Amplid Infracomb (Twin-Tip / Freestyle - Saison 2010 / 2011)

Partner
Angebote aus unserem Shop
Angebote & Tipps
Live
Spieljochbahn Fügen
Mi.
55 °F
Do.
61 °F
Fr.
66 °F
Sa.
50 °F
Familienabenteuer im Zillertal
Am Erlebnisberg Spieljoch erwarten euch traumhafte Ausblicke und spannende Attraktionen wie Wasserpark, Gipfel-Barfuss-Weg & Geschicklichkeits-Seilgarten.
Jetzt entdecken! 

Allgemein

Saison 2010/2011
Saison Start: 2010
Saison Ende: 2011
Kategorie Twin-Tip / Freestyle
Preisempfehlung 869 €

Piste/Powder

Skill Level

1 = Anfänger, 10 = Profi
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10

Skilängen

Länge (cm)Radius (m)Taillierung (mm)
183
78.74 ft
136
-
107
-
126
191
88.58 ft
136
-
107
-
126

Kurzportrait

Der Ski ist auf Kickern und Rails in den Freestyle Parks der Welt zu Hause. Der Amplid Infracomb hat eine unverbindliche Preisempfehlung von €869. Der Ski ist rund €390 teurer als der Durchschnitt aller Twin-Tip / Freestyle Ski und gehört damit zur Luxusklasse. Der hochsportliche Ski verlangt seinem Fahrer einiges an Können ab. Den Ski gibt es in Längen zwischen 183 und 191cm.

Der Ski im Detail

Die gleiche Geometrie, aber eine völlig anderer Aufbau als der Vorgänger Amplid Infradark. Wir haben dem 2011er Amplid Infracomb unsere superleichten HEXO2 Geheimnisse eingepflanzt. Die longitudinalen Karbonfasern haben wir durch Glassfasern ersetzt um den Ski noch fehlerverzeihender zu machen, gleichzeitig haben wir aber den Pop und die Laufruhe drin gelassen.

Er lässt sich sehr leicht steuern und ist beim Aufstieg eine wahre Freude. Der P15 Holzkern in Verbindung mit unserem HEXO2 Honey Comb lässt den Infracomb in einer eigenen Gewichtsklasse kämpfen.

Dieses überirdische Kunstwerk setzt neue Maßstäbe.

Logge dich ein um deine eigene Userbewertung zum Amplid Infracomb abzugeben.

Forum und Usermeinungen

Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über den Amplid Infracomb
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Aktuelles aus anderen Regionen
Login mit Google+