant Nätschberg am Gipfel des gleichnamigen Berges. Heimische Spezialitäten wie Älplerrösti oder Holzersteak können sich die Ski- und Snowboardfahrer im Restaurant Windstock schmecken lassen.

Video

Mythenregion | 02:00

Nach dem Skifahren

Ein tolles Erlebnis für Klein und Groß ist das Nachtschlitteln in der Handgruobi jeden Freitag- und Samstagabend. Die 1,3 Kilometer lange Strecke verläuft durch verschneite Wälder sorgt für jede Menge Schlittelspaß. Winterliebhaber können auf 36 Kilometer sonnigen, präparierten Wanderwegen die Natur erkunden. Dabei eröffnen sich immer wieder herrliche Panoramen mit Sicht auf den Vierwaldstättersee. Die frische Bergluft können auch Schneeschuhwanderer genießen. Zahlreiche markierte Trails führen durch das nationale Naturschutzgebiet Ibergeregg sowie von der Handgruobi über den Brünnelistock bis ins Brunni. Cross Country Fans finden auf halber Strecke zwischen der Handgruobi und Ibergeregg die Langlaufloipe Oberberg. Die drei bis fünf Kilometer langen Touren erstrecken sich über ein schneesicheres Hochplateau. Einen Flug über den Wolken können Paraglider und Deltasegler unternehmen. Die Rotenflue ist ein beliebter Startpunkt für eine luftige Erkundungstour der Schweizer Voralpen.

Après Ski

Den gelungenen Skitag können die Wintersportler in der Schneebar Grossenboden oder in der Schnapshütte am Skilift Handgruobi in geselliger Runde ausklingen lassen.
Bars und Pubs: 13

Kulinarik und Restaurants

Restaurants gesamt: 16

Infrastruktur am Skigebiet

Skischulangebot

Skischulen gesamt: 1
Snowboardschulen gesamt: 1
Carving Kurse

Skiverleih

Sportgeschäft
Skiverleih
Snowboardverleih

Anfahrt

Mit dem Auto:
Die Mythenregion im Herzen der Zentralschweiz ist aus allen Richtungen einfach zu erreichen. Die Autobahn A4 an der Ausfahrt Seewen/Schwyz verlassen und über Schwyz und Rickenbach bis zur Talstation der Rotenfluebahn oder auf die Ibergeregg fahren. Von Zürich kommend kann man die Mythenregion alternativ auch über die A3 sowie Brunni-Alpthal und Einsiedeln erreichen.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:
Der Flughafen von Zürich ist rund 80 Kilometer vom Wintersportgebiet entfernt. Dieses ist auch gut mit dem Zug zu erreichen. Einen Bahnhof gibt es im nahegelegenen Schwyz.
Nächstes KrankenhausSchwyz
Nächster BahnhofSchwyz

Kontakt

Mythenregion AG
Rickenbachstrasse
6430
Schwyz
Anfrage senden
%69%6e%66%6f%40%6d%79%74%68%65%6e%72%65%67%69%6f%6e%2e%63%68
+41 41 819 70 00
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte das Skigebiet
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über das Skigebiet "Mythenregion"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+