Skimagazin

Partner

Die zehn besten Skigebiete in Bayern

Skigebiete-Test.de stellt die Testergebnisse für die Wintersaison 2012/13 vor:

Glitzernder Schnee, top präparierte Pisten und Hüttenzauber – dafür muss man nicht ins Ausland! Denn in der Heimat locken zahlreiche Skigebiete mit einem tollen Pistenangebot, kurzen Anfahrtswegen und günstigen Preisen. Vor allem Bayern mit seiner Berglandschaft hat einiges für Skibegeisterte zu bieten. Skigebiete-Test.de stellt die zehn besten Skigebiete des Freistaates vor.
 

Inhaltsverzeichnis

Platz 1: Fellhorn Kanzelwand
Platz 2: Sudelfeld
Platz 3: Spitzingsee
Platz 4: Garmisch-Classic
Platz 5: Arber
Platz 6: Zugspitze Garmisch
Platz 7: Balderschwang
Platz 8: Geißkopf
Platz 9: Hörnerbahn Bolsterlang
Platz 10: Oberaudorf Hocheck
Testfazit
Testkriterien

Das Allgäu liegt vorn

Sieger im Test ist das Skigebiet Fellhorn Kanzelwand im Allgäu. Direkt an der Grenze zu Österreich gelegen, erstreckt sich das Skigebiet bis ins österreichische Kleinwalsertal. Der Testsieger bietet als eines der wenigen Skigebiete in Bayern topmoderne Liftanlagen Besonders aber durch sein überragendes Angebot für fortgeschrittene Skifahrer punktet das Skigebiet bei den Testern. 80% der insgesamt über 25 Pistenkilometer sind rot markiert. "Die beiden Talabfahrten vom Fellhorn nach Faistenoy und von der Bergstation Kanzelwand nach Riezlern sind besonders empfehlenswert und werden auch erfahrenen Skifahrern nicht langweilig", erklärt Tester Martin Bauer. Aber auch weniger Geübte kommen hier nicht zu kurz. In Riezlern wartet ein wahres Anfänger-Paradies mit schönen blau markierten Pisten und einem 300 m langen Anfänger-Areal. Wer einen längeren Aufenthalt plant, kann zudem auch die Nachbarskigebiete Nebelhorn, Ifen und Walmendingerhorn erkunden. Mit seinen 25 Abfahrten ist Sudelfeld das größte zusammenhängende Skigebiet Deutschlands – und eines der schönsten dazu! Die tollen Ausblicke auf die bayerischen Alpen und den Wendelstein machen das Skierlebnis hier unvergesslich. Vor allem aber die Vielseitigkeit Sudelfelds überzeugt die Skigebiete-Tester. In fast allen Kategorien erhält das Skigebiet Bestnoten. Besonders Familienfreundlichkeit wird hier groß geschrieben. Mit dem Schneeleo-Kinderland steht ein Bereich eigens für die Kleinsten bereit. In dem Erlebnisareal lernen die Kinder spielerisch, die ersten Kurven zu stehen. Spezielle Angebote wie der Familien-Tagesskipass machen das Skierlebnis für Groß und Klein perfekt. Leider gelangt man von Bayrischzell aus nur mit einem sehr alten Sessellift ins Skigebiet, weshalb es nicht ganz für Platz 1 reicht. Auch das Skigebiet Spitzingsee am schönen Schliersee schafft es aufs Treppchen. Nur eine Stunde von München entfernt wartet das Skigebiet mit seinen traumhaften Pisten. Spitzingsee trumpft nicht nur mit Angeboten für Anfänger und Fortgeschrittene auf, sondern bietet auch zahlreiche Off-Piste Möglichkeiten. Wer den Tiefschnee liebt, wird in Spitzingsee mehr als zufrieden gestellt. Vor allem am Rosskopf kann man die Gelegenheit nutzen, in den Pulverschnee auszuweichen. "Ein besonderes Highlight ist der Burton-Snowpark. Deshalb ist Spitzingsee mein Tipp für Snowboarder", zieht Testerin Andrea Berger ihr Fazit.

Alles dabei: Von der WM-Abfahrt bis zum Kinderland

Platz 4 belegt das Skigebiet Garmisch-Classic. Hier gibt es echtes WM-Feeling! Auf der berühmten Kandahar-Abfahrt, die eigens für die FIS Alpine Ski-WM 2011 ausgebaut wurde kann man sich an der Zeit von Maria Höfl-Riesch messen. Aber auch wer es weniger rasant mag, ist hier gut aufgehoben. Vor allem die beiden Kreuzwanklabfahrten erweisen sich als ideales Übungsareal. Es folgt das höchste Skigebiet des Bayerischen Waldes: das Skigebiet Arber. Auf 1050-1450 m gelegen erstreckt sich das Skigebiet mit seinen 10 Pistenkilometern. Es gehört zu den schönsten im Bayrischen Wald und punktet in allen Kategorien. Besonders aber die Familienfreundlichkeit am Arber ist hervorzuheben. Denn im ArBär-Kinderland haben Kids Vorfahrt. Schon die ganz kleinen Skizwerge lernen hier die ersten Schwünge und werden vom kuscheligen Maskottchen ArBär begleitet. Die zweite Hälfte des Rankings wird vom Skigebiet Zugspitze Garmisch angeführt. Höher hinaus geht es in Deutschland nicht, und so beeindruckt schon der atemberaubende Ausblick über 400 Gipfel. Da 87% der Pisten rot markiert sind, ist das Skigebiet besonders fortgeschrittenen Skifahrern ans Herz zu legen. Die neue Wetterwandeckbahn sorgt zudem für noch mehr Komfort an Deutschlands höchstem Berg. Mit Balderschwang schafft es neben Fellhorn Kanzelwand ein zweites Skigebiet aus dem Allgäu in die Top 10. Das Skigebiet der höchstgelegenen Gemeinde Deutschlands zählt zu den größeren Skigebieten in Deutschland. Hinzu kommen noch viele Angebote, wie zum Beispiel ein sehr gut ausgebautes Loipennetz. Wer sich nicht daran stört, dass vor allem Schlepplifte zu den Pisten führen, kann hier wunderbare Skitage verbringen. Den achten Platz belegt das Skigebiet am Geißkopf in direkter Nähe von Bischofsmais. Mit seinen 8 Pistenkilometern empfiehlt es sich vor allem für Anfänger und Familien. Trotzdem lohnt sich auch für fortgeschrittene Skifahrer ein Tagesausflug zum Geißkopf. Die vier roten Abfahrten bieten genug Abwechslung für einen schönen Skitag im Bayerischen Wald.. Auch wer lieber rodelt oder die Natur beim Langlaufen erkundet, ist hier gut aufgehoben. Das Skigebiet Hörnerbahn Bolsterlang ist mit 17 Pistenkilometern recht überschaubar. Diese haben es aber in sich. Die meisten Pisten sind der blauen und roten Kategorie zugeordnet. Immerhin 20% der Pisten aber sind der schwarzen Schwierigkeitskategorie zugeordnet und eignen sich somit auch für sehr gute Skifahrer. Die Variantenabfahrten Nr. 10 und Nr. 11 bieten sogar die Möglichkeit, auf unpräparierten Pisten zu fahren. Und auch Snowboarder und Freeskier können sich im gut ausgestatteten Funpark austoben. Die Empfehlung der Skigebiete-Tester für Tagesausflüge ist das Skigebiet Oberaudorf Hocheck nahe der Tiroler Grenze. Besonders hervorzuheben ist die Talabfahrt. Diese ist die längste Fluchtlichtpiste Deutschlands und damit auf jeden Fall einen Besuch wert! Aber auch abseits der Piste sorgt das Skigebiet mit seiner Winterrodelbahn und mehreren Bädern für Abwechslung.Mit einem Preis von 20,90 € für einen Tagesskipass ist das Skigebiet zudem das günstigste in der Skigebiete-Test.de Top10 für Bayern.

PlatzSkigebietPistenTageskarte
1.Fellhorn Kanzelwand25,6 km40,50 €
2.Sudelfeld31 km29,00 €
3.Spitzingsee25 km32,00 €
4.Garmisch Classic40 km37,00 €
5.Arber10 km30,00 €
6.Zugspitze23 km40,00 €
7.Balderschwang30 km27,00 €
8.Geißkopf8 km22,00 €
9.Hörnerbahn Bolsterlang17 km30,50 €
10.Oberaudorf Hocheck9 km20,90 €

 

Testfazit

Die bayerischen Skigebiete brauchen sich keineswegs vor der ausländischen Konkurrenz in den Alpen verstecken. In den vergangenen Jahren haben dieSkigebiete in Bayern kontinuierlich modernisiert und so attraktive Angebote geschaffen. Die Skiregionen des Freistaates bieten für nahezu jeden Geschmackdie richtige Abfahrt. Wem 30 statt 100 Pistenkilometern genügen, kann hier einen wunderbaren Skiurlaub abseits von Mega-Skizentren verbringen. Diebayerischen Skigebiete punkten durch faire Preise, Charme und Familienfreundlichkeit.So wurde getestetSeit 2004 bereist das Team von Skigebiete-Test.de weltweit die Skiregionen und testet diese nach einem festgelegten Kriterienkatalog. Getestet wird in denKategorien Anfänger, Fortgeschrittene, Profis & Freeride, Funpark & Snowboarder, Familien und Aprés Ski. Bis zu fünf Sterne können in jederKategorie erreicht werden. Das Endergebnis ergibt sich aus dem Durchschnitt der Bewertungen, wobei die Kategorien unterschiedlich gewichtet werden. Über 300 Skigebiete weltweit wurden bereits nach diesem Schema von Skigebiete-Test.de näher unter die Lupe genommen.

Downloads

Über den Autor
erstellt am 19 Dec 2012
Ähnliche Artikel im Skimagazin
Angebote & Tipps

Aktuelle Umfrage

Skifahren in Nordamerika?

Forum und Usermeinungen

Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Aktuelles aus anderen Regionen
Login mit Google+