Skimagazin

Partner

1964 - 2005 Entwicklung der Skiarena Nassfeld zum größten Skigebiet Kärntens

Skigebiete-Test ist das größte Wintersportportal Deutschlands und bietet dir alle Informationen, die du für deinen nächsten Trip in den Schnee benötigst – egal ob Tagesausflug, Skiwochenende oder ein längerer Urlaub. Mehr als 2.000 Skigebiete weltweit sind vertreten! Von Pisten- und Liftstatus über Wetterdaten und Schneehöhen bis zu Webcams findest du alle wichtigen Daten auf einen... Mehr erfahren

erstellt am Dec 26, 2005

Wie entsteht eigentlich ein Skigebiet? Im Dezember 2005 durfte eines unserer Testteams das größte zusammenhängende Skigebiet Kärntens testen. Viele moderne Liftanlagen finden sich heute in der Skiarena Nassfeld. Doch wie entsteht eigentlich ein Skigebiet dieser Größe? Herr Dr.Genser von der Karnischen Tourismus GmbH hat uns Informationen und Bildmaterial aus längst vergangenen Zeiten zukommen lassen. Diese Bilder zeigen, wie es möglich wurde, dass modernste Liftanlagen den Skifahrer auf die höchsten Gipfel transportieren, so dass dieser gut präparierte Hänge bis ins Tal hinabgleiten kann.

Das Nassfeldgebiet war seit jeher ein beliebtes Ausflugsziel für Bergsteiger und Touristen. Die Unterbringungsmöglichkeiten waren jedoch auf die Alpenvereinshütte und einige Almhütten beschränkt. Außerdem war die Zufahrt vom Tal herauf schlecht und beschwerlich. Auch noch Ende der Fünfzigerjahre glaubten nur einige wenige an eine Zukunft dieses Gebietes.1959 wurde die Verwaltungsgemeinschaft Nassfeld gegründet, und deren Bestrebung war es, am Nassfeld ein Tourismusgebiet zu schaffen, sowohl für den Sommer, mehr aber noch für den Winter.Vom ersten Schlepplift (1959) bis zur ersten Sesselbahn dauerte es 8 Jahre!!

• 1959 1. Schlepplift durch Hans Jenul, Podlanig

• 1960 Paßübergang offiziell vom 1. Juni bis 1. Oktober eines jeden Jahres geöffnet

• 1961 Post nimmt ständigen Liniendienst auf

• 1962 – 1963 Elektrifizierung des Naßfeldgebietes, weitere Schlepplifte durch Hans Jenul, Bau des ersten Hotels „Wulfenia“ durch Arnold Pucher

• 1965 Beginn des Ausbaus der Naßfeldstraße

• 1967 Sesselliftanlage Watschiger Alm wurde durch eine Liftgemeinschaft Herzog, Schabus und Jenul gebautEnde der 70er bis Mitte der 80er Jahre: Eine Vielzahl an Hotels und Ferienanlagen entstehen

• 1978 Gründung der Sonnenalpe Naßfeld Touristik Ges.m.b.H. & Co.KG

• 1979 Erschließung des Rudnigalm-Gebietes, 3 Schlepplifte – Rudnigalmhütte – Talabfahrt

• 1981 Baubeginn des Feriendorfes „Sonnleitn“ auf der Schlanitzer Alm durch die Baufirma Rogner (Villach)

• 1984 Bau einer Doppelsesselbahn vom Dorf Sonnleitn auf die Treßdorfer Höhe und zweier Schlepplifte im Bereich des Dorfes Sonnleitn

• 1985 Eröffnung des Freizeitzentrum Sonnleitn mit der dreigeschossigen Parkgarage,Eröffnung zweier kuppelbarer Vierer-Sesselbahnen auf Gartnerkofel bzw. Treßdorfer Höhe, Inbetriebnahme mehrerer in Stufenform angelegter Großparkplätze bei den Talstationen der Vierer-Sesselbahnen,Bau eines Höhenrestaurantes auf der Treßdorfer HöheAb 1986: Die Skigebiete vereinigen sich zu einem Skiverbund und erste Schneekanonen kommen zum Einsatz

• 1986 Kartenverbund der drei Schigebiete Sonnenalpe Naßfeld, Kötschach-Mauthen und Weißbriach; dadurch ein Skipaß für 32 Liftanlagen.

• 1987 Das Skigebiet Weißensee kommt zur Karnischen Region – somit ein Skipaß für 33 Liftanlagen. Bau von mechanischen Schneeanlagen auf der Sonnenalpe Naßfeld, Weißbriach und Kötschach-Mauthen.Mitte der 90er: Spezielle Anlagen für Snowboarder entstanden.

• 1994 Komplettierung der Beschneiungsanlagen im Bereich der HotellifteErrichtung eines Snowboard-Funparks

• 1995 Bau der Rudnigalmbahn (Einseil-Kabinen-Umlaufbahn – Kabinen mit 15 Personen Fassungsvermögen) – modernste Bahn Österreichs!Ende der 90er: Das Jahrtausend neigt sich dem Ende zu und am Nassfeld wird das größte Projekt in der Geschichte des Skigebietes begonnen

• 1998 Spatenstich für das „Jahrhunderprojekt“: Bau der Talbahn (Millennium-Express) und der neuen Talabfahrt!!!Bau und Eröffnung (Dezember) der 6er-Sesselbahn Garnitzen I „La Prima“ – erste 6er-Sesselbahn Kärntens!!!Errichtung einer Flutlichtpiste/beleuchteten Rodelbahn. Bau eines neuen Snowboardparks beim Watschiger Almlift mit der ersten Twinpipe der Welt!

• 2000 Bau/Eröffnung der 3.Sektion des Millennium-Express - mit6001 m Länge handelt es sich dabei um die längste Seilbahn der Alpen!

• Heute können die gesamten 100 km Pisten (= 420 ha) beschneit werden. Die Skiarena Nassfeld ist das größte und modernste zusammenhängende Skigebiet Kärntens und ist Austragungsort unterschiedlicher Weltcupveranstaltungen.Lesen Sie den ausführlichen Testbericht der Skiarena Nassfeld Hermagor

Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Aktuelles aus anderen Regionen
Login mit Google+