Skigebiet Grindelwald First in der Jungfrau Region: Position auf der Karte

Skiurlaub Grindelwald First

Partner
Pistenplan Grindelwald First
Für unterwegs
Druckversion (.PDF)

Aktuelles Angebot

  • Übernachtung wie gebucht
  • Verpflegung wie gebucht
  • Nutzung des Hallenbades
  • Nutzung der Sauna
  • WLAN
Angebote & Tipps
Offizieller Testbericht
Das Teilgebiet First oberhalb von Grindelwald hat sich bereits einen guten Ruf in der Boarderszene gemacht. Zu Recht, den mit den drei Boarderparks und den Freeride-Routen am Oberjoch gehört...
Kompletten Testbericht lesen
Anfänger 8Könner 10Freeride 9Freestyle 9Familien 8Après Ski 7Service--Schneesicherheit--Preis/Leistung--Bergrestaurants--
4.2
51/60
Skigebiete-Test.de Wertung
Auszeichnungen
Könner
Freeride
Freestyle
Bewerte das Skigebiet
73
(3)

Allgemeines

Höhe1,050 m - 2,501 m
SaisonDecember - April
Saisonstart2 Dec 2017
Saisonende2 Apr 2018
Liftkapazität 12720 Pers./Std.

Skipasspreise

1 Tag Erwachsene CHF64
1 Tag Jugendliche CHF51
1 Tag Kinder CHF32
Alle Preisinfos

Lifte

3
3
1
Gesamt 7
Öffnungszeiten08:30 - 16:15

Pisten

Leicht
Mittel
Schwer
Skirouten
Gesamte Pistenlänge 53 km
Gesamtanzahl Pisten 13

Wissenswertes

  • Mit einer Seehöhe zwischen 1,050 m und 2,501 m gehört das Skigebiet zu den 3 höchstgelegenen im Berner Oberland. Der Höhenunterschied zwischen Tal- und Bergstation beträgt 1,451 m. Der durchschnittliche Höhenunterschied in Skigebieten in der Schweiz beträgt 886 m. Die Pisten sind also überdurchschnittlich lang.
  • Grindelwald First gehört zu den 5 bestbewerteten Skigebieten in der Schweiz.
  • Das Skigebiet gehört zu den 5 familienfreundlichsten im Berner Oberland.
  • Die Saison dauert 121 Tage vom 2 Dec bis 2 Apr. Im Durchschnitt dauert die Saison in der Schweiz 116 Tage.
  • Die durchschnittliche Schneehöhe während der Saison (zwischen 2 Dec und 2 Apr) beträgt 141 cm am Berg und 12 cm im Tal. Der schneereichste Monat im Skigebiet Grindelwald First ist der März mit einer durchschnittlichen Schneehöhe von 198 cm am Berg und 6 cm im Tal. Damit gehört es zu den 3 schneesichersten Skigebieten im Berner Oberland.
  • Grindelwald First hat im Durchschnitt 47 Sonnentage pro Saison. Der Durchschnitt für diesen Zeitraum beträgt in der Schweiz 44 Sonnentage. Der sonnigste Monat ist der Februar mit durchschnittlich 14 Sonnentagen.
  • Mit 53 km Pisten ist Grindelwald First unter den 10 größten Skigebieten im Berner Oberland.

Das Skigebiet

Skicross
Skicross

das Familienvergnügen

Das Wintermekka mit über 50 Kilometer täglich präparierte Pisten und 40 Kilometer Wander- und Schlittelwege: Grindelwald-First hat für jedes Ausflugsbedürfnis das passende Angebot. Und Grindelwald-First ist das sonnigste Skigebiet.

Zu erreichen ist First bequem mit der Gondelbahn ab Grindelwald. Auf First geniesst man eine herrliche Aussicht. Besonders beliebt ist im Winter die Wanderung zum idyllischen Bachalpsee.

Highlight für alle Wintersportler ist die Abfahrt vom 2.500 Meter hohen Oberjoch, dem höchsten Punkt des Skigebiets. Dort starten sowohl eine einfache blau markierte als auch eine anspruchsvollere rot markierte Piste. Im ganzen Skigebiet verteilt finden Anfänger weitere blau markierte Strecken vor. Die längeren Pisten, wie beispielsweise die Grindel und Stepfi Talabfahrt, sind von mittlerem Schwierigkeitsgrad. Besonders gemütlich gestaltet sich das Skifahren auf der „Tempo 30 Skipiste“. Auf der Slow Slope ist langsames Fahren geboten.

Freestyler sind im Snowpark Grindelwald-First genau richtig. Zwei verschiedene Parks bieten Lines für alle Könnerstufen: vom Beginner Park an der Bergstation Oberjoch bis zum 850 Meter langen Pro Park am Skilift Bärgelegg, der Kicker mit bis zu 25 Metern Höhe bereit hält. Am Sessellift Schilt gibt es zudem eine Skicross-Strecke. Bis zu vier Personen gleichzeitig können hier Steilwandkurven, Sprünge, Wellen und Mulden durchfahren.

ACHTUNG: Grindelwald First ist durch einen Skibus mit dem Skigebiet Grindelwald-Wengen verbunden. Beide Gebiete können mit dem gleichen Skipass befahren werden.

Schneesicherheit & Beschneiung

Beschneibare Pisten
71%
Schneekanonen: 38
Durchschnittliche Schneehöhe der letzten Jahre (Berg)
Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sept.
Okt.
Nov.
Dez.
(in cm)

Hütten und Einkehr

Leckeres Essen
Leckeres Essen

Berggasthaus First

Zahlreiche Hütten und Skibars laden in Grindelwald First zum gemütlichen Einkehrschwung ein. Urchiges Hüttenfeeling mit bestem Ausblick bietet zum Beispiels Adi’s Skibar oberhalb der Talstation der Sesselbahn Oberjoch. Leckere Speisen erwarten hungrige Skifahrer im Berggasthaus First. Von hier aus hat man zudem beste Sicht auf die Berner Alpen.

Pisten, die man nicht verpassen sollte

Wunderschöne Aussicht im sonnigen Skigebiet Grindelwald-First
Wunderschöne Aussicht im sonnigen Skigebiet Grindelwald-First

Zurück nach Grindelwald gelangt man über eine blaue sowie zwei rot markierte Talabfahrten. Die mittelschwere Stepfi Talabfahrt ist zudem mit einer Länge von sechs Kilometern und einem Höhenunterschied von 1.209 Metern die längste Piste in Grindelwald First.

Ein absoluter Tipp ist die Abfahrt vom 2.500 Meter hohen Oberjoch, dem höchsten Punkt des Skigebiets bis runter nach Grindelwald via Talabfahrt Grindel Nr. 22. Auf dieser Strecke findet auch das alljährliche King of the First Hill statt.

Längste Abfahrten

Stepfi
Länge: km
Höhenunterschied: 1,209 m

Video

Skiing in Jungfrau Region,... | 04:56

Nach dem Skifahren

Schlittelweg
Schlittelweg

Schlitteltageskarte Grindelwald-First

Das Gebiet bietet verschiedene schöne Winterwanderwege aufs 2.681 Meter hohe Faulhorn sowie rund um den 2.168 Meter hohen First und die 1.800 Meter hoch gelegene Bussalp. Zudem verläuft eine rasante Rodelstrecke von der Bergstation der Gondelbahn First zur Bussalp. Dort schließt sich wiederum ein kürzerer Schlittelweg an.

Après Ski

Das Skigebiet Grindelwald First bietet zahlreiche Skibars. Besonders außergewöhnlich ist die Bus Stop Apres Ride Bar am Ende der Talabfahrt Grindel. Sie befindet sich in einem umgebauten Bus aus dem Jahr 1960 und entführt Skifahrer und Snowboarder nach Talschluss auf eine Reise in die Vergangenheit. Bewirtet wird man hier unter anderem mit Kaffee Motorenöl, Café La Chauffeuse oder heißem Mojito.

Kulinarik und Restaurants

Auch Feinschmecker kommen in Grindelwald nicht zu kurz. Kreative Gourmet-Menus und kulinarische Spezialitäten erwarten die Gäste im Restaurant Francais im Hotel Belvedere.

Beliebt ist auch das Restaurant Aspen alpin lifestyle im gleichnamigen Hotel Aspen. Es besticht nicht nur durch seine hochwertigen feinen Gerichte, sondern auch durch seine einzigartige Atmosphäre zwischen modernem Design und Schweizer Hüttentradition.

Infrastruktur am Skigebiet

Skischulangebot

Partner Skischulen

Skiverleih

Skidepot
Sportgeschäft
Skiverleih
Snowboardverleih

Partner Skiverleih-Shops

Anfahrt

Mit dem Auto:

Die Jungfrau Region erreicht man von Basel, Zürich oder Genf aus über Bern sowie Luzern/Prünigpass.

Wer aus dem Süden anreist, nimmt den Grimsel- oder Sustenpass. Auch über den Simplonpass und den Lötschberg-Autoverlad ist eine Anfahrt möglich.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:

Mit dem IC gelangt man von Basel aus in die Jungfrau Region. Von Zürich oder Genf kommend muss man in Bern umsteigen.

Nächstes KrankenhausInterlaken
Nächster FlughafenBern
Nächster BahnhofGrindelwald

Kontakt

Jungfraubahnen
Harderstraße 14
3800
Interlaken
Anfrage senden
%69%6e%66%6f%40%6a%75%6e%67%66%72%61%75%2e%63%68
Tel.:+41 (0)33 828 72 33
Fax:+41 (0)33 828 72 60
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte das Skigebiet
Lessien Amandilam 2 Jan 2011
So gerne wir als Familie auch Urlaub in Grindelwald machen, kann ich nur vor dem Besuch des Restaurants First warnen. Meine Tochter zahlte für eine Portion Pommes über 20 Sfr - und sie schmeckten n...
Marks

________________________Lessien Amandil hat Folgendes geschrieben:So gerne wir als Familie auch Urlaub in Grindelwald machen, kann ich nur vor dem Besuch des Restaurants First warnen. Meine Tochter zahlte für eine Portion Pommes über 20 Sfr - und sie schmeckten noch nicht einmal. Genauso gut, und vor allem günstiger im Speisebereich, ist das Skigebiet Männlichen/ Kleine Scheidegg.________________________Ich bin gerade aus dem einwöchigen Ski-Urlaub in Grindelwald zurück. Vorher habe ich hier den Nachrichtentext von Lessien Amandil gelesen und mich gewundert, weil ich eine derartige Erfahrung in den letzten 18 Jahren, die ich schon Ski-Urlaub in Grindelwald bzw. First-Gebiet verbringe, nicht gemacht habe.Nach dem Studium der Speisekarte vor Ort / Restaurant First habe ich als Angebot an Pommes Frittes die normale Portion für 8,50 SFr gefunden. Eine halbe Portion wird (natürlich günstiger) wird auch angeboten.Selbst die Angebote / Tagesmenüs (Erwachsenenportion) kosten üblicherweise um die 20 SFr und nicht mehr.Ich kann daher überhaupt nicht nachvollziehen wieso die "Portion Pommes über 20 SFr" gekostet haben soll. Höchstwahrscheinlich war da noch was Anderes / Zusätzliches auf der Rechnung.

Stef

________________________Lessien Amandil hat Folgendes geschrieben:So gerne wir als Familie auch Urlaub in Grindelwald machen, kann ich nur vor dem Besuch des Restaurants First warnen. Meine Tochter zahlte für eine Portion Pommes über 20 Sfr - und sie schmeckten noch nicht einmal. Genauso gut, und vor allem günstiger im Speisebereich, ist das Skigebiet Männlichen/ Kleine Scheidegg.________________________ Sorry ich kann nur mutmassen, aber eventuell sollten sie ihre tochter mal fragen was sie noch so mit dem geld angestellt hat. oder sie haben die währung falsch interpretiert (farbe der noten oder so?).ich esse fast jeden montag dort zu mittag (bin skilehrer) und habe noch nie sowas gehört, gelesen und gesehen. pommes sind um CHF 9.-, was nicht billig aber ok ist.und garantiert nicht über cHF 20.-

Alle 4 Kommentare anzeigen
Login mit Google+