Skigebiet Keystone in Aspen: Position auf der Karte

Skiurlaub Keystone

Keystone
Partner
Pistenplan Keystone
Angebote & Tipps
Offizieller Testbericht
Mit einer Höhenlage zwischen 2835m und 3782m ist Keystone wesentlich höher gelegen als die meisten europäischen Skigebiete. Zwischen Dezember und April bietet Keystone deshalb fast immer absolut...
Kompletten Testbericht lesen
Anfänger 7Könner 8Freeride 9Freestyle 9Familien 7Après Ski 8Service--Schneesicherheit--Preis/Leistung--Bergrestaurants--
4.0
48/60
Skigebiete-Test.de Wertung
Auszeichnungen
Freeride
Freestyle
Über den Autor
aktualisiert am Nov 14, 2018
Bewerte das Skigebiet
66
(1)

Allgemeines

Höhe9278 ft - 12408 ft
SaisonstartNov 7, 2018
SaisonendeApr 7, 2019
Liftkapazität 30700 Pers./Std.

Skipasspreise

1 Tag Erwachsene $121
1 Tag Kinder $70
Alle Preisinfos

Lifte

7
11
2
Gesamt 20
Öffnungszeiten9:00 AM - 4:00 PM

Pisten

Leicht
Green Circle
Mittel
Blue Squared
Schwer
Black Diamond
Extrem
Double Diamond
Gesamte Pistenfläche 3148 acres
Gesamtanzahl Pisten 131

Wissenswertes

  • Mit einer Seehöhe zwischen 9278 ft und 12408 ft gehört das Skigebiet zu den 10 höchstgelegenen in den USA. Der Höhenunterschied zwischen Tal- und Bergstation beträgt 3130 ft. Der durchschnittliche Höhenunterschied in Skigebieten in den USA beträgt 1184 ft. Die Pisten sind also überdurchschnittlich lang.
  • Keystone gehört zu den 15 bestbewerteten Skigebieten in den USA.
  • Die Saison dauert 151 Tage vom Nov 7 bis Apr 7. Im Durchschnitt dauert die Saison in den USA 118 Tage.
  • Während der Saison (zwischen Nov 7 und Apr 7) beträgt die durchschnittliche Schneehöhe 49 ". Der schneereichste Monat im Skigebiet Keystone ist der März mit einer durchschnittlichen Schneehöhe von 57 ". Damit gehört es zu den 10 schneesichersten Skigebieten in den USA.
  • Keystone hat im Durchschnitt 87 Sonnentage pro Saison. Der Durchschnitt für diesen Zeitraum beträgt in den USA 67 Sonnentage. Der sonnigste Monat ist der Januar mit durchschnittlich 17 Sonnentagen. Damit gehört das Skigebiet zu den 10 sonnigsten in Colorado.
  • Mit 3146 acres Pisten ist Keystone unter den 15 größten Skigebieten in den USA.

Neuigkeiten

News Wintersaison 2018/2019

  • Der Epic Pass beinhaltet nun auch uneingeschränkten Zugang zu Okemo, Mount Sunapee, Crested Butte und Stevens Pass

Das Skigebiet

Skifahren in den Rocky Mountains Colorados? In Keystone absolut möglich!
© Jack Affleck Skifahren in den Rocky Mountains Colorados? In Keystone absolut möglich!

Keystone in Colorado wurde 1970 mit nur drei Skiliften eröffnet und hat sich seitdem zu einem der bekanntesten Skigebiete in den USA entwickelt. Es erstreckt sich heute über die Gipfel Dercum Mountain, North Peak und The Outback und bietet Wintersportlern 22 Liftanlagen und 1.273 Hektar Pistenvergnügen. Bekannt ist Keystone außerdem für sein großes Nachtskiangebot. Beleuchtet werden täglich bis 21 Uhr nahezu die komplette Vorderseite des Skigebiets sowie der A-51 Terrain Park. Insgesamt haben die Flutlichtpisten eine Länge von 15 km.

Die gemütlichen Abfahrten am Dercum Mountain eignen sich vor allem für Familien mit Kindern sowie für alle Anfänger und Wiedereinsteiger. In eigenen Übungsarealen können Kids und Anfänger außerdem ungestört üben und so die ersten Schwünge problemlos meistern. Am Adventure Point direkt am Gipfel des Berges wartet auf kleine Entdecker sogar ein Schneeschloss sowie ein Snowtubing Hang. Zudem gibt es an einigen Abfahrten eigene „Kids Adventure Zones“, wie beispielsweise an den Pisten Schoolmarm, Silver Spoon und Last Chance. Auch ein eigenes Familienareal ist vorhanden.

Sportliche Fahrer finden am North Peak die geeigneten Herausforderungen. Hier warten besonders steile, schwarz markierte Abfahrten wie die Cat Dancer oder die Powder Cap auf Skifahrer und Snowboarder. The Outback ist ebenfalls vor allem für eher anspruchsvolle Pisten für Fortgeschrittene und Könner bekannt. Zudem gibt es hier als besonderes Highlight die Möglichkeit des Tree Skiings. Dabei wedelt man auf Skiern oder Snowboard im Wald quer durch die Bäume hindurch.

Keystone - ein Eldorado für Freerider

Fünf lawinengesicherte Talschüsseln machen Keystone zu einem Eldorado für Freerider. Dorthin gelangt man allerdings nicht mit den Liftanlagen, sondern entweder per Aufstieg mit Skiern oder über eine der angebotenen Snowcat Touren. Dabei bringt die Pistenraupe die Freerider bis zum Gipfel.

Auf Snowboarder und Freestyler wartet am Dercum Mountain der A51 Funpark. Mit über 100 Obstacles ist er einer der besten in den ganzen USA. Mehrere Lines unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade lassen das Herz eines jeden Freestylers höher schlagen: Während Anfänger auf der Easy Street die ersten Moves einüben, toben sich Fortgeschrittene auf der Park Lane, der I-70 und The Alley aus. Echte Pros zeigen auf der Main Street ihr Können.

Schneesicherheit & Beschneiung

Beschneibare Pisten
21%

Hütten und Einkehr

Perfekter Urlaub mit der gesamten Familie? Kinder kommen in Keystone voll auf ihre Kosten.
© Leisa Gibson Perfekter Urlaub mit der gesamten Familie? Kinder kommen in Keystone voll auf ihre Kosten.

Wer sich beim Skifahren mit besonderen kulinarischen Spezialitäten verwöhnen möchte, der sollte in der Alpenglow Stube am North Peak in 3.554 Metern Höhe einkehren. Es ist das höchstgelegene AAA Four Diamond Restaurant in ganz Nordamerika. Besonders beliebt ist auch der Fondue Chessel, ebenfalls am Gipfel des North Peak Mountain. Wie der Name schon sagt kommen hier vor allem Fondue-Liebhaber voll auf ihre Kosten. 

Weitere Möglichkeiten für eine gemütliche Mittagspause bieten zum Beispiel die Black Diamond Pizzeria oder The Miner’s Cart. Ein besonders beliebter Treffpunkt am Dercum Mountain ist außerdem der Summit House Food Court.

Pisten, die man nicht verpassen sollte

Mehrere Talabfahrten führen zurück in den Ort: Anfänger gelangen auf den einfachen Pisten Ina’s Way oder Schoolmarm zurück ins Tal. Fortgeschrittenere Skifahrer und Snowboarder können den River Run oder die Haywood-Abfahrt nehmen und für Könner sind die schwarz markierten Abfahrten Last Hoot und Lower Go Devil die beiden letzten Herausforderungen, bevor der Skitag zu Ende geht.

Die längste Abfahrt ist die grün (einfach) markierte Schoolmarm Abfahrt mit einer Länge von 5,6 km und einem Höhenunterschied von 718 Metern. Die anspruchsvollste Abfahrt in Keystone ist dagegen The Grizz mit einer Länge von 1,5 km und einem Höhenunterschied von 250 Metern.

Längste Abfahrten

Schoolmarm
Länge: 3.5 miles
Höhenunterschied: 2355.6 ft

Schwierigste Abfahrten

The Grizz
Länge: 0.9 miles
Höhenunterschied: 820.2 ft

Nachtski & Flutlichtfahren

Nachtskilauf möglich
Beleuchtete Pisten: 9.32 miles

Videos

Keystone Resort - A Mountain of... | 00:33
Keystone Ski Resort
Video tour of Keystone ski resort.To see our Keystone...

Nach dem Skifahren

Eine Reise zurück in die Kindheit? Snowtubing macht's möglich!
© Bob Winsett Eine Reise zurück in die Kindheit? Snowtubing macht's möglich!

Im Arapahoe National Forest in den Rocky Mountains warten zahlreiche weitere Winteraktivitäten auf die Besucher. Besonders idyllisch ist beispielsweise eine Pferdeschlittenfahrt durch die Naturlandschaft. Am Dercum Mountain gibt es zudem eine Snowtubing Abfahrt sowie einen Eislaufplatz im Ort, auf dem man Schlittschuhlaufen kann. Auch Reiten durch den Winterwald oder Schneeschuhwandern ist in Keystone sehr beliebt. 16 Kilometer präparierte Trails durch den White River National Forest können auf den Scheeschuhen entdeckt werden.

Wer doch eher traditionell unterwegs ist, sollte dem Nordic Center einen Besuch abstatten: Neben altbekannten Hügeln zum Schlittenfahren, werden auch hier die Großeltern wieder in Erinnerung an ihre Kindheitstage schwelgen, während sie mit ihren Enkeln den Hügeln hinuntersausen. Der lebendige Ort bietet außerdem zahlreiche Restaurants und Bars, sodass hier niemandem langweilig werden dürfte. Wer sich besonders erholen möchte, der sollte sich im Keystone Spa eine Massage gönnen.

Après Ski

Nach dem Skitag trifft man sich beispielsweise im Bighorn Bistro & Bar. Hier kann man nicht nur gut essen, hier gibt es auch eine große Auswahl an Mixgetränken, Cocktails, lokalen Bieren und Wein, aber auch die Last Lift Bar ist empfehlenswert. Besonders bei den Einheimischen beliebt: das Tap House mit seiner täglichen Happy Hour am Nachmittag. 

Kulinarik und Restaurants

Fondue-Liebhaber werden den Fondue Chessel nie wieder verlassen wollen.
© Chris McLennan Fondue-Liebhaber werden den Fondue Chessel nie wieder verlassen wollen.

Die Ski Tip Lodge lädt zum 4-Gänge-Menü ein: Neben einem abwechslungsreichen Speiseangebot wird man hier auch mit sehr freundlichem Service verwöhnt. Die Desserts sind ein wahrer Traum und schmecken umso besser, wenn man sie vor dem Kamin genießt. Wenn dir eher nach europäischer Küche ist, ist die Alpenglow Stube deine erste Wahl. Atemberaubendes Panorama trifft hier auf Speisen mehrfach ausgezeichneter Köche, die die kreativsten Gerichte zubereiten.

Die Keystone Ranch ist ebenfalls einen Besuch wert. Den alten Charme des 1930 erbauten Hauses kann man förmlich spüren, sobald man die Türschwelle überschreitet. Wirklich jeder Besucher, jeder Gourmet, wird hier fündig bei einer riesigen Auswahl an warmen Speisen, Salaten, Suppen und leckeren Vorspeisen.

Der Fondue Chessel ist eine absolute Top-Adresse für alle Fondue-Begeisterten. Kenner werden die gemütliche Atmosphäre und die Verwendung ausschließlich bester Zutaten wertschätzen und genießen.

Anfahrt

Mit dem Flugzeug landet man am Denver International Airport. Von hier aus sind es noch etwa 145 km bis nach Keystone. Mit dem Mietauto fährt man auf der Interstate 70 in westliche Richtung und verlässt die Autobahn dann an der Ausfahrt Silverthorne/Dillon No. 205. Dann hält man sich link in Richtung Osten und kommt auf den Highway 6, der einen dann nach Keystone bringt.

Nächstes KrankenhausFrisco
Nächster FlughafenDenver

Kontakt

Keystone Resort
PO Box 38
CO 80435
Keystone
Anfrage senden
%6b%65%79%73%74%6f%6e%65%69%6e%66%6f%40%76%61%69%6c%72%65%73%6f%72%74%73%2e%63%6f%6d
970-496-4000
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte das Skigebiet
Anitaam Feb 17, 2009
Schade, dass Ihr vergessen habt yu erwàhnen, dass es in Keystone ausgezeichnete Nachtskipisten gibt, die den Tag abrunden. Absolute Spitze. Wir waren im Anfangs Februar 2007 für eine Woche dort. ...
Kerstin

Anita hat Folgendes geschrieben: Schade, dass Ihr vergessen habt yu erwàhnen, dass es in Keystone ausgezeichnete Nachtskipisten gibt, die den Tag abrunden. Absolute Spitze. Wir waren im Anfangs Februar 2007 für eine Woche dort. Kann ich guten Skifahren nur empfehlen! Auch ncoh zu erwähnen ist, dass es auf dem "Dercum Mountain" oder Summit jeweils gegen 10 Uhr und 13 ca. gratis geführte Erkundungstouren gibt, wo ex Skilehre dir die Gegend zeigen. Zum dem gibt es bei dem von Freiwilligen geführten Kabeuschen auch heissen Cider und Energiesnacks. Dies gilt auch für Vail etc. Absolute einmaliger Service. Ein gratis Skilehre nur für mich und meinen Mann. Der Typ war einmalig und wir flogen nur so über die Pisten. Die Freundlichkeit und Hilfsbeteitschaft beim Ein- und Aussteigen der Liftboys ist auch zu erwähnen. Wo finde ich das schon hier in Europa! Ich fahre heute meistens in Laax/Flims und Davos (Schweiz), früher franz. Alpen. hallo anita......mein freund und ich sind ab den 4 februar 2010 in vail und haben vom nachtskifahren in keystone gehört.kannst du uns ein paar tips von dort geben? danke lg kerstin

Login mit Google+