Skimagazin

Partner

Meraner Land in Südtirol: Fünf Skigebiete für jeden Wintersportler

Im Meraner Land trifft alpiner auf mediterranen Lebensstil. Während Meran mit seinem mildem Klima und seiner Vegetation südeuropäisches Flair versprüht, ragen rund um die Kurstadt die Berge in eine Höhe von über 3.000 Metern. Hier erwarten Wintersportler fünf Skigebiete, die wir euch etwas genauer vorstellen wollen.

Meran 2000: Für Sonnenanbeter

In nur sieben Minuten erreichen Wintersportler von Meran aus die Pisten
In nur sieben Minuten erreichen Wintersportler von Meran aus die Pisten

Wie der Name schon vermuten lässt, befindet sich das Skigebiet Meran 2000 in unmittelbarer Nähe zur Stadt. Innerhalb von nur sieben Minuten erreichen die Wintersportler von der Talstation in Meran aus die Pisten. Das Skigebiet wird auch als Sonnenterrasse bezeichnet. Das schöne Wetter und die fantastische Aussicht auf die Dolomiten lassen sich auf insgesamt 40 Pistenkilometern genießen. Seine neun Pisten machen das Skigebiet zum größten in der Region.

Schwemmalm: Zurück zum Ursprung

Alle Hütten bieten authentische Südtiroler Küche
Alle Hütten bieten authentische Südtiroler Küche

Traditionsreiche Bauernhöfe und eine intakte Natur prägen das Ultental im Süden Merans. Es zählt zu den ursprünglichsten Tälern ganz Südtirols! Genussskifahrer sind im Skigebiet Schwemmalm richtig, denn alle Hütten bieten authentische Südtiroler Küche. Insgesamt erstrecken sich die Pisten aber bis auf 2.658 Meter am Berg Mutegg. Die 25 Pistenkilometer sind überwiegend rot markiert, aber dank der Übungshänge findet sich auch für Anfänger die richtige Abfahrt.

Schnalstal: Sportliche Pisten am Gletscher

Bis auf eine Höhe von 3.212 Metern reichen die Pisten am Schnalstaler Gletscher
Bis auf eine Höhe von 3.212 Metern reichen die Pisten am Schnalstaler Gletscher

Die längste Saison im Meraner Land bietet allen Skifahrern der Schnalstaler Gletscher. Vom frühen Herbst bis in den Mai laufen hier die Lifte. In dem hochalpin geprägten Tal kommen dank zwölf Kilometer schwarz markierter Pisten vor allem sportliche Fahrer auf ihre Kosten. Kein Wunder, dass hier schon Skistars wie Marcel Hirscher trainiert haben. Das neueste Highlight: Der schwere Steilhang Leo Gurschler, der eine Neigung von fast 60 Prozent aufweist.

Pfelders: Zur Ruhe kommen

Das verträumte Pfelders im Passeiertal
Das verträumte Pfelders im Passeiertal

Wer sich im Winterurlaub nach Erholung sehnt, ist in Pfelders richtig. In dem verkehrsberuhigten Ort im Passaiertal stört Verkehrslärm selten die Idylle des kleinen und beschaulichen Ortes. Das dortige Skigebiet bietet rund 13 Kilometer. Anfänger üben im sonnenverwöhnten Tal an den ersten Schwüngen, während sich Profis zum 2.502 Meter hohen Karjoch aufmachen. Hier starten auch einige anspruchsvolle Pisten.

Vigiljoch: Familien willkommen

Das Vigiljoch verspricht Ruhe und Erholung
Das Vigiljoch verspricht Ruhe und Erholung

Das Vigiljoch ist das fünfte der Skigebiete im Meraner Land. Oberhalb von Lana erstrecken sich abseits vom Trubel fünf Pistenkilometer. Da die Abfahrten besonders anfängerfreundlich sind, ist das Vigiljoch vor allem bei Skineulingen und Familien beliebt. Neben dem Pistenspaß lädt die Rodelbahn zu einer rasanten Fahrt und die Winterwanderwege durch den verschneiden Wald versprechen erholsame Momente in der Natur.

Fakten über das Meraner Land

  • 5 Skigebiete
  • 118 Pistenkilometer
  • 33 Skilifte
  • Höhenlage: 1.485 m bis 3.212 m  

Weitere Informationen über das Wintersportangebot im Meraner Land

Video

Meraner Land: Südtirol im Winter... | 00:35
Angebote & Tipps

Aktuelle Umfrage

Wie machst du dich fit für den Winter?
(Mehrfachauswahl möglich)
Hinweise zum Datenschutz

Forum und Usermeinungen

Daniel am Jun 29, 2016
was mir auch immer wieder gut gefällt ist dieses Hotel in Mals die Gegend ich Vinschgau ist perfekt für wander Ausflüge in die Natur falls man mal keine lust auf die Skier hat
Aktuelles aus anderen Regionen
Login mit Google+