Skigebiet Gargellen in Montafon: Position auf der Karte

Skiurlaub Gargellen

Partner
Pistenplan Gargellen

Allgemeines

Höhe1,423 m - 2,300 m
Saisonstart8 Dec 2017
Saisonende15 Apr 2018
Liftkapazität 10650 Pers./Std.

Skipasspreise

1 Tag Erwachsene €47.50
1 Tag Kinder €27.30
6 Tage Erwachsene €252
6 Tage Kinder €145
Alle Preisinfos
Offizieller Testbericht
Bereits ein erster Blick auf den Pistenplan verrät, dass wohl Anfänger und weniger geübte Skifahrer von diesem Skigebiet in sehr schneesicherer Lage (1423m - 2300m) besonders angezogen werden....
Kompletten Testbericht lesen
Anfänger 9Könner 8Freeride 8Freestyle 7Familien 9Après Ski 7Service--Schneesicherheit--Preis/Leistung--Bergrestaurants--
4.0
48/60
Skigebiete-Test.de Wertung
Auszeichnungen
Anfänger
Familien
Für unterwegs
Bewerte das Skigebiet
32
(2)
Angebote & Tipps

Lifte

4
3
1
1
Gesamt 9
Öffnungszeiten08:30 - 16:00

Pisten

Leicht
Mittel
Schwer
Skirouten
Gesamte Pistenlänge 38.6 km

Wissenswertes

  • Mit einer Seehöhe zwischen 1,423 m und 2,300 m gehört das Skigebiet zu den 3 höchstgelegenen in Vorarlberg. Der Höhenunterschied zwischen Tal- und Bergstation beträgt 877 m. Der durchschnittliche Höhenunterschied in Skigebieten in Österreich beträgt 719 m.
  • Das Skigebiet gehört zu den 10 familienfreundlichsten in Vorarlberg.
  • Die Saison dauert 128 Tage vom 8 Dec bis 15 Apr. Im Durchschnitt dauert die Saison in Österreich 116 Tage.
  • Die durchschnittliche Schneehöhe während der Saison (zwischen 8 Dec und 15 Apr) beträgt 74 cm am Berg und 45 cm im Tal. Der schneereichste Monat im Skigebiet Gargellen ist der März mit einer durchschnittlichen Schneehöhe von 108 cm am Berg und 70 cm im Tal. Damit gehört es zu den 5 schneesichersten Skigebieten in Vorarlberg.
  • Gargellen hat im Durchschnitt 75 Sonnentage pro Saison. Der Durchschnitt für diesen Zeitraum beträgt in Österreich 72 Sonnentage. Der sonnigste Monat ist der März mit durchschnittlich 19 Sonnentagen.
  • Mit 32 km Pisten ist Gargellen unter den 10 größten Skigebieten in Vorarlberg.

Das Skigebiet

Tolle Freeriderhänge warten im Skigebiet Gargellen im Montafon.
© Gargellner Bergbahnen GmbH & Co KG Tolle Freeriderhänge warten im Skigebiet Gargellen im Montafon.

Als höchstgelegener Skiort im Montafon bietet Gargellen Schneesicherheit und Pistenspaß auf bis zu 2.300 Metern Höhe. Anfängern, fortgeschrittenen Skifahrern und auch echten Profis steht hier ein tolles Angebot an unterschiedlichsten Pisten zur Verfügung. Nach oben geht es zunächst von Gargellen aus mit der Schafberg-Kabinenbahn.

Anfängern, Wiedereinsteigern und Familien mit Kindern steht in Gargellen mit 26 Abfahrtskilometern das größte Angebot zur Verfügung. Sie können praktisch das ganze Skigebiet nutzen, denn die blau markierten Pisten sind verteilt in allen Bereichen. Wer auf 2.300 Metern Höhe, dem höchsten Punkt im Skigebiet, die blau markierte Madrisa-Abfahrt wählt, gelangt darüber weiter in die Piste Nr 2 Schnapfenwald, welche über die Varianten 2a Forstweg und 2b Birkenegg durch den Winterwald bis hinunter ins Tal führt. Lohnenswert ist auch die blau markierte Abfahrt von der Bergstation des Sessellifts D. Sie verläuft über die Gargellner Alpe ebenfalls hinunter ins Tal nach Gargellen.

Das Highlight für fortgeschrittene Skifahrer ist die rot markierte Talabfahrt Schnapfenwald. Sie startet an der Bergstation der Schafbergbahn und verläuft durch bewaldetes Gebiet bis nach Gargellen. Eine weitere rot markierte Abfahrt verläuft entlang des Sessellifts D. Zudem gibt es noch eine rot markierte, unpräparierte Abfahrt, die von der Bergstation des Sessellifts C verläuft und in die blau markierte Talabfahrt Schnapfenwald mündet.

Auch besonders sportliche Fahrer finden in Gargellen die ein oder andere herausfordernde Piste vor. Die schwarz markierte Trainingsstrecke verläuft parallel zum Sessellift D und die „Lange Seite“ bildet eine Variante entlang der blau markierten Talabfahrt Nr. 2. Freerider finden in den anspruchsvollen Tiefschneehängen ihre wahre Bestimmung. Im Bereich zwischen dem Schafberg Hüsli und der Gargellner Alpe warten einige schwarz markierte, unpräparierte Abfahrten.
Wer gegen Freunde antreten oder die eigene Bestzeit ermitteln möchte, der ist in der Race Area, einer Slalomstrecke mit Zeitmessung, richtig.

Kleine Pistenflöhe werden im Schmuggi Luggi Winterland von der Skischule betreut. Hier lernen sie spielerisch und kindgerecht die ersten Schwünge auf zwei Brettern.

Im Snowpark Gargellen können sich Snowboarder und Freestyler ordentlich austoben. Kicker, Table, Big Wall, Rainbow, Pyramid und andere Freestyle-Elemente bieten genug Möglichkeit, um neue Tricks und Moves einzuüben. Zudem gibt es für jede Könnerstufe die passende Line.

Schneesicherheit & Beschneiung

Beschneibare Pisten
50%
Schneekanonen: 83
Schneetelefon0043 5557 6310 125
Durchschnittliche Schneehöhe der letzten Jahre (Berg)
Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sept.
Okt.
Nov.
Dez.
(in cm)

Hütten und Einkehr

Die Pizzera Barga lockt mit italienischen Spezialitäten an der Talabfahrt (Nr. 2).
Die Pizzera Barga lockt mit italienischen Spezialitäten an der Talabfahrt (Nr. 2).

Stärken kann man sich im Bergrestaurant Schafberg Hüsli. Die große Sonnenterrasse lädt zum entspannen ein und bietet zudem ein einmaliges Alpenpanorama. Dienstags kann man es sich bereits beim ausgiebigen Bergfrühstück gut gehen lassen. Im zugehörigen Schmuggi Luggi Kinderrestaurant gibt es alles, was Kids gerne essen. Zudem steht ihnen hier genug Freiraum zum spielen und toben zur Verfügung.

Beliebt ist auch die Kesslhütte auf 1.733 Metern Höhe. Hier stärkt man sich bei deftigen Speisen, relaxt in einem Liegestuhl auf der Sonnenterrasse oder feiert beim Après-Ski.

Fans der italienischen Küche kommen in der Pizzeria Barga auf ihre Kosten. Sie liegt direkt an der Talabfahrt und ist auch zu Fuß oder mit dem Auto erreichbar.

Pisten, die man nicht verpassen sollte

Tiefverschneite Hänge und strahlend blauer Himmel : ein Paradis für Freerider!
© Gargellner Bergbahnen GmbH & Co KG Tiefverschneite Hänge und strahlend blauer Himmel : ein Paradis für Freerider!

Zwei Talabfahrten führen zurück nach Gargellen: Die blau markierte Nr. 2 mit zwei Varianten und die rot markierte Abfahrt Schnapfenwald verlaufen beide durch den Winterwald zur Talstation.

Die anspruchsvollste Piste in Gargellen ist die 1 km lange „Lange Seite“, ein Variantenabschnitt der blau markierten Talabfahrt Nr. 2.

Ein absolutes Highlight für Tiefschneefahrer ist die Nidla, einer der längsten und schönsten Tiefschneehänge der Alpen. Bei einer geführten Abfahrt ist eine komplette Lawinenausrüstung nötig, zudem darf die Nidla nur bei sicheren Verhältnissen befahren werden.

Schwierigste Abfahrten

Lange Seite (Nr. 1a)
Länge: km
Höhenunterschied: 200 m

Längste Abfahrten

Talabfahrt Madrisa und Birkenegg (Nr. 5 und 2b)
Länge: km
Höhenunterschied: 877 m

Videos

Gargellen | 02:42
Heute im Skigebiet Gargellen Montafon
Heute im Täli
Saisoneröffnung Gargellen Montafon Winter...
Unser Start in den Winter 2016/17

Nach dem Skifahren

Bei diesem Panorama lässt es sich einfach relaxen!
© Gargellner Bergbahnen GmbH & Co KG Bei diesem Panorama lässt es sich einfach relaxen!

Abseits der Pisten kann man die Region am besten auf den markierten Winterwanderwegen erkunden. Lohnenswert ist beispielsweise der Höhenwanderweg am Schafbergplateau. Er startet an der Bergstation und führt dann in Richtung Valzifenzlift, weiter in Richtung Schüachteck und anschließend in einer Schleife zurück. Die gemütliche Wanderung dauert etwa eine halbe Stunde.

Ein echtes Erlebnis ist auch eine geführte Schneeschuhwanderung bei Nacht. Die zweistündigen Touren werden jeweils montags von der Skischule Gargellen angeboten und starten vor dem Haus Valisera.

In St. Gallenkirch gibt es eine Flutlichtrodelbahn, die mit 5, 5 km Länge und 14 Kurven die Herzen von Rodelfreunden höher schlagen lässt.
Zudem gibt es eine weitere, 3 km lange Rodelbahn, die von Latschau nach Vandans verläuft.

Wasserratten kommen im VAL BLU in Bludenz auf ihre Kosten. Auf einer Fläche von 1.600 qm bietet das Hallenbad unter anderem ein Erlebnisbecken, eine 85 Meter lange Wasserrutsche sowie ausgiebige Ruhezonen und eine Saunalandschaft.

Après Ski

Nach einem ereignisreichen Skitag trifft man sich in der Schirmbar „D’r Schirm“ neben der Talstation der Gargellner Bergbahnen. Hier lässt man den Tag bei Après-Ski Musik, dem ein oder anderen Getränk und in guter Gesellschaft ausklingen.

Im urigen Schmalzbergschöpfle beim Alpenhotel Heimspitze werden die Besucher von guter Stimmung und vor allem von Günthers Orangenpunsch angelockt. Auf Vorbestellung kann man hier nicht nur feiern, sondern außerdem auch Sparerips mit Ofenkartoffel oder traditionelles Raclette genießen.

Bars und Pubs: 7

Kulinarik und Restaurants

Regionale und internationale Köstlichkeiten erhält man in den A-la-carte-Restaurants der Hotels Heimspitze, Madrisa und Bachmann. Gutbürgerliche Küche erwartet Gäste im Cafe-Restaurant Tiaja oder im Ronna-Stöbli.

Restaurants gesamt: 8

Infrastruktur am Skigebiet

Skischulangebot

Skischulen gesamt: 1
Snowboardschulen gesamt: 1
Carving Kurse
Freestyle Kurse

Skiverleih

Skidepot
Sportgeschäft
Skiverleih
Snowboardverleih
Tourenskiverleih

Skiverleih-Shops

Skiverleih-Shops Gargellen (2)

Anfahrt

Mit dem Auto:


Aus Deutschland kommend reist man über den Pfändertunnel, die Rheintalautobahn A14 sowie den Ambergtunnel an. An der Abfahrt Bludenz/Montafon biegt man ab auf die L188 und folgt dieser bis nach Gargellen.

Aus Österreich fährt man über den Arlberg und die SS16 Arlbergschnellstraße in Richtung Bludenz und wechselt an der Abfahrt Bludenz/Montafon auf die L188.

Aus Chur kommend nimmt man die Autobahn Zürich/Chur und verlässt diese an der Abfahrt Gams. Über das Fürstentum Liechtenstein gelangt man nach Feldkirch/Tisis und fährt dann durch Feldkirch hindurch in Richtung Bludenz/Innsbruck. Die Walgauautobahn A14 verlässt man dann an der Abfahrt Bludenz/Montafon und fährt dann auf die L188.

Über St. Gallen anreisend nimmt man die Autobahn von Zürich/St. Gallen und verlässt diese an der Ausfahrt Oberriet-Meiningen. Weiter geht es ab der Auffahrt Rankweil über die A14 in Richtung Bludenz. Nachdem man den Ambergtunnel passiert hat, verlässt man die Autobahn an der Abfahrt Bludenz/Montafon und kommt dann über die L188 nach Gargellen.

Nächstes KrankenhausBludenz
Nächster FlughafenFriedrichshafen
Nächster BahnhofBludenz

Kontakt

Gargellner Bergbahnen GmbH & Co KG
Haus Nr. 89a
6787
Gargellen
Anfrage senden
%69%6e%66%6f%40%74%72%61%75%6d%73%63%68%6e%65%65%2e%61%74
Tel.:+43 -(0)5557 - 6310
Fax:+43 -(0)5557 - 6310 200
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte das Skigebiet
Franz K.am 12 Feb 2009
Tanzam 28 Jan 2009
Der Geheimtip für Tourengeher und Tiefschneefahrer
Login mit Google+