Skigebiet Cerler in den Spanische Pyrenäen: Position auf der Karte

Skiurlaub Cerler

Partner
Pistenplan Cerler
Für unterwegs
Druckversion (.PDF)
Bewerte das Skigebiet
1
(0)
Angebote & Tipps

Allgemeines

Höhe1,500 m - 2,630 m
Liftkapazität 26120 Pers./Std.

Skipasspreise

1 Tag Erwachsene €40.50
1 Tag Kinder €32.50
Alle Preisinfos

Lifte

4
9
6
Gesamt 19
Öffnungszeiten09:00 - 17:00

Pisten

Leicht
Mittel
Schwer
Skirouten
Gesamte Pistenlänge 76 km

Wissenswertes

Das Skigebiet

Cerler liegt in den Pyrenäen in der Provinz Huesca und gehört gemeinsam mit Formigal-Panticosa zum Verbund Aramon. Das Skigebiet erstreckt sich über dem gleichnamigen Dorf, das zu den höchstgelegenen der Pyrenäen zählt (1500 m).  Die atemberaubende Bergwelt macht einen Skiurlaub in Cerler zum Erlebnis: In unmittelbarer Nähe befinden sich die höchsten Berge der Pyrenäen, wie zum Beispiel der Anteo (3404 m), der Monte Perdido (3355 m) oder der Pico Posets (3371).

Cerler bietet insgesamt 76 Pistenkilometer in allen Schwierigkeitsgraden. Es gibt zwei Einstiegsmöglichkeiten ins Skigebiet, entweder in Cerler oder im noch etwas höher gelegenen Ampriu (1900 m).   Beide Bereiche bieten ein Anfängergelände mit einfachen Pisten und Schleppliften zum Üben. Für kleine Nachwuchsskifahrer gibt es außerdem zwei Kinderländer, den Jardín de Nieve de Ampriu und den Jardín de Nieve El Molino, die sich jeweils an den Talstationen in den Einstiegsorten befinden. Hier kann nicht nur das Skifahren und Snowboarden geübt, sondern auch einfach nur im Schnee umher getollt werden. 35 Pistenkilometer sind blau markiert, so dass sich auch weniger geübte Skifahrer gut im Skigebiet zurecht finden. Die blauen Pisten sind im ganzen Skigebiet zu finden, besonders empfiehlt sich jedoch der Einstieg in Ampriu. So können gleich die genussvollen Pisten an den Liften Batisielles und Basibé erobert werden.

Erfahrenere Pistenfüchse finden in Cerler eine breite Auswahl toller Pisten, die in ein eine einzigartige Bergwelt gebettet sind. Ob am Rincón de Cielo (2322 m), am Pico Cerler (2407), dem Gallinero (2728 m) oder dem Cogulla (2387)  - die Berggipfel des Skigebietes haben alle tolle und vor allem abwechslungsreiche Abfahrten zu bieten.  Highlights sind die Slalompiste Farnuserals oder die Snowspeedstrecke bei der Skity Area de Puentet. Über die Lifte Cogulla und Rincón del Cielo gelangen mutige Wintersportler zudem zu einer Buckelpiste. Um die Wette kann man außerdem auf der Bordercross Strecke an der Piste Basibé fahren.

Liebhaber von schwarzen Pisten werden vor allem am höchsten Gipfel des Skigebietes, dem Gallinero ( 2728 m) fündig. Zudem sind am Lift Basibé sind einige schwarz markierte Pisten zu finden.

Schneesicherheit & Beschneiung

Schneetelefon+34 (0)974 551 111

Hütten und Einkehr

Im Skigebiet gibt es insgesamt neun Bergrestaurants. Das Restaurante Cota Dosmil bietet eine breit gefächerte Karte von belegten Sanchwiches bis zur Salatbar oder Gegrilltem. Es befindet sich in der Zona Cota 2000.  Wie der Name schon sagt dreht sich im Salchichen alles um die Wurst („Salchicha“). Den perfekten (Wurst-)Snack für die Piste findet man ebenfalls in der Zona Cota 2000.

Die Pizzeria El Bosque direkt beim Snowpark bietet neben leckeren Pizzen vor allem eine atemberaubende Aussicht auf den Aneto. Perfekte Burger hingegen gibt es im Burguer Colladeta. Die spanische Version der amerikanischen Leckerei sollte man keinesfalls verpassen. In Ampriu zählt das Barbacoa Ampriu zu den beliebtesten Bergrestaurants. Auf der großen Terrasse kann man sich die Sonne ins Gesicht scheinen lassen und die leckeren Grillgerichte genießen.

Pisten, die man nicht verpassen sollte

Wer sich traut, sollte unbedingt die schwarz markierte Piste „Marmotas“ am Gallinero probieren. Auch die La Canal und die Canal Amplia sorgen für eine Herausforderung. Wer es lieber genussvoll mag, sollte die Piste La Solana und die La Rabosa nicht links liegen lassen.

Video

100% Diversión | 02:25

Nach dem Skifahren

Neben dem Skifahren gibt es allerlei weitere spannende Dinge in Cerler auszuprobieren. Eine Fahrt mit dem Hundeschlitten ist ein ganz besonderes Erlebnis und eignet sich hervorragend um die verschneite Bergwelt zu erkunden. Jeweils um 10:30 und 15:30 Uhr wird das Abenteuer in Ampriu angeboten. Noch schneller ist die Fahrt mit einem Motorschlitten. Auf der 7 km langen Bahn können sich PS Fans so richtig ausleben. Einzige Bedingung ist das Mindestalter von 14 Jahren. Echte Adrenalinjunkies zieht es jedoch zur neuen Sportart Speedriding. Die Kombination aus Skifahren und Paragleiten sorgt für den extra Kick.

Après Ski

Eines ist sicher: Die Spanier feiern gerne und lange! Deshalb darf auch der Après Ski nicht fehlen. In der Cafeteria Remásacaro gibt es täglich ab 15:30 Uhr Live Musik. Am Wochenende heizen zudem der DJ Capi & Sax den Skifahrern so richtig ein. Die Location befindet sich direkt an der Talstation in Cerler und ist bis 20:00 Uhr geöffnet. Beliebt ist außerdem die San Miguel Peak Bar oberhalb des Basibè Lifts. Bei einem Bier kann man hier in den Liegestühlen den Skitag gemütlich ausklingen lassen.

Infrastruktur am Skigebiet

Skischulangebot

Skiverleih

Skidepot
Sportgeschäft
Skiverleih
Snowboardverleih
Tourenskiverleih
Telemarkverleih

Anfahrt

Der nächstgelegene Flughafen ist Huesca, der aber nur von wenigen Flughäfen angeflogen wird. Es empfiehlt sich den etwas weiter entfernten Flughafen Zaragoza zu wählen. Von dort sind es noch ca. 3 Stunden bis Cerler. Man fährt über Barastro, Graus , Campo und Benasque nach Cerler.

Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte das Skigebiet
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über das Skigebiet "Cerler"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+