Skigebiet Diavolezza Lagalb in Engadin St. Moritz: Position auf der Karte

Skiurlaub Diavolezza Lagalb

Partner
Pistenplan Diavolezza Lagalb
Für unterwegs
Druckversion (.PDF)

Aktuelles Angebot

  • Übernachtung wie gebucht
  • Verpflegung wie gebucht
  • 6-Tage-Skipass Livigno (Wert des Skipasses bis zu 243 ,-) Ausnahmen siehe Buchungsprozess
  • Betreuung durch Partner vor Ort
  • Parkplätze (nach Verfügbarkeit)
Angebote & Tipps
Bewerte das Skigebiet
12
(1)

Allgemeines

Höhe2,093 m - 2,978 m
Saisonstart23 Dec 2017
Saisonende13 May 2018
Liftkapazität 3340 Pers./Std.

Skipasspreise

1 Tag Erwachsene CHF67
1 Tag Jugendliche CHF44.70
1 Tag Kinder CHF22.30
Alle Preisinfos

Lifte

2
1
2
Gesamt 5
Öffnungszeiten08:30 - 16:30

Pisten

Leicht
Mittel
Schwer
Skirouten
Gesamte Pistenlänge 31.7 km

Wissenswertes

  • Mit einer Seehöhe zwischen 2,093 m und 2,978 m gehört das Skigebiet zu den 5 höchstgelegenen in Graubünden. Der Höhenunterschied zwischen Tal- und Bergstation beträgt 885 m. Der durchschnittliche Höhenunterschied in Skigebieten in der Schweiz beträgt 886 m.
  • Die Saison dauert 141 Tage vom 23 Dec bis 13 May. Im Durchschnitt dauert die Saison in der Schweiz 114 Tage.
  • Die durchschnittliche Schneehöhe während der Saison (zwischen 23 Dec und 13 May) beträgt 114 cm am Berg und 40 cm im Tal. Der schneereichste Monat im Skigebiet Diavolezza Lagalb ist der März mit einer durchschnittlichen Schneehöhe von 130 cm am Berg und 56 cm im Tal. Damit gehört es zu den 10 schneesichersten Skigebieten in der Schweiz.
  • Diavolezza Lagalb hat im Durchschnitt 73 Sonnentage pro Saison. Der Durchschnitt für diesen Zeitraum beträgt in der Schweiz 67 Sonnentage. Der sonnigste Monat ist der April mit durchschnittlich 20 Sonnentagen. Damit gehört das Skigebiet zu den 3 sonnigsten in Graubünden.

Neuigkeiten

Dachlogo Corvatsch, Diavolezza & Lagalb seit Juni 2017
Dachlogo Corvatsch, Diavolezza & Lagalb seit Juni 2017

News 2017/18

Im Juni 2017 haben sich Corvatsch (der großer Rabe), Diavolezza (die Teufelin) und Lagalb (der weiße See) zur fabelhaften Bergwelt des Oberengadins zusammengeschlossen zu Partnerunternehmen. Das neue Gesamt-Logo repräsentiert diese Verbindung: Die einzelnen dreieckigen Logos mit dem Symbol des jeweiligen Fabelwesens ergeben in der Zusammensetzung mit dem Schweizerkreuz eine stolze, fabelhafte Bergwelt.

Das Skigebiet

Berghaus Diavolezza
Berghaus Diavolezza

Wo sich die Eiskolosse des Berninamassivs über den Gletscherzungen türmen, braucht es volle Konzentration. Die Eiswände und Abgründe sind zum Greifen nah. Silbrige Überhänge funkeln in der Sonne, weisse Gipfel lächeln im Azurblau des Himmels. Die Vielfalt an Pisten sorgt für Abwechslung - und das von Mitte Oktober bis Ende Mai. Ein besonderer Leckerbissen ist gleichzeitig ein 45-minütiger Konditionstest: die mit zehn Kilometern längste gesicherte Gletscherabfahrt der Schweiz nach Morteratsch.

Es gibt aber auch wunderschöne Freeridetouren Von der Südflanke der Lagalb ins Puschlav nach La Rösa oder von der Diavolezza ins Val Arlas. Direkt neben der Bergstation Diavolezza kann man sich am Freeride Checkpoint über die Bedingungen informieren. Wer sich die Powderabfahrten nicht alleine zutraut, kann auch mit erfahrenen Bergführern von Go Vertical die Abhänge hintunterstarten.

Schneesicherheit & Beschneiung

Beschneibare Pisten
55%
Schneekanonen: 21
Schneetelefon+41 (0)81 838 73 73
Gletscherskigebiet
Durchschnittliche Schneehöhe der letzten Jahre (Berg)
Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sept.
Okt.
Nov.
Dez.
(in cm)

Hütten und Einkehr

Kulinarik
Kulinarik

Das Beste aus der Küche der Teufelin findet man im Berghaus Diavolezza. Ob auf der Sonnenterrasse, im Liegestuhl oder im Restaurant, geniesse köstliche Spezialitäten mit atemberaubender Sicht auf den Gletscher und das Berninamassiv. Ein besonderes Highlight: Von der Aussichtsplattform kann die fabelhafte Bergwelt sozusagen schwebend erlebt werden.

Pisten, die man nicht verpassen sollte

Diese drei Skifahrer fahren den Gletscher in Richtung Morteratschgletscher hinab.
© ENGADIN St. Moritz - swiss-image.ch/Andrea Badrutt Diese drei Skifahrer fahren den Gletscher in Richtung Morteratschgletscher hinab.

Im Winter gilt die 10 km lange Gletscherabfahrt auf dem Morteratschgletscher als Highlight. Mit eine Länge von zehn Kilometern ist sie die längste Gletscherabfahrt in der Schweiz. Die Abfahrt ist nicht präpariert, aber gesichert und beidseits der Piste gelb markiert. 300 Pistenmeter davon sind als schwarze Piste eingestuft, der Rest ist rot markiert. Die Abfahrt endet direkt vor der Sonnenterrasse des Restaurants an der Station der Rhätischen Bahn in Morteratsch. Mit der Rhätischen Bahn gelangen die Wintersportler zurück zum Parkplatz Diavolezza oder Lagalb.

Aber auch die Glüna Plaina, das vollmondnächtliche Skivergnügen, ist ein absolutes Muss.

Schwierigste Abfahrten

Minor
Länge: km
Höhenunterschied: 650 m
Schwarzer Hang
Länge: km
Höhenunterschied: 300 m

Längste Abfahrten

Morteratsch Gletscherabfahrt
Länge: 10 km
Höhenunterschied: 1,082 m

Nachtski & Flutlichtfahren

Glüna Plaina
Glüna Plaina

Vollmond-Skifahren auf der Diavolezza: Wenn der Vollmond (romanisch: Glüna Plaina) sein weiches Licht anknipst, ruft das Bergrestaurant Diavolezza zum Gipfeldinner mit anschliessender Mondscheinfahrt über ruhige Hänge zurück ins Tal. Das ist schlicht «fabulus», was auf Romanisch wiederum für märchenhaft steht – und bedeutet, dass du dir dieses Erlebnis auf gar keinen Fall entgehen lassen sollten.

Daten Wintersaison 2017/18

Montag 01.01.2018 19:00 - 23:15 Uhr
Samstag 03.02.2018 19:00 - 23:15 Uhr
Samstag 03.03.2018 19:00 - 23:15 Uhr
Sonntag 01.04.2018 20:00 - 23:45 Uhr

Abendkarte für Skifahrer:
Erwachsene ab 18 Jahren: CHF 33.-
Jugendliche 13 – 17 Jahre: CHF 22.- 
Kinder 6 – 12 Jahre: CHF 11.-

Einzelfahrt für Fussgänger oder Skifahrer:
Erwachsene ab 18 Jahren: CHF 21.-
Jugendliche 13 – 17 Jahre: CHF 14.-
Kinder 6 - 12 Jahre: CHF 7.-

Videos

Fabelhafte Bergwelt - Winter 2017/18... | 01:46
Corvatsch/Diavolezza/Lagalb - Slopes -...
Reportage Geburtsstunde fabelhafte Bergwelt
Corvatsch/Diavolezza/Lagalb - Lagalb...
Video: www.ferrisbuehler.com
Corvatsch/Diavolezza/Lagalb - Diavolezza...
Video: www.ferrisbuehler.com

Nach dem Skifahren

Berghaus Diavolezza
Berghaus Diavolezza

Berghaus Diavolezza

Wenn die letzte Bahn Richtung Tal fährt, kehrt auf 3'000 Meter über Meer Ruhe ein. Wer jetzt noch wie versteinert hinter der Glasfront des Bergrestaurants sitzt, lässt sich von der Abendstimmung und den einzigartigen Lichtspielen verzaubern. Träume in unseren Betten von der Stille der Berge, dem Sternenhimmel oder dem bevorstehenden morgigen Gipfeltreffen.

Après Ski

Bars und Pubs: 4
Diskotheken / Clubs: 1

Kulinarik und Restaurants

Kulinarik
Kulinarik

Das Beste aus der Küche der Teufelin findet man im Berghaus Diavolezza. Ob auf der Sonnenterrasse, im Liegestuhl oder im Restaurant, geniesse köstliche Spezialitäten mit atemberaubender Sicht auf den Gletscher und das Berninamassiv. Ein besonderes Highlight: Von der Aussichtsplattform kann die fabelhafte Bergwelt sozusagen schwebend erlebt werden.

Restaurants gesamt: 4

Infrastruktur am Skigebiet

Diavolezza
Diavolezza

Go Verticals

Shop und Skiverleih befindet sich an der Talstation Diavolezza.

Skischulangebot

Snowboardschulen gesamt: 1
Freeride Kurse
Langlauf Kurse
Carving Kurse

Partner Skischulen

Skiverleih

Skidepot
Sportgeschäft
Skiverleih
Snowboardverleih
Langlaufverleih
Tourenskiverleih
Telemarkverleih

Partner Skiverleih-Shops

Anfahrt

Die Luftseilbahn Diavolezza bringt die Wintersportler zum Berghaus Diavolezza auf 2978 Metern.
© ENGADIN St. Moritz - swiss-image.ch/Christof Sonderegger Die Luftseilbahn Diavolezza bringt die Wintersportler zum Berghaus Diavolezza auf 2978 Metern.

Mit dem Auto, ÖV oder Flugzeug

Das Ski- und Wandergebiet Diavolezza liegt oberhalb von Pontresina im Oberengadin. Du erreichst es mit der Rhätischen Bahn, über verschiedene Alpenpässe oder auf dem Luftweg.

Beispiele von Distanzen und Entfernungszeiten:

Zürich - Diavolezza: 220 km, 3 Stunden
Milano - Diavolezza: 184 km, 3 Stunden
München - Diavolezza: 286 km, 4 Stunden
Basel - Diavolezza: 307 km, 4 Stunden
Bergamo - Diavolezza: 168 km, 3 Stunden
Como -Diavolezza: 160 km, 3 Stunden

Bei Schneetreiben ist eine Überfahrt über die Pässe nur mit Ketten oder 4x4-Fahrzeugen gestattet. Infos zum Autoverlad Klosters/Selfranga – Vereinatunnel –Sagliains unter: www.rhb.ch/autoverlad  

Nächstes KrankenhausSamedan
Nächster FlughafenZürich
Nächster BahnhofDiavolezza Talstation

Kontakt

Diavolezza Lagalb AG
Via dal Corvatsch 77
7513
Silvaplana
Anfrage senden
%69%6e%66%6f%40%64%69%61%76%6f%6c%65%7a%7a%61%2e%63%68
Tel.:+41 - (0)81 838 73 73
Fax:+41 - (0)81 838 73 10
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte das Skigebiet
Mr_ZockerXam 7 Jan 2015
Der Skipass gilt aber auch für ganz St.Moritz.
lukiam 8 Nov 2014
Diavolezza ist zu Teuer 64.- eine Tages Karte für etwa 800m Piste und 1 4er sessel ?!!!!!!!!!!! Für das kann ich nach Lenzerheide Arosa 61.- Tageskarte und kann in 2 Skigebieten fahren.
Housi

_________da hast du mehr als recht_______________luki hat Folgendes geschrieben:Diavolezza ist zu Teuer 64.- eine Tages Karte für etwa 800m Piste und 1 4er sessel  ?!!!!!!!!!!! Für das kann ich nach Lenzerheide Arosa 61.- Tageskarte und kann in 2 Skigebieten fahren.________________________  

Login mit Google+