Skigebiet Bansko im Piringebirge: Position auf der Karte

Skiurlaub Bansko

Partner
Pistenplan Bansko

Allgemeines

Höhe936 m - 2,600 m
Saisonstart3 Dec 2016
Saisonende17 Apr 2017
Liftkapazität 24233 Pers./Std.

Skipasspreise

1 Tag Erwachsene BGN58
1 Tag Jugendliche BGN49
1 Tag Kinder BGN38
6 Tage Erwachsene BGN327
6 Tage Jugendliche BGN277
6 Tage Kinder BGN212
Alle Preisinfos
Für unterwegs
Bewerte das Skigebiet
10
(0)
Angebote & Tipps

Lifte

4
8
1
Gesamt 13
Öffnungszeiten08:30 - 17:00

Pisten

Leicht
Mittel
Schwer
Skirouten
Gesamte Pistenlänge 70 km

Wissenswertes

  • Mit einer Seehöhe zwischen 936 m und 2,600 m ist das Skigebiet das höchstgelegene in Bulgarien. Der Höhenunterschied zwischen Tal- und Bergstation beträgt 1,664 m. Der durchschnittliche Höhenunterschied in Skigebieten in Bulgarien beträgt 986 m. Die Pisten sind also überdurchschnittlich lang.
  • Bansko ist das bestbewertete Skigebiet in Bulgarien.
  • Die Saison dauert 135 Tage vom 3 Dec bis 17 Apr. Im Durchschnitt dauert die Saison in Bulgarien 126 Tage.
  • Während der Saison (zwischen 3 Dec und 17 Apr) beträgt die durchschnittliche Schneehöhe 60 cm. Der schneereichste Monat im Skigebiet Bansko ist der Februar mit einer durchschnittlichen Schneehöhe von 83 cm. Damit ist es das schneesicherste Skigebiet in Bulgarien.
  • Bansko hat im Durchschnitt 91 Sonnentage pro Saison. Der Durchschnitt für diesen Zeitraum beträgt in Bulgarien 86 Sonnentage. Der sonnigste Monat ist der Februar mit durchschnittlich 23 Sonnentagen. Damit gehört das Skigebiet zu den 1 sonnigsten in Bulgarien.
  • Mit 70 km Pisten ist Bansko das größte Skigebiet in Bulgarien.

Das Skigebiet

Mit über 70 Pistenkilometern zählt Bansko zu den wichtigsten Skigebieten Bulgariens und Osteuropas. Dank zahlreicher Investitionen seit den 2000er Jahren bietet der Ort im Süden Bulgariens und nahe der Grenze zu Griechenland eine bequeme und moderne Infrastruktur. Am Fuße des Pirin-Gebirges gelegen, das zum UNESCO Welterbe zählt, überzeugt es zudem durch eine einzigartige Lage. Bei klarer Sicht können Skifahrer den Blick bis zum Ägäischen Meer genießen.

 

Von Bansko aus geht es mit der Gondelbahn bergwärts. An der Mittelstation warten mit den beiden Pisten Chalin Valog (Nr. 15 und 16) zwei erste kurze Abfahrten. Um zum Großteil der Pisten zu gelangen, sollten Skifahrer jedoch weiter die Gondel nehmen. An der Bergstation angekommen eröffnen sich Richtung Todorka (2.746m) zahlreiche Pistenkilometer.

 

Für Anfänger schlängeln sich entlang des Shiligarnik-Lifts einige blau markierte Pisten. Wechseln sie an dessen Bergstation zum Plato-Lift, erreichen sie den höchsten Punkt des Skigebiets auf 2.600 Metern. Auf den blau markierten Plato-Pisten (Nr. 3 und 11) können auch Anfänger die Aussicht genießen und sogar vom höchsten Punkt ausschließlich über leichte Abfahrten bis hinab ins Tal ihre Schwünge ziehen. An der Piste Nr. 11 ist für alle Freestyler zudem ein Funpark angelegt.

 

Wer am Berg die sportliche Herausforderung sucht, nimmt die Banderitza-Lifte. Sie führen zu einigen mittelschweren Abfahrten an den Hängen des Todorka. An deren Mittelstation startet schließlich die Tomba-Piste (Nr. 9). Sie fordert auf 2,5 Kilometern – und mit einer weiteren Variante von 1,2 Kilometern – auch Profis einiges ab. Kein Wunder, schließlich ist sie nach dem italienischen Skifahrer Alberto Tomba benannt.

 

Bansko bietet außerdem Nachtskifahren an. Dann ist die Talabfahrt (Nr. 1) ab der Banderishka-Wiese auf sieben Kilometern hell beleuchetet. Wie 90 Prozent aller Pisten kann auch sie maschinell beschneit werden. So steht dem Skivergnügen in Bansko nichts im Wege!

Schneesicherheit & Beschneiung

Beschneibare Pisten
80%
Schneekanonen: 380
Durchschnittliche Schneehöhe der letzten Jahre
Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sept.
Okt.
Nov.
Dez.
(in cm)

Hütten und Einkehr

Insgesamt bietet Bansko sechs Möglichkeiten zur Einkehr. Das 180° bei Shiligarnika bietet auf 1.725 Höhenmetern sowohl bulgarische wie internationale Küche. Wer Lust auf italienische Gerichte hat, sollte im Restaurant VIP Room vorbeischauen. Gäste können hier zwischen einer großen Auswahl an Rot- und Weißweinen wählen.

Pisten, die man nicht verpassen sollte

Eine sportliche Herausforderung ist die schwarz markierte Tomba-Abfahrt (Nr. 9).

Längste Abfahrten

Talabfahrt
Länge: 16 km
Höhenunterschied: 1,570 m

Nachtski & Flutlichtfahren

Nachtskilauf möglich
Beleuchtete Pisten: 7.50 km

Video

Bansko | 06:58

Nach dem Skifahren

Wer die Pisten von Bansko noch aus einer anderen Perspektive erleben möchte, sollte das Paragliding probieren. Flüge starten an der Piste „Plato 1“ am Gipfel des Todorka. Die winterliche Landschaft kann aber auch bei einer Fahrt mit dem Motorschlitten erkundet werden. In Bankso gibt es zudem ein Eisstadion. Bei Musik können hier täglich bis 22 Uhr die Kufen geschwungen werden.

 

Auch der Ort selbst ist eine Besichtigung wert. Neben den modernen Hotelgebäuden reihen sich zahlreiche über 100 Jahre alte Gebäude ein, die den Besuchern die traditionelle Bauweise der Gegend zeigen. Zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt zählt das Museum „Nikola Vaptsarov”, die orthodoxe Kirche „Sveta Troitsa” und das alte Kloster. Als Kurort  mit Mineralquellen finden sich in Bansko zudem auch viele Spa-Angebote, wo sich Skifahrer nach einem anstrengenden Tag auf der Piste erholen können.

Après Ski

Wer den Abend gerne im Pub verbringen möchte, hat in Bansko die Qual der Wahl. Im Lions Pub werden Sportevents auf sieben Leinwänden gezeigt und ein DJ sorgt für gute Stimmung. Das Motto im London Pub lautet „Walk in and dance out“ und das JJ Murphy’s ist nur fünf Minuten von der Gondelbahn entfernt. Bankso bietet aber noch weitere Bars wie die Bash Bar, das Graphite oder die Track Bar. Eine wahre Institution unter den Lokalitäten in Bansko ist außerdem die Disco Oxygen, wo die Nacht zum Tag wird.

Kulinarik und Restaurants

Genießer sollten sich den Besuch eines sogenannten „Mehanas“ nicht entgehen lassen, für die Bansko bekannt ist. In diesen lokalen Restaurants werden traditionell bulgarische Gerichte und Getränke serviert. Auf der Speisekarte finden sich unter anderem Kapama (verschiedene Fleischsorten mit Sauerkraut), Sache oder Chomlek (im Tontopf zubereiteter Eintopf). Beliebt sind unter anderem das Motikita und das Todeva House.

Infrastruktur am Skigebiet

Skischulangebot

Skiverleih

Skiverleih-Shops

Skiverleih-Shops Bansko (6)

Anfahrt

Mit dem Auto

Von Sofia die A1 in den Süden bis Morovo nehmen, dort auf die Route 8 wechseln. Bis Belovo fahren und auf die Route 842 abbiegen. Bei Razlog auf die Route 19 wechseln, die nach Bansko führt.

 

Mit dem Flugzeug

Vom Flughafen Sofia ist man in rund 2,5 Stunden in Bansko.

Nächster FlughafenSofia
Nächster BahnhofBansko

Kontakt

Bansko Ski Area
94 Pirin Str
2770
Bansko
Anfrage senden
%69%6e%66%6f%40%62%61%6e%73%6b%6f%73%6b%69%2e%63%6f%6d
+359 749 84480
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte das Skigebiet
Karl Josefam 25 Mar 2015
Wer mit dem Flugzeug in Sofia ankommt dem stehen mehrere Reisemöglichkeiten nach Basko zur Verfügung

1) Schnell aber nicht so günstig: Taxi vom Airport nach Bansko:(160KM) bis 3 Personen ca. € 11...
Karl Josefam 2 Mar 2015
Am So. den 1. März um 8:00 von Bansko bei Nieselregen bis in das Zielgelände in Banderishka Bojana aufgestiegen und dort um 10:25 angekommen. Der Rennstart des ersten Teiles (SG) dieser Superkombi ...
Karl Josefam 17 Feb 2015
Gestern war ich bei Traumwetter und - 2 Grad auf Skitour von Bundershka Poyana zur Vihrenhütte auf 1.950 Meter und zurück. Start zu Mittag vom Skigebiet Bundershka wo die Vorbereitungen für den Dam...
Alle Usermeinungen anzeigen
Login mit Google+